Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cuina

Ich bin mal wieder an meine Grenzen gekommen

Empfohlene Beiträge

Wahre Worte ... aber NEIN, anstatt dessen wird versucht mies zu machen, was ein HV nicht leisten kann wie es scheint :wall:

Meine GÜTE hier wurde offensichtlich sehr gut geholfen kann man das nicht einfach akzeptieren und sich drüber freuen?

Aber nein man bekommt das Gefühl, dass ein HV nur hier ist um sich anzupreisen und Aufträge an Land zu ziehen und das finde ich gelinde gesagt zum kotzen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52837&goto=1078497

Hat der HV was geschrieben? :think:

Hab ich wohl voll überlesen und übersehen. So wie alles andere von ihm. *hüstel*

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt immer Tage, an denen es besser läuft und an denen es total beschissen läuft, ist völlig normal. Mal hast du den Kopf voll, bist abgelenkt, bist gefrustet oder irgendwie ist einfach der Tag völlig blöd verlaufen. Wichtig ist bei sowas einfach: dran bleiben! Neuer Tag, neue Chance.

Du schaffst das! Tschaka!

Kannst du es irgenwie am Tag einrichten, allein mit ihr zu laufen? Will jetzt allerdings nicht in euren Weg reinreden - weiß ja nicht, was ihr so besprochen habt -, aber könnte mir vorstellen, dass das ganz nützlich sein dürfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja sicher, ich laufe jeden Morgen mit ihr alleine, da sind die Kids dann auf dem Weg zum Kiga.

Gestern Nachmittag hatte ich halt den Kleinen mit dabei, da er mit wollte.

Aber ich denke auch, das es ihr sichtlich schwer fiel, da das unser üblicher Spazierweg gewesen ist, wo normalerweise Leine ab und gib Gummi "Tradition" war.

Nun sollte sie aber bei mir bleiben, war wohl nicht gerade leicht für sie. ;)

Gestern morgen, wo es so gut lief, bin ich von der anderen, eher ungewohnten Seite aus in die Felder eingebogen, da bekam ich sie recht schnell runter, aber wahrscheinlich auch, weil ich da mit ihr alleine war und mich ganz auf sie konzentrieren konnte.

Am Nachmittag war der Kurze dabei, Nachbarin kam uns entgegen und wollte Schwätzchen halten, Menne fuhr mit Kart durch die Gegend, war wohl ein bisschen viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich mit dem Thema HTS noch garnicht beschäftigt, aber das klingt schon beeindruckend. Ihr sprecht aber immer von einem Hund. Wie ist das bei mehreren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tztztzt, da liest man im ersten Bericht: war nur mein Sohn dabei und im zweiten Bericht kommt dann raus: unzählige Ablenkungen, Besonderheiten und und und. Also weißt *kopfschüttel* ;)

Ich kenn dich zwar nicht im realen Leben, aber ich bin stolz auf dich! Trotz der ganzen Arbeit und Verantwortung, die an dir hängen bleiben, trotz dem ganzen Stress, arbeitest du an der Zusammenhalt zwischen Hund und dir. Und das auch noch in solchen Situationen, wo viel zusammenkommt. Weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe mich mit dem Thema HTS noch garnicht beschäftigt, aber das klingt schon beeindruckend. Ihr sprecht aber immer von einem Hund. Wie ist das bei mehreren?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52837&goto=1078511

Es gibt von HTS eine DVD Rudelharmonie und gerade an diesem Wochenende in Gießen ein Seminar dazu.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:redface Ich hab dem Umfeld nicht so viel Bedeutung beigemessen :redface

Wie wir bei Micha waren, wurde Ablenkung geradezu provoziert, eben durch Steffi (Labbifan), die uns mit der Kleinen entgegenkam und dann mit uns zurück gegangen ist, dann kam uns auch noch eine große Hundegruppe entgegen, durch die ich mitten durch musste usw. :Oo

Dagegen empfand ich Nachbarin, Kind und Kart doch eher als nebensächlich, aber anscheinend war es genug, um MICH abzulenken.

Wieder was dazu gelernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas lenkt nicht nur dich ab, sondern deinen Hund auch.

Jeder Geruch, jedes Geräusch, jede Berührung (Insekt, Blume etc.) und jede Bewegung im Umfeld stellt einen Reiz für jedes Lebewesen dar. Jeder Reiz hat irgendeine Bedeutung für euch, mal ist es ein Reiz, der weniger wichtig ist, mal ist es einer, der so reizvoll ist, dass man alles um sich herum vergisst. Je mehr Reize auf dich und den Hund einwirken, umso mehr potentielle Aufpuscher und Ablenkung hast du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@katja

Hast du eventuell mal einen link für mich, wo ich ein bischen nachlesen kann, auf der ´HTS Website habe ich nicht so richtig was gefunden. Ich würde gern mal ein paar Beispiele lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund akzeptiert keine Grenzen und wird aggressiv

      Hallo ihr LIeben. Ich bin mit meinem Latein absolut am Ende und weiß grad echt nicht weiter.   Meine Freundin ist seit 6 Monaten regelmäßig (ca 2-3 mal im Monat) am Wochenende mit ihrem Hund in meiner Wohnung. Ich gebe einfach mal so kompakt wie möglich alle relevanten Informationen: Wir sind beide 23. Der Hund ist ein 6 Jahre alter Mix aus französischer Bulldogge und Terrier, den sie mit 3 Jahren von den Vorbesitzern übernommen hat, weil deren erster Hund ihn nichtmehr akzep

      in Aggressionsverhalten

    • Grenzen setzen, wie macht ihr das?

      Mich würde mal interessieren, wie ihr mit eurem Hund umgeht, wenn er deutlich etwas macht was er eigentlich nicht darf.    Damit ihr mich jetzt nicht falsch versteht, mein Hund kennt Grenzen. Vor allem daheim in der Wohnung hält er diese auch brav ein. Eher draußen wird er mal zum Rüpel und will seinen Kopf durchsetzen. Geht zB eine Nachbarin mit ihrem Hund (den meiner auch kennt und mag) hinter mir in die gleiche Richtung und mein Hund bemerkt es, ist es vorbei mit Gehorsam. Wenn ic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hat jemand Erfahrung mit Pfotenhilfe ohne Grenzen?

      Hallo Ihr Lieben,   in der Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden.   Ich würde gerne wissen ob schon jemand Erfahrungen mit dem Verein Pfotenhilfe ohne Grenzen gemacht hat? De haben einen Hund den ich gerne in Pflege nehmen würde, da ich aber das erste mal einen Pflegehund aufnehme weis ich nicht ganz wo ich drauf achten muss.   Über Antworten von euch würde ich mich freuen.    

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Kennt ein Hund seine physischen Grenzen, ab wann wird es gefährlich?

      Unser Jannis hat mächtig viel Energie. Mir ist es manchmal unheimlich, mit welcher Ausdauer und Geschwindigkeit er in der Gegend herumsaust und auch schwimmen geht, manchmal mehrere Stunden am Stück. Er ist jetzt auch schon immerhin 11 Jahre alt. Wenn man ihn lässt, arbeitet er sich solange ab, bis er völlig ausgepowert ist und sich zum Schlafen für kurze Zeit hinlegt, danach geht das Spiel von vorne los. Da wir beruflich eingespannt sind, findet das nur in den Urlauben statt, weil wir uns dann

      in Gesundheit

    • Grenzen und Regeln

      Vorangestellt ist die Überlegung: Wieviel Aggression lasse ich zu (bei Hundekontakten, aber auch in der Interaktion Mensch-Hund)?   Grenzen und Regeln gehören ja eigentlich zum Lernverhalten; Es besteht aber scheinbar sehr viel Uneinigkeit bei der Meinung, wie viel Aggressionsverhalten zulässig ist für unseren Hund, aber auch bei Hunden, die uns im Alltag begegnen.   Ich lehre meine Hunde Regeln. Verhalten sie sich innerhalb dieser Regeln, so werden keine Grenzen erreicht oder gar überschrit

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.