Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cuina

Ich bin mal wieder an meine Grenzen gekommen

Empfohlene Beiträge

:D

Guter Vorschlag!

Bei mir ist es ähnlich.

Sobald ich nicht wirklich präsent bin (weil durch Gespräch o.a. abgelenkt), kümmert sich mein Hund um seine eigenen Belange, je stärker die Reize, denen er dann ausgesetzt ist, desto mehr; logisch.

Wir sind auch noch nicht soweit, dass die neuen Regeln immer "einfach so" nebenher funktionieren. Aber es wird immer besser. (Schlechte Tage meiner- oder seinerseits eingeschlossen. ;) )

Es wird auch bei dir so sein, keine Bange!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem was Saro sagt, kann ich mich nur anschließen.

Wenn die Präsenz (für den Hund, an den Hund gerichtet nachläßt), dann läuft Blaze auch so, wie er grade denkt... dum di dum...

Bin ich bei ihm, er in meinem 1m-Bereich, ist er "angeschlossen", wir sind online.

Mittlerweile geht er sehr schön zwischen mir und einem anderen Menschen, auch wenn wir uns auf dem Spaziergang angeregt unterhalten.

Ich muß ihn nicht mehr andauernd erinnern, Blaze bleibt da wo er soll.

Das ist für mich/uns ein Riesenfortschritt. Geübt haben wir das aber alleine, Blaze und ich. Und dann mit Begleitung, aber ohne den Anspruch auf ein intensives Gespräch, und dann hat es immer besser und besser geklappt.

Anni,

bleib dran!!!

Und wenn es geht, geh erstmal nicht mit Hund UND der gesamten Sippe, sondern mit einem vernünftigen Menschen, der dich nicht auch noch kirre macht und dir meint, Ratschläge geben zu müssen! :kuss:

Du bist auf dem richtigen Weg und du schaffst das - und das schönsten ist: du weißt das jetzt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund akzeptiert keine Grenzen und wird aggressiv

      Hallo ihr LIeben. Ich bin mit meinem Latein absolut am Ende und weiß grad echt nicht weiter.   Meine Freundin ist seit 6 Monaten regelmäßig (ca 2-3 mal im Monat) am Wochenende mit ihrem Hund in meiner Wohnung. Ich gebe einfach mal so kompakt wie möglich alle relevanten Informationen: Wir sind beide 23. Der Hund ist ein 6 Jahre alter Mix aus französischer Bulldogge und Terrier, den sie mit 3 Jahren von den Vorbesitzern übernommen hat, weil deren erster Hund ihn nichtmehr akzep

      in Aggressionsverhalten

    • Grenzen setzen, wie macht ihr das?

      Mich würde mal interessieren, wie ihr mit eurem Hund umgeht, wenn er deutlich etwas macht was er eigentlich nicht darf.    Damit ihr mich jetzt nicht falsch versteht, mein Hund kennt Grenzen. Vor allem daheim in der Wohnung hält er diese auch brav ein. Eher draußen wird er mal zum Rüpel und will seinen Kopf durchsetzen. Geht zB eine Nachbarin mit ihrem Hund (den meiner auch kennt und mag) hinter mir in die gleiche Richtung und mein Hund bemerkt es, ist es vorbei mit Gehorsam. Wenn ic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hat jemand Erfahrung mit Pfotenhilfe ohne Grenzen?

      Hallo Ihr Lieben,   in der Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden.   Ich würde gerne wissen ob schon jemand Erfahrungen mit dem Verein Pfotenhilfe ohne Grenzen gemacht hat? De haben einen Hund den ich gerne in Pflege nehmen würde, da ich aber das erste mal einen Pflegehund aufnehme weis ich nicht ganz wo ich drauf achten muss.   Über Antworten von euch würde ich mich freuen.    

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Kennt ein Hund seine physischen Grenzen, ab wann wird es gefährlich?

      Unser Jannis hat mächtig viel Energie. Mir ist es manchmal unheimlich, mit welcher Ausdauer und Geschwindigkeit er in der Gegend herumsaust und auch schwimmen geht, manchmal mehrere Stunden am Stück. Er ist jetzt auch schon immerhin 11 Jahre alt. Wenn man ihn lässt, arbeitet er sich solange ab, bis er völlig ausgepowert ist und sich zum Schlafen für kurze Zeit hinlegt, danach geht das Spiel von vorne los. Da wir beruflich eingespannt sind, findet das nur in den Urlauben statt, weil wir uns dann

      in Gesundheit

    • Grenzen und Regeln

      Vorangestellt ist die Überlegung: Wieviel Aggression lasse ich zu (bei Hundekontakten, aber auch in der Interaktion Mensch-Hund)?   Grenzen und Regeln gehören ja eigentlich zum Lernverhalten; Es besteht aber scheinbar sehr viel Uneinigkeit bei der Meinung, wie viel Aggressionsverhalten zulässig ist für unseren Hund, aber auch bei Hunden, die uns im Alltag begegnen.   Ich lehre meine Hunde Regeln. Verhalten sie sich innerhalb dieser Regeln, so werden keine Grenzen erreicht oder gar überschrit

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.