Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Angel1981

Hilfe, was ist los mit mir?

Empfohlene Beiträge

Das Ganze begann vor etwa 2 Wochen mit einer dicken Bronchitis, habe mich so schwach gefühlt und Medis eingenommen.

Dann fing es auf einmal an. Ich dachte ich würde Durchfall kriegen aber Pustekuchen, hatte zwar das Gefühl das ich dringend ein Klo aufsuchen müsste aber quälte mich dort eher mit Verstopfung.Und genau das ist jetzt das Problem :( ! Ich hatte nie gross Ärger mit dem magen Darm Trakt aber auf einmal geht ohne Abführmittel gar nicht mehr :( ! Dazu kommen Appetitlosigkeit und mein Magen ist ständig am brummeln...

Beim Arzt war ich schon, dort wurde mir ja erstmal empfohlen ein Abführmittel zu nehmen, sollte das dadurch nicht besser werden, nochmal wiederkommen. Was kann das sein ?

Kann ich mir im Krankenhaus einen Virus eingefangen haben ?

Was mir noch in den Kopf kommt, könnte ich durch die Medis eine Laktoseintoleranz gekriegt haben ?

Traurigen Gruss

Susanne :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey hey...

na das klingt ja gar nicht gut...aber mach dich nicht verrückt...das der magen-Darm-Trakt sehr empfindlich auf Medikamente reagiert ist nichts ungewöhnliches. Bei einer Bronchitis hat man dir mit Sicherheit Antibiotika gegeben, die können das Verdauungssystem schon mal ganz schön angreifen. Am besten versuchst du es mit leichter Kost bzw Schonkost...was ja auch helfen soll sind Pflaumen oder sowas...und an die Laktoseintoleranz glaube ich nicht so richtig weil sie sich doch meist genau umgekehrt äußert: man kommt vom Klo gar nicht mehr runter. Also meine momentane Vermutung wäre eine Reaktion auf die Antibiotika. Keine allergische (dafür ist es schon zu spät, brauchst also keinen anaphylaktischen Schock mehr befürchten), aber eben eine Nebenwirkung, die können manchmal noch recht lang hinterher auftauchen. Ich empfehle spontan viel Bewegung um den Verdauungstrakt in Schwung zu bringen und eben auch fördernde Nahrungsmittel...ansonsten bleib natürlich bitte unter ärztlicher Beobachtung! :)

Gute Besserung und liebe Grüße :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, muss ehrlich sagen habe zwar Antibiotika gekriegt aber nicht genommen. Ging auch mit Aspirin Complex und Hustensaft/Schleimlöser weg oder so gut wie weg, bin immer noch etwas erkältet.

Guck mal bei einer Lactoseunverträglichkeit habe ich gelesen das es dort auch zu Verstopfungen & Bauchgrummeln kommen kann...

http://www.laktose.net/laktoseintoleranz-symptome.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bauchgrummeln ja, verstopfung auch ja, aber selten. Zumindest meines Wissens nach...und wenn du nur solche Sachen genommen hast (böser, nicht-kooperativer patient!! ;) ) kann ich mir ohnehin nicht vorstellen, dass das zu einer Laktoseintoleranz geführt haben soll...dann müsste ich schon längst eine viel Schlimmere haben, bin nämlich schon immer leicht davon betroffen :) Also ich bleibe erstmal trotzdem dabei: Viel bewegen, um in Schung zu kommen entsprechende Nahrungsmittel zu dir nehmen sowie unter ärtzlicher Beobachtung bleiben und nicht die Nerven verlieren durch zu viel angelesenes halbwissen aus dem Internet! Ist nicht böse gemeint, aber das Internet sollte nie einen Arzt ersetzen, es hat nicht Medizin studiert und kann dich auch nicht untersuchen ;):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab durch die Einnahme von Antibiotika eine Lactoseintolleranz bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Antibiotika hauen vieles durcheinander. Durch Abführmittel wird es aber auch nciht unbedingt besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angel hat ja gerade geschrieben, dass sie die ihr verschriebenen Antibiotika gar nicht genommen hat...deswegen sollten auch keine entsprechenden Nebenwirkungen auftreten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal zu einem Heilpraktiker gehen. Die helfen einem mit Pflanzlichen Sachen und/oder Homöopatisch. Mit weiterer Chemie wirds nur noch schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es muss keine Laktoseintoleranz sein. Ich wurde auch immer wieder getestet - alles ok.

Womöglich hast Du eine Milcheiweißallergie. Milcheiweißpulver ist fast überall mit drin. Sogar in Wurst. Bei mir hat der Hautarzt die Allergie festgestellt.

Beobachte das mal genau.

Gute Besserung erstmal. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat man aber weniger Verstopfung, sondern eher das Gegenteil. :D

Naja so ist es zumindest bei mir. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.