Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rockabella

Gebärmutterentzündung durch schlammiges Wasser?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :)

Ich habe mal wieder eine Frage.

Eben waren Nala und ich mit einer Freundin von mir und ihrer Hündin im Wald spatzieren. Die Hündin meiner Freundin ist zur Zeit läufig (seit 3 Tagen). Im Wald waren mehrere Pfützen, nicht tief, und da unsere Hunde beide totale Wasserratten sind, haben sie natürlich jede Pfütze mitgenommen. Irgendwann sind sie aber in eine reingehüpft, die tiefer war, beide standen ca. bis zum Bauch im Wasser, vielleicht etwas weniger.

Wir haben sie zurückgerufen, aber meine Freundin macht sich nun Sorgen, dass irgendwelche Bakterien in die Scheide ihrer Hündin gekommen sein könnten und das eine Gebärmutterentzündung auslösen kann. Kann das sein? Wenn ja, kann man da präventiv irgendwas machen?

Vielen Dank euch schonmal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Linda,

da hat deine Freundin leider Recht. Die Gebärmutterentzündung tritt ja meist kurz nach der Läufigkeit auf. Denn dir die Läufigkeit ist die Scheide bzw. der Eingang ja eher "offen" und dadurch sehr empfänglich für Entzündungen.

Hm...machen kann man da jetzt wohl nix mehr. Sauberhalten ist das A und O während dieser Zeit.

Ich drück mal die Daumen, das nix passiert ist.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Linda,

rein aus dem Bauch raus, würde ich die Kleine duschen, damit sie das verkeimte Wasser nicht länger im Fell und an dem Körper hat. Klaro ohne großes einseifen. Keime müssen ja nicht unbedingt druch lecken noch weiter getragen werden. Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wussten wir, wir waren uns nur nicht sicher, ob tatsächlich so schnell Bakterien eindringen können. Weil der Hund setzt sich ja z.B. auch mal draußen auf den Boden, und da passiert auch nicht direkt was. Kann man evtl. mit nem nassen Waschlappen die Scheide ein bisschen abwaschen, verschlimmert das nur oder wäre jetzt eh schon alles zuspät?

Meine Freundin macht sich sehr schnell Sorgen und die dreht bestimmt am Rad wenn ich ihr sage, dass da tatsächlich jetzt Gefahr besteht, weil sie zu unaufmerksam war :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Linda,

ich würde den Hund evtl. mal kurz duschen, aber nicht mit dem Strahl an der Scheide oder so.....sonst spült sie die Keime ja noch rein in die Scheide.

Macht euch nicht sonen Kopp.....beobachtet den Hund und gut is :) Ist ja jetzt nicht so, das jeder Hund der mal in den See springt oder sich eindreckelt wenn er Läufig ist, gleich ne Gebärmutterentzündung bekommt.

Sie kann ja, wenn die Kleine zu Infekten und sowas neigt, das Immunsytem stärken.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich ist sie total gesund. Die Hündin meiner Freundin und Nala sind Schwestern (8 Monate) und beide hatten noch nie irgendwas. Naja mal schauen. Wird schon gutgehen, hoffe ich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück euch auch die Daumen :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.