Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tale

Pippi wenn Besuch kommt

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hab eine 10 Monate alte Border Mix Hündin...........

Heute haben wir Geburtstag gefeiert von meinem Mann bei jedem Besuch, der zur Tür rein kam hat sie einen See hinterlassen.

Es ist nicht nur heute, sie macht da schon seit anfang an...........bisher hab ich es immer ignoriert, aber jetzt nervt es mich langsam.

Habt Ihr einen Tipp für mich was es sein kann???

Soll ich zum Tierarzt???

Sie ist sehr ängstlich, ich denke es ist bei Ihr psychisch.........was soll ich denn machen

LG

Tale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In aller Regel ist das eine Beschwichtigungsgeste - lobe sie mal dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Pippi in die Wohnung loben???

Mark ist das echt Dein ernst???

Ich bin schon froh, das ich es ignorieren kann und nicht gleich auf 180 bin und dann noch loben?

Oh mann da verlangst du viel.....aber o.k. dann versuch ich es mal.

Es wird mir nicht leicht fallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

"Sie ist sehr ängstlich, ich denke es ist bei Ihr psychisch.........was soll ich denn machen"

Fürs Ängstlich sein würde ich sie nun auf keinen Fall loben - damit würdest Du ja das GEfühl geben: Angst zu haben ist gut.

Ich würde daran gehen, Ihr die Ängstlichkeit zu nehmen.

Da haben sicherlich erfahrenen Hundebesitzer hier im Forum ein paar gute Ratschläge. Sind ja einige dabei, die sehr ängstliche Hund aus dem Ausland aufgenommen haben und sich daher mit diesem Problem auskennen.

Vielleicht findest Du ja zum Thema "Angst" über die Suchfunktion ein paar Beiträge, die Dir weiter helfen.

Gruß und viel Glück

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

was machst du, wenn sie lospullert? Was machen deine Gäste, wenn "es" passiert?

Macht sie das bei jedem? Ist sie von kleinauf bei dir?

Macht sie das bei Euch, also Herrchen und Frauchen auch?

Wie verhällt sie sich normalerweise anderen Menschen gegenüber? Also zum Beispiel auf der Strasse.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Chris,

vielen Dank für Deine Antwort, ich hoffe es melden sich ein paar erfahrene Hundebesitzer.

Ich unterstütze Ihre Ängstlickeit nicht, aber das ewige gepisel in der Wohnung kotzt mich grad echt an.

Ich bin heut so sauer und will das eigentlich nicht aber ich bin machtlos...........

Sie hat bei uns wirklich noch nie schlechte Erfahrung gemacht und ich verteh es nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

in dem Alter kam das bei meiner ersten Hündin auch noch vor.

Sie war ein schüchterner, leicht zu beeindruckender Junghund, und mit der Zeit bekam sie mehr Selbstsicherheit und das "Begrüßungspipi", was ja eine Beschwichtigungsgeste ist, verschwand von selbst.

Ich hab das immer ignoriert, also gar nicht reagiert, aufgewischt und fertig.

Nicht deshalb, sondern ganz allgemein hab ich mir Mühe gegeben, ihre Selbstsicherheit zu stärken -ihr Erfolgserlebnisse verschafft zum Beispiel. Das können Kleinigkeiten sein, kleine "Mutproben", auf einen Baumstammhaufen im Wald klettern, was Verstecktes finden, sich Menschen nähern, vor denen ihr bange war, all sowas.

Liebe Grüße

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War schon ernst gemeint mit dem loben "unterstützen", Sicherheit geben ... geht nicht von heute auf morgen, aber bleib mal ein paar Wochen am Ball. Ärger ist der falsche Weg - versuche die Gefühle gar nicht erst zuzulassen (bei Dir).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei uns macht sie es nicht, also meinem Mann und mir.

Auf der Strasse macht sie es auch, wenn uns fremde Hunde begegnen und auch Leute.

Ja sie ist von ganz ganz klein bei mir 8 Wochen, aber Ihre Aufzuchtstelle war nicht wirklich sauber....deswegen schon so früh.

Anderen Menschen gegeüber ist sie auh sehr ängstlich und es gab wirklich nie einen Grund!!!

Ich hatte vorher einen Rotti der war vom Tierschutz und ich war der 5 Besitzer da hatte ich immer die Entschuldigung er hat sehr viel schlechtes mitgemacht...............aber die kleine süsse Maus hat nie was schlechtes erlebt.Ich bin ratlos und verzweifelt, was geht in diesem 4 beiner vorsich???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Thale,

ich meine, wenn Du sie beim Pieseln loben würdest - also in dem Moment, in dem sie Angst hat, dann würdest Du ihre Angst unterstützten.

Wenn sie ein ängstlicher Hund ist und immer so reagiert, dann würde ich mit gezielten Übungen dagegen angehen - bevor sich das verfestigt. Vielleicht fragst Du hier im Forum mal in einem neuen Beitrag danach, wie man einem Hund , mit welchen Übungen die Angst nimmt.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.