Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mistery

Spielzeug - wie beschäftigt sich euer Welpe?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

als mein Welpe noch sehr klein war, hab ich immer ein paar Spielsachen rumliegen gehabt, dass der Kleine sich beschäftigen kann, wenn ich nicht mit ihm spiele. Er ist jetzt 17 Wochen und seit ein paar Tagen ist alles Spiezeug verschwunden, nur noch so ein geknotetes Seil zum drauf rumkauen ist noch da. Da ganze andere Spiezeug hol ich nur, wenn ich mit ihm spiele und pack es nach dem Spiel aber wieder weg. So liegt A nicht alles rum und B ist das Spiel und das Spielzeug interessanter.

Jetzt weiß mein Klener aber gar nicht was er mit sich anfangen soll, ergo... er geht mir auf die Nerven :wall: Jetzt will er entweder laufend spielen und rennt mir immer mit seinem Seil hinterher, oder er fiept was das Zeug hält.

Also wie macht ihr das? Bzw. was macht Euer Hund zwischen Gassi gehen und spielen? Nur mal vorab, schlafen tut meiner nicht. Er schläft tagsüber eigentlich nie. Er war schon immer sehr wach und wollte nie schlafen. Schon mit 8 Wochen hat er nur ein oder zwei Stunden tagsüber geschlafen...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also erstmal finde ich es gut, dass er das Spielzeug nun nicht mehr laufend zur Verfügung hat, sondern nur noch wenn du mit ihm spielen möchtest.

Chila (10 Monate, Labrador) schläft wenn ich sie nicht beschäftige, oder sie schaut aus dem Fenster. Wenn Sommer ist und die Terrassentür offen steht liegt sie meistens im Garten rum oder schnüffelt ein bisschen. Allerdings haben wir das von Anfang an nicht anders gemacht. Bei uns daheim war immer Ruhezone. Ab und an Clickern wir daheim- üben Tricks oder ich spiele eine Runde Ball im Garten mit ihr. Danach ist aber sofort wieder Ruhe angesagt. Die Kopfarbeit strengt sie auch sehr an, so dass sie danach sich sowieso erstmal hin legt.

Wie oft und wie lang gehst du denn mit deinem Hund raus?

Was ist er für eine Rasse? Beschäftigst du ihn sonst, mit Tricks etc.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du hast ihn vielleicht zu oft beschäftigt?!

Jetzt will er Dauerprogramm.

Ignoriere ihn einfach konsequent und teile dir die Spiel- und Gassiezeiten mit ihm ein, den Rest der Zeit muss er Ruhe lernen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also ich glaub ich geh eigentlich zu viel mit ihm raus für 17 Wochen. Ich laufe morgens und abends ca. 10-15 Min. Mittags ne große Runde ca. 1 Stunde und 1-2 Pippirundgänge mit 5 Min.

Er ist ein Schweizer Schäferhund. Momentan spiele ich immer mal wieder so 5-10 Minuten mit ihm. Entweder Ball schmeißen oder Zerrspiele. Tricks übern wir auch, allerdings sind das eher normle "Kommandos" wie Sitz, Platz, Pfote etc.

Würde ihn geistig gerne etwas mehr fordern aber in dem Alter nicht überfordern. Was würdet ihr als geeignet empfinden?

Die restliche Zeit versuch ich ihn so weit es geht zu ignorieren. Er läuft dann halt in der Wohnung auf und ab und scheint sich sichtlich zu langweilen und fiept.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein 10 Monate alter Hund macht sich glegentlich als Teppich sehr gut. liegt vor meinen Füßen. Morgens, 5.30 Uhr mache ich mit ihm eine Pippi runde 5 Min.

Dann Trinke ich Kaffee mache mich fertig. Gegen 7.00 gehen wir noch einmal raus zum toben ca 20 Min. Ballspielen und einiges. Dann gibt es etwas Futter und ich fahre zur arbeit. Manchesmal geht er mit. Er hat allerdings zuhause, da er alleine ist etwas zum spielen. Er ist artig. Gegen 12.30 komme ich heim dann geht es noch einmal kurz raus 5 Min. Ich knuddele ihn. Dann gibt es Kaffee, gegen 14.30 gehen wir auf den Hundespielplatz ca 1 Stunde. Dann gibt es Futter.

Gegen 17 Uhr gehen wir noch einmal kurz spielen, gegen 19 Uhr eine 5 Minuten letzte runde. Dazwischen schläft er liegt zubnause auf dem Balkon oder spielt mit seinem Ball.

Wenn ich im alten Land bin ist er von morgens bis Abends draußen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mistery!

Gehst Du immer die gleiche Runde, im selben Umfeld?

Damit der Kleine jeden Tag etwas Neues erlebt könntest Du bewußt immer woanders lang gehen. Neue Umwelteindrücke machen müde.

Kleine Suchspiele strengen körperlich und geistig an. Hütchenspiel mit leeren Joghurtbecher - in einem ist ein Leckerlie, oder ähnliche Aufgaben.

Zwischen den Aktionen muß ein Welpe lernen Ruhe zu finden. Hat er einen eigenen Schlafplatz, Körbchen oder so? Bring ihn ruhig immer mal dahin. Bleibt er dann liegen, so gehe ihn loben. Mach dabei aber keine Hektik, vermittel Ruhe. Schläft er da ein - super. Wenn er dann aufwacht - Pipirunde, anschließend Spiel, Streichelminuten zum Runterkommen, wieder auf seinen Platz bringen. Kostet am Anfang Mühe, aber lohnt sich.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Momentan spiele ich immer mal wieder so 5-10 Minuten mit ihm. Entweder Ball schmeißen oder Zerrspiele.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52963&goto=1058557

Vielleicht solltest du es mit etwas ruhigeren Spielen versuchen.

Wir haben in der Welpenschule gelernt, dass man mit Hunden, die sehr schnell "hochfahrbar" sind, lieber mehr ruhigere Spiele machen sollte als wilde. Natürlich kannst du trotzdem Bälle schmeißen usw, aber am besten draußen während des Spatziergangs. Dadurch lernt er: Draußen => rennen, toben usw. - Drinnen => Ruhe.

Wir haben hier auch so ein kleines Energiepaket (8 Monate alte Jack-Russel Dame), die wollte anfangs auch viel spielen (hat allerdings auch oft geschlafen). Wir haben das durch konsequentes Ignorieren, nurnoch draußen Bälle werfen und drinnen Kopfarbeit in den Griff bekommen, sie hatte das auch sehr schnell begriffen.

Ein Kong könnte evtl. auch Abhilfe schaffen, damit kann er sich alleine beschäftigen und er hat ordentlich zutun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die ganzen lieben antworten.

Ballspielen gibt's bei mir nur draußen. Hütchenspiele hab ich auch schon versucht. Er schmeißt sich einfach in alle Becher. Er fackelt da nicht lange und sucht oder schnüffelt. Einfach alle umschmeißen, dann ist das richtige dabei :D

Ich hab am WE zum ersten mal ne kleine Fährte gelegt. Hat fürs erste mal ganz gut geklappt.

Also ich lauf unter der Woche immer die selben Strecken. Sind zwei verschiedene. Am WE pack ich ihn ins Auto und Lauf irgendwo wo wir noch nicht waren.

Für Tipps bei Intelligenzspielen bin ich auf jeden Fall sehr dankbar ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Rockabella: Das mit dem Kong ist auch eine super Idee, den haben wir auch. Den kannst du mit fressbarem befüllen dann hat er da auch schön zu tun. Zwischendurch gibts bei uns auch mal was zum knabbern (Ochsenziemer etc.) , da kaut Chila dann manchmal bis zu zwei Stunden drauf rum und ist danach wieder müde.

Fährte legen ist auch toll, ich verstecke bei jedem Spaziergang zB auf einem Maulwurfhaufen ein paar Leckerlies, mach ein bisschen Erde drüber und die muss sie dann suchen. Oder lege sie als Fährte.

Beim spazieren gehen lass ich sie auf Baumstümpfe springen, verstecke mit hinter einem Baum und rufe sie dann (geht allerdings nur zu zweit, einer muss den Hund ja ablenken). Wir gehen in Tierparks oder Wildschweine und Rehe füttern, das ist dann immer so aufregend (besonders die süßen Schweinchen :klatsch: ) danach ist sie wieder müde!

Daheim spiele ich mit ihr dann zB. "bring die Wäsche vor die Waschmaschine" ;)

Ansonsten muss er aber eben auch lernen, wie die anderen ja schon geschrieben haben, dass eben auch mal Ruhe angesagt ist! Ich habe Chila früher auch noch ins "Bett" gebracht. Ich habe mich zu ihr ans Hundebett gesetzt, und habe sie dann so lange gestreichelt bis sie eingeschlafen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Kong hab ich bisher noch nicht. Sind die denn alle befüllbar? Hab gesehen da gibt's so viel verschiedene.

Rinderkopfhaut o.ä. bekommt er von mir auch, aber meistens nur dann wenn er alleine bleiben muss zur Beschäftigung.

Ich denk an den Fährten werd ich auf jeden Fall dran bleiben, das fand er toll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.