Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Johannah

Zweifel und Unsicherheiten - mir wird grad alles zuviel :(

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich muss grade mal mein Herz ausschuetten, ich bin sonst ja nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen, aber irgendwie bricht gerade die ganze Anspannung der letzten Wochen aus mir raus. Ich hab seit ca. 5 Wochen mein kleines Welpe und es hat bisher alles gut geklappt, sie ist munter und ausgeglichen und macht mir viel Freude. Aber ich bin jetzt doch total erschoepft und jeden Tag stelle ich mir die Frage, ob ich auch alles richtig mache, ihr gerecht werde, das alles tragen kann u.s.w.. Und jeden Tag kommen neue Unsicherheiten auf und Entscheidungsfragen. Ich muss dazusagen, ich habe mir sehr lange und intensiv Gedanken darueber gemacht, einen Hund anzuschaffen, ich hab ne Menge Buecher gelesen und auch alles hier schoen vorbereitet, hab einen Tierarzt ausgesucht u.u.u.

Aber woher weiss ich, ob ich alles richtig mache? Ich hab sie versichtert, Haftpflicht und Not-OP Versicherung. Aber die Zweifel bleiben, ob das die Richtige ist und ob sie im Notfall wirklich was taugt.Trotzdem kommt dauernd irgendwas dazu, was ich nicht bedacht habe. Zeckenimpfung und oder Spot-on Loesung? Ist das auch ueberhaupt unschaedlich fuer meinen Hund. Das Zeug ist furchtbar teuer und angeblich brauche ich alle 4 Monate eine Ampulle...

Richtige Erziehung - ich besuche im April eine Hundeschule - aber manchmal hab ich Angst, dass ich zu streng bin (ich schreie sie natuerlich nicht an, ebenso wenig wie jede Form koerperlicher Gewalt). Das richtige Futter. Dann sind da noch manchmal so unmoegliche Leute unterwegs, die total aggressiv oder hysterisch reagieren oder mir nebenher Schimpfwoerter zuwerfen wegen der Kleinen (dabei ist sie ganz brav immer angeleint und geht auch nie zu Jemandem, ich benutze auch immer Kotbeutel und alles...)

Dann ueberlege ich, ob ich ihr eine Ausbildung zukommen lassen soll. Wenn ja, welche. Soll ich mit ihr Clickern? Sie bleibt auch bereits ca. eine Stunde alleine, aber wie schaffe ich es, dass ich in ferner Zukunft auch mal wieder ins Kino kann oder zum Bummeln oder auch mal Tanzen gehen... Und Jeder meint, sich in die Erziehung einmischen zu muessen, vorallem Verwandte oder Freunde die gar keine Hunde haben.

Dann hab ich noch ein sehr grosses Problem: ich muss im Sommer aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung die ich vor 1,5 Jahren hatte nochmal fuer 3 Monate ins Krankenhaus! Das wusste ich nicht, und das macht mir auch ganz schoen zu schaffen. Nicht unbedingt wegen mir, sondern was mach ich in der Zeit mit der Kleinen? Dann ist sie ja grade mal 1/2 Jahr und ich bin dann weg fuer 3 Monate. Und wo lasse ich sie? Eine Hundepension kann ich fuer diese Zeit gar nicht bezahlen und es sollte schon Jemand sein, die sie gut und konsequent in der Zeit fuehrt und auf sie aufpasst. Wird sie mich dann ueberhaupt noch moegen, wenn ich solange weg war?

Oh man, mir wird grad alles zuviel, ich koennte heulen. Ich will doch so gerne alles richtig machen und dass es ihr an nichts mangelt und fehlt. Und ich fuehle mich damit irgendwie total alleine, weil keiner meiner Verwandten ein Hund hat und keiner meiner Freunde. Die haben dann kein Verstaendnis dafuer, dass ich vielleicht abends mal nicht mitgehen kann oder der Kleinen (sie ist ja noch ein Welpe) nicht unbdingt einen vollen Aularaum in der Uni mit 200 Studenten zumuten will...

Klar, ich geh ja dann noch in die Hundeschule, und ich geh auch regelmaessig mit ihr in den Park wo andere Hunde sind. Ich nehm' sie mit ins Cafe und ueberall hin, aber ich wuerd so gerne mal hier rausfahren oder mich mit anderen Hundebesitzern treffen und deren (guterzogenen) Hunden um mich auszutauschen. Oder mal zusammen durch den Wald oder ueber die Wiese wandern...

Aber die Leute, die ich hier mit Hund kennengelernt habe, sind entweder nur in der Stadt mit ihren Hunden, oder fahren mit dem Auto sonstwohin raus. Ich hab kein Auto, aber ich wuerd mit den Oeffentlichen Verkehrsmitteln oder der Bahn auch irgendwo hinfahren, so ist es nicht.

Entschuldigt bitte die ganzen, zusammenhangslosen Chaosgedanken... aber mir ist grad so zum heulen...

Liebe Gruesse

J.&Ph.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu Johannah!

Oh wow - Du bist ja richtig fertig...

Du machst bestimmt Alles richtig, Dein Hund hat was zu Essen, Du kümmerst Dich, gehst raus und bist nicht grob. Dein Hund kann sich schon mal glücklich schätzen.

Die Welpenzeit kann furchtbar anstrengend sein, aber ist auch wunderschön und leider schnell vorbei. Genieße es!

Ich habe das Gefühl, dass Du die Zeit vor lauter Gedanken, gar nicht genießen kannst... Und das ist sehr schade.

Dass Du nochmal ins Krankenhaus musst, war ja wie Du sagst, nicht vorauszusehen und es ist sehr schade, dass Du da nochmal durch musst. Aber in erster Linie ist es schade um Dich - und ich hoffe wirklich, dass es Dir hilft und Du danach gesund bist, denn DEINE Gesundheit hat oberste Priorität.

Vielleicht findet sich ja eine nette Pflegestelle, die genug Hundeerfahrung hat und kümmert sich um Deinen Wauz...

Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hattest mir ja eine PN geschickt.

Wenn du magst gibst mir deine Tel Nummer PN dann rufe ich dich morgen mal an, dann regeln wir auch das mit dem Futter.

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Dann wirst du sehen alles halb so schlimm.

Wir haben 6 Hunde, 4 Border (Arbeitslinie), 1 Aussi (Arbeitslinie) und Meinen Sonnenschein Indy Gelbbacke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Johannah!

Du hast Dich so toll auf Deinen Hund vorbereitet, gibst Dir so viel Mühe. Du hast einen tollen Hund. Klar, die Welpenzeit ist anstrengend, aber auch so schön. Führ Dir immer wieder die schönen kleinen Erfolgserlebnisse vor Augen, dann geht es Dir wieder besser.

Nobody is perfect - alles braucht Zeit. Wenn Du andere bewunderst, die gut erzogene Hunde haben - sei Dir sicher, auch Du schaffst es Deinen Kleinen zu erziehen.

Wenn Dich hundelose nicht verstehen, guck mal - hier findest Du Verständnis.

Wenn Du ins Krankenhaus mußt - kannst Du nicht mal den Züchter Deines Hundes fragen, ob er ihn so lange nimmt. Da würde es ihm bestimmt gut gehen.

Ein Hund, der es viele Monate bei einem gut hatte, den man in dieser Welpenphase richtig gut betreut ( und das machst Du) freut sich auch nach Monaten , wenn er einen wiedersieht.

Mach Dir darum mal keine Sorgen.

Ich kenne Hunde, die noch nach zehn Jahren ihren Züchter, bei dem sie es gut hatten, erkennen und sich freuen.

Sieh Dich mal um ob in Deiner Nähe ein Windhundeverein ist. Da findest Du Gleichgesinnte, die sich austauschen und auch gegenseitig helfen. Vielleicht hilft Dir so etwas.Frag Deinen Züchter danach, der kann Dir bestimmt weiterhelfen.

Und denk dran: Hier kannst Du immer Dein Herz ausschütten.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geniess einfach die Welpenzeit und mach dir nicht so viele Gedanken ;) So Zeiten hat man manchmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke fuer die lieben Antworten! :) Mir geht es schon etwas besser, auch wenn ich immer noch durch den Wind bin.

@ Heike: ich bin auch froh, dass ich mir das mal von der Seele reden kann. Meine Freunde verstehen das nicht und ich selbst bin es gewohnt immer zu "funktionieren" und es "allen Recht" zu machen, aber das geht natuerlich nicht immer. Und das Wohlbefinden des Hundes ist fuer mich natuerlich vorrangig, das koennen manche nicht nachvollziehen. Vorallem nicht die, die nicht erleben, wieviel Stress am Anfang ungewohnte Dinge fuer den Welpen sein koennen. (Ach, der muss doch irgendwann eh dran gewoehnen, fahr doch ruhig 3 Stunden durch die volle Stadt... nehm in mit zur Aulabesprechung u.s.w....) Ich mach das lieber nach und nach, fahr lieber erstmal 5 Minuten, dann naechstes mal 10 Minuten mit der Strassenbahn u.s.w., geh erstmal so mit ihm in die Uni wenn es nicht so voll ist u.s.w..

Die Zuechter koenne die Kleine fuer die Zeit leider nicht nehmen, erstens wohnen die in Trier (und ich wollte die Kleine wenigstens an den Wochenenden ab und an mal sehen) und zweitens ziehen die im Sommer um, da haben die sicher genug Stress.

Ich muss einfach mal schaun, wie ich das hinbekomme. Vielleicht kann ich ja das mit der Klinik auch nochmal ein bisschen schieben, bis sie wenigstens etwas aelter ist.

Und ihr habt natuerlich recht, die Welpenzeit ist schon sehr schoen und die kleine ist soooo suesss... aber da es mein Ersthund ist, weiss ich natuerlich nicht, dass das wieder vorbei geht. Im Moment fuehlt es sich fuer mich an, als wuerde es immer so sein. Ich weiss natuerlich, dass das Quatsch ist, aber ich hab die Erfahrung noch nicht. Daher vertraue ich jetzt einfach mal auf eure Erfahrung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sich manch einer nur halb soviele Gedanken machen würde, würde es vielen Hunden besser gehen :kuss:

Geniesse die Zeit mit Deiner süssen Maus ... :)

Und einzelene Sachen .. wie Borrelioseimpfung, Spot ons und so weiter kannst Du ja hier jeder Zeit erfragen ;) Und kannst so vielleicht die Unsicherheiten aus Deinem Kopf räumen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du machst alles richtig, versuche einfach Dich zu entspannen. Es ist normal, dass Menschen, die keine Hunde haben, viele Dinge nicht nachempfinden können. Das ist aber nicht immer böse gemeint.

Ueberleg mal, wie es jungen Müttern oft geht...

Bzgl. Deines Krankenhausaufenthaltes denke ich auch, Du musst Dir keine Sorgen machen. Der Hund wird Dich wiedererkennen und Ihr werdet Euch ganz schnell wieder aneinander gewöhnen.

Zum Thema Spot-On: Ich würde erstmal schauen, wieviele Zecken es in Deinem Umfeld überhaupt gibt. Bufy hatte letztes Jahr keine einzige. Daher bekommt sie von mir auch kein Spot-on.

Und gibt es denn hier im Forum keine netten Berliner?

Kopf hoch, Deine Stimmung ist sicher nur ein Tagestief.

Versuch das Leben ein bisschen leichter zu nehmen...

Schliesslich hast Du einen supersüssen Hund!

(Und wenn Du nicht aufpasst, mopse ich den bei meinem nächsten Berlinaufenthalt :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(Und wenn Du nicht aufpasst, mopse ich den bei meinem nächsten Berlinaufenthalt :D )
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53005&goto=1058806

HEY ... Du hast schon nen windigen :motz: Erst bin ich dran ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.