Jump to content
Hundeforum Der Hund
Noribiz

Über den Fang greifen, auf den Rücken drehen

Empfohlene Beiträge

Umgekehrt kommt doch immer das Geschrei mit maßlosen Übertreibungen, die diejenigen, die es anwenden, in die Tierquäler-und Schlägerecke stellen.

Genau, und umgekehrt gibt es das Geschrei von wegen Wattebauschwerfer, Rütters etc. pp. (ich meine jetzt nicht dich, Paige) und ich sehe das auch so, dass hier Schwarz-weiß-Denken völlig fehl am Platz ist und der Mittelweg in Graustufen schattiert ist. Oder von mir aus auch Gold :D

Die Rudelführer sind die Eltern und zeichnen sich durch große Toleranz, Freundlichkeit und Fürsorglichkeit aus.

Also das klingt jetzt eher nach Walt Disney. Toleranz ist ein Kulturgut und hat in der Natur keine Bedeutung, meiner Meinung nach. Passt irgendwie nicht zur Evolution / Selektion.

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Rudelführer sind die Eltern und zeichnen sich durch große Toleranz, Freundlichkeit und Fürsorglichkeit aus.

Also das klingt jetzt eher nach Walt Disney. Toleranz ist ein Kulturgut und hat in der Natur keine Bedeutung, meiner Meinung nach. Passt irgendwie nicht zur Evolution / Selektion.

LG

Stefanie
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53073&goto=1060582

Elterntiere zeichnen sich schon durch Toleranz aus - erstmal dürfen die Welpen viel. Aber wenn sie Mama auf den Senkel gehen, dann rappelts heftig im Karton - und dann ist der Sturm auch wieder vorbei.

Und grad die Welpen, die selbstbewusst sind, denen werden oft recht rigide Grenzen gesetzt.

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Diana, sie verstehen es aber, so einfach ist das. ;)

Egal ob wir nun in einem Rudel leben, in einer Gruppe oder in einer WG. Wie der Mensch das definiert ist dem Hund sowas von schnuppe.

Und wenn du so vorgehst, wie du beschreibst, beschränkt der Hund deine Freiheit nicht du die seine. Aber jeder wie möchte.

Und es ist auch nicht sonderlich sinnvoll, den Hund nicht mehr aufs Sofa zu lassen, weil er dir den Sonntagsbraten geklaut hat.

Warum macht ihr es euren Hunden denn so schwer zu verstehen, was ihr von ihnen wollt? Selbst wenn sie sich Mühe geben würden alles richtig zu machen, haben sie dazu gar keine Chance, weil es gar keine Verknüpfung zu Unerwünschtem gibt.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53073&goto=1060431

ne sehe ich nicht so, wir Leben mit dem Hund in keinem Rudel, ich lebe mit meinem Pferd ja auch in keiner Herde und so weiter....ich bilde mit dem Hund eine Gruppenartige Verbindung ...

ne mein Hund beschränkt meine Freiheit in keinster Hinsicht, weiß nicht wie du darauf kommst, beschränken Kinder die im Einkaufsladen die Welle machen auch die Eltern, weil sie denen nur die Konsequenz zeigen, wer sich nicht benimmt, kommt wieder ins Auto oder muss wieder nach Hause?

soll ich es meinem Hund durchgehen lassen, wenn er an der Leine zieht, andere Hunde anpöblet....neeein ich lasse ihn dann noch zu den anderen Hunden, den der muss ja auch mal spielen können (Achtung IRONIE)

nur durch das konsequente Handeln, wird der Hund damit aufhören......

Doch da steckt sehrwohl ein Sinn dahinter, wenn der Hund nicht aufs Sofa/ Bett darf, mich nicht draußen begleiten darf, keine Aufmerksamkeit bekommt....der wird sich dann sehr wohl überlegen, was es ihm mehr Wert ist.....und das weiß der HUnd genau...komischerweise funktionierts bei uns....

ich finde, jeder kann ja Methoden entwickeln, die für ihn am besten ist, aber nicht versuchen. das Hundeverhalten zu imitieren.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte mal sehen wie ein Hund ohne Hände einen anderen mit Gewalt auf den Rücken dreht. Ich würde mal behaupten das läuft so ab, dass der eine aggressiv ist und der andere sich dann freiwillig auf den Rücken legt um sich devot zu zeigen. Das finde ich auch völlig okay, aber dieses lächerliche ich-bin-der-Boss-Gehabe wenn der Hund von irgendwelchen Witzfiguren auf den Rücken gedreht wird bringt doch nichts. Führungsqualitäten stellt man dadurch jedenfalls nicht her.

Mein Hund wird mehrmals täglich auf den Rücken gestreichelt, das muss reichen. Wenn er Unfug gebaut hat muss er ins Platz (das ist die einzige Situation in der er platzen muss). So furchteinflößend, dass er sich auf den Rücken schmeißt war ich bisher selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich möchte mal sehen wie ein Hund ohne Hände einen anderen mit Gewalt auf den Rücken dreht. Ich würde mal behaupten das läuft so ab, dass der eine aggressiv ist und der andere sich dann freiwillig auf den Rücken legt um sich devot zu zeigen.

dann hast du noch nicht viel gesehen. ;)

Ich wüsste auf Anhieb einen Hund hier aus dem Forum, der zur Fortbildung beiträgt.

@Mina-Lilly,

andere Möglichkeit, du machst deinem Hund ne klare Ansage und machst weiter mit dem, was du eigentlich vorhattest. Und das war eigentlich nicht umkehren.

Wenn du es so handhaben willst, gut tue es,

aber es ist einfach nicht richtig, dass

- das andere nicht funktioniert

- nicht verstanden wird (die Begründungen für eine offenbar falsche Behauptung interessieren mich dabei nun einmal nicht)

- und die Anwender gewissenlose und unbeherrschte Schläger und Tierquäler sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Mina-Lilly,

andere Möglichkeit, du machst deinem Hund ne klare Ansage und machst weiter mit dem, was du eigentlich vorhattest. Und das war eigentlich nicht umkehren.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53073&goto=1060785

wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, sagst du , dass ich ne Ansage mache und dann wird weiter mit spazieren gehen, oder was auch immer gemacht....Richtig?

wenn ja, nein so ist es nicht, wenn der Hund andere Hunde anpöbelt, wird nach Hause gegangen, wenn der Hund sich einfach mir entzieht, heißt er reißt aus und rennt einfach zu einem anderen HUnd, rennt Hasen hinterher etc, dann wird sofort zurück zum Auto gegangen nach Hause gefahren/gegangen wie auch immer und dann fallen ertmal alle seine Freiheiten weg, wie bei mir auf dem Sofa liegen, Aufmerksamkeit, etc...

ich unterbreche falsches Verhalten nicht durch Körpereinwirkung, sondern durch ne kurze Anmerkung und ne darauf folgende Konsequenz.....und ich denke, dass das auch bei schwierigen Kandidaten funtkioniert, denn ich als Souveräner "Führer" (jetzt mal aus krass ausgedrückt) habe es nicht nötig mit soviel Körpereinsatz aufzubringen um dem Hund im Grunde auch nur wieder Aufmerksamkeit zu schenken, dem Hund ist es im ersten Moment egal, ob ich ihm positive oder negative Aufmerksamkeit schenke und dadurch, dass ich dann noch Körperkontakt mit dem Hund habe, gebe ich dem Hund damit noch mehr Aufmerksamkeit, als wenn ich ihm sage (oder etwas strenger sage), dass ich das sch...fand und Kommentarlos nach Hause stapfe.....

andere Hunde anbellen, Sachen zerstören, sind in erste Betrachtung erstmal Dinge, womit der Hund versucht Aufmerksamkeit zu bekommen, kennt man ja von Kindern zum Beispiel auch...wenn sie einmal damit erfolg hatten, probieren sie es immer wieder, ob ich nun den Hund stundenlang anmecker oder umwerfe....Ziel ist trotzdem erreicht vom Hund....

und ich habe auch nie gesagt, dass ich solche Leute als Tierquäler empfinde, sondern, dass ich finde, dass wir nicht versuchen sollten Hundeverhalten zu imitieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiah so manchen wünsche ich einen Chub, einen Hund mit Intelligenz, unbestechlich und wissend körperlich überlegen.

Mal schaun, wie weit so mancher da kommt :)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weiah so manchen wünsche ich einen Chub, einen Hund mit Intelligenz, unbestechlich und wissend körperlich überlegen.

Mal schaun, wie weit so mancher da kommt :)

Gruß Iris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53073&goto=1060829

ähm ich hoffe, dass war nicht auf meinen Beitrag bezogen, denn dann würdest du meinen Hunde unterstellen nicht intelligent zu sein?! :???

ich denke nicht, dass du behaupten kannst, dass jener Hund intelligenter ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich Frage mich gerade was ihr macht wenn euer Hund z.B. eine Zecke auf dem Bauch hat und zum Entfernen nicht unbedingt still hält.

Fahr ihr dann zum Tierarzt und gebt ihm eine Vollnarkose?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind gewohnt auf den Rücken zu liegen, sie haben lange Haare, die auch dort sorgfältig gepflegt werden müssen.

Ich kann sie auch beim Tierarzt am Röntgentisch auf die Seite legen und gehe dann raus mit dem Kommando bleib.

Allerding wiederhole ich das bleib mehrfach, damit sie merken, dass ich noch da bin.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...