Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Sunny

Mein nächster Hund wird eine Schäfernase!!

Empfohlene Beiträge

... habe ich gestern beschlossen.

Wenn ich mit meinen 3en, vor allem dem Jack, unterwegs bin, wollen grundsätzlich alle ihre Hunde zu ihm hinlassen, 'ja dann geh doch mal schön guten Tag sagen', da der Jack ja nun aussieht, wie ein Plüsch-Eisbär, niedlich und harmlos. Ist er aber nicht, er haßt es, von fremden, vor allem größeren Hunden, beschnüffelt zu werden :motz: . So kommt es immer wieder zu unschönen Begegnungen, den meisten nicht hörenden Jungspunden gehe ich schon weiträumig aus dem Weg.

Gestern war ich dann in unserem Spaziergehgebiet mit dem Schäferhund eines Bekannten spazieren, der einen Termin hatte.

Ganz anderes Spazierengehen :Oo , alle Leute rufen Ihre Hunde sofort ran, und man konnte ganz entspannt durch die Felder latschen ....

Hat der Schäferhund denn wirklich den Ruf, grundsätzlich unverträglich mit anderen Hunden zu sein ??? Das war wirklich ein krasser Gegensatz zu den Runden, die ich so mit meinen 3en drehe.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht nur den Ruf gegenüber Hunden unverträglich zu sein, sondern auch Menschen zu beißen. Ganz unverständlich ist der Ruf nicht, wobei er mir ziehmlich auf den Wecker gefallen ist. Wenn du ein absolut verträglichen Hund an der Leine hast, nervt dich das nämlich, dass deiner mit fremden Hunden kaum spielen darf und die Leute Bögen vom Feinsten laufen (aber auch wirklich nur bei dir). Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wirkt schon bei Welpen und Junghunden.. ein etwas stürmischer Schäfi, der alles und jeden begrüßen möchte - im Grunde ein normaler Junghund - und alle halten Abstand. Ist sehr angenehm, ich mag nicht wenn jeder meinen Hund betatscht und bei Hundebegegnungen wird man vorher gefragt, ob der Hund verträglich ist. Lieber wenig Menschen- und Hundebegegnugen, dafür aber ausgewählte und welche bei denen der Hund keine schlechte Erfahrung macht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lieber wenig Menschen- und Hundebegegnugen, dafür aber ausgewählte und welche bei denen der Hund keine schlechte Erfahrung macht..
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53079&goto=1060330

... das denke ich mir auch, und das ist bei den niedlichen mit Knuddelfaktor irgendwie ganz schwer möglich. Also wirklich als nächstes nen Schäfi oder Schäfi-Mix :D

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du weißt es zu schätzen, wenn dein Hund das Klischee erfüllt. :-D

Wenn nicht, ist es natürlich nervig. :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... natürlich will ich nicht, dass er das Klischee erfüllt. Ein ungeführter Pöbel-Schäfi ist sicher nicht sehr spaßig. Aber die, die ich kenne, sind alles ganz tolle Hunde, liegt aber wohl daran, dass für ihre Besitzer der Schäferhund der Traumhund ist, und nicht der Hund, der gerade 'in' ist, und schon perfekt wie Kommissar Rex auf die Welt kommt.

Naja, und bis bei uns mal wieder ein neuer Hund einzieht, werden noch so einige Jahre vergehen.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin grad ein wenig überrascht..diese Vorurteile Schäfis gegenüber kenne ich zwar zu Genüge...aber nur vom Hören-Sagen...bei Janosch sind immer alle ganz aus dem Häusschen ("Wie süüüüüß!!") und das obwohl er inzwischen ne echt stattliche Größe erreicht hat (67cm, 29kg)...er ist so plüschig, jeder will ihn streicheln, viele versuchen, ihn zu sich zu locken...hier ist es mir noch nicht passiert, dass Leute mir aus dem Weg gehen...obwohl hier in der Gegend vor kurzem ein Schäferhund, der meinem wohl nicht ganz unähnlich ist, aber älter und leider auch schon mit deutlichen Macken im Alter von 4 Jahren bei seinen jetzigen Haltern gelandet ist, einen Goldie-Mischling totgebissen hat...ich selbst habe diesen Hund noch nie gesehen...befreundete Hundehalten aber wissen zu berichten, dass auch ihr Hund mit diesem schon einmal aneinandergeraten ist, dass er nie aufhört, auch wenn sich der andere schon ergeben hat und sie nicht begreifen, warum die Halter ihn noch ihne Leine bzw ohne Maulkorb frei auf die Hundewiesen lassen wenn sie doch wissen das dort immer viele andere Hunde unterwegs sind und das ihrer völlig unverträglich ist...um den machen inzwischen wohl alle einen großen Bogen...würde ich aber auch...und könnte inzwischen auch verstehen, wenn man um mich dort einen Bogen machen würde..wegen Verwechslung und so...aber das habe ich wie gesagt, noch nie erlebt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass Schäferhunde so einen negativen Ruf haben, kann ich nur bestätigen.

Meine frühere Hündin (Hovi-Mix), war mit den meisten Hunden unverträglich, aber die Leute haben ihre Hunde trotzdem oft zu ihr gelassen, weil sie den Eindruck hatten, dass sie lieb und süss aussieht. Mein jetziger Schäfermix dagegen ist super verträglich, aber viele Leute haben wegen der Rasse Angst vor ihm und gehen uns aus dem Weg. Das ist manchmal ziemlich nervig. Einige kennen uns zum Glück aber mittlerweile und lassen ihre Hunde mit Juma Kontakt aufnehmen, obwohl er ein Schäfi ist ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Schäfer-Mix sieht aus wie nur Schäferhund ;)

Ich habe den Eindruck, dass die Menschen sehr viel Respekt vor ihm haben. Daher drehen sie entweder mit ihren Hunden um oder aber gehen zügig mit verkrampfter Haltung und an kurzer Leine genommen Hunden ans uns vorbei.

Und dabei will unser Hund doch nur spielen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spike ist ein Schäfi Mix und Dusty ist wahrscheinlich auch ein Schäfi Mix und beide sind dazu noch rabenschwarz :D

Schwarze Hunde sind ja grundsätzlich gaanz böööse :Oo

Uns gehen die Leute auch immer aus dem Weg, das kann echt nervig sein aber es hat teilweise auch seine Vorteile ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.