Jump to content
Hundeforum Der Hund
kleinCobie

Mensch-Hund-Kommunikation

Empfohlene Beiträge

Spannend oder?

:klatsch::klatsch:

Absolut und Hund + Mensch kommen so richtig ans Nachdenken.....ich finds klasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi@all!

Mal wieder eines meiner Lieblingsthemen.

Aber.. hey.. was beeindruckt uns eigentlich so sehr? Das Ablesen der Körpersprache ist doch für den Hund ein Kinderspiel, viel, viel, viel einfacher (und natürlicher, aber das nur am Rande) als auf ein konditioniertes Hörzeichen zuverlässig zu reagieren.

Ein Hund der einen Hundeführer hat, welcher gezielt seinen Körper einsetzt, reagiert selbst auf die Bewegungen des Zwerchfells und achtet auf die Atmung seines Menschen.

Wäre spannend... einen Tag in den Pfoten seines Hundes zu verbringen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das denke ich mir eh immer ...

Wenn ich mal wiedergeboren werde, dann möchte ich gerne mal Hunde bei mir sein.

*träumt so vor sich hin*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finds absolut anregend, weil einem dabei bewußt wird, wie sehr man die Hunde mit verbalen Äußerungen und irgendwelchen Hilfshandzeichen rumzudirigieren versucht...obwohls so einfach sein könnte.

Beeindruckend ist da für mich eigentlich die Tatsache, wie unsensibel wir Menschn im Alltag sind.....und die sensiblen Hunde trotzdem so gut mit uns Menschen zurechtkommen. Geniale Geschöpfe, unsere Hunde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab dazu heute eine interessante Geschichte erlebt. Eine Interessentin für unseren Verein kam auf den Hundeplatz mit ihrem pubertierenden Hund. Schon lang bevor sie das Tor erreicht hatte, spichtete ich aufgrund der Lärmentwicklung durch den Zaun und fand interessant, was ich sah und hörte. 800x den Namen der Hündin mehr oder weniger laut, 400x LAAAAANGSAM, wobei sie hinter dem Tier nur so herflog, und dann kamen jede Menge Füllsätze zur allgemeinen Vorbereitung auf das, was gleich hinter der Tür kommen wird.

Sie flog hinter der Hündin herein, ließ diese von der Leine, sie irrte erst mal herum und kratzte sich halbtot, machte spontan einen Haufen, sprang Frauchen an und jeder Schritt wurde von dieser mit mindestens einem Mal Hundenamen in den unterschiedlichsten Tonlagen kommentiert. Sollten wohl alles irgendwelche Befehle sein...

Als Problematik war Leinenführigkeit angemeldet.

Ich fragte die Dame, ob ich den Hund einmal kurz führen dürfe, denn ich würde sie gerne mal "spüren". Rauf auf den Platz und einfach losgegangen mit meinem üblichen "Ich-weiß-was-ich-da-tue-Schritt". Die Hündin kam nach, sortierte sich nach wenigen Sekunden links von mir ein, schaute mir in die Augen und ließ sich mit minimalen Drehungen des Oberkörpers an lockerer Leine in jede beliebige Richtung führen. Sie machte auf minimales Rückwärtsbewegen des Oberkörpers Sitz, legte sich bei Vorwärtsbeugen hin und bei Einfrieren meiner Bewegung blieb sie einfach stehen. SENSATIONELL. Hätte die Kleine am Liebsten sofort behalten. Sie wurde bisher noch NIE so gearbeitet. Körpersprache war wohl nie ein Thema. Leinenruck und Kettenwürger hingegen schon.

Frauchen und Freundin fiel dann auch nicht mehr sooo viel ein.

Hab selten einen so fitten Hund erlebt, dessen Mensch ihn so wenig versteht und sich auch nicht verständlich machen kann...

Bin gespannt, ob wir uns wiedersehen werden...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...