Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Noribiz

An Türen, Fenstern, Wänden hochspringen, kratzen

Empfohlene Beiträge

Hallo!!

Ja, ich schon wieder ^^. Ich hab da noch so ein Problemchen mit Bobby, unserm Terrier-Flummi-Mix..

Wenn ich die Hunde mal raus auf die Terasse setze (leider kein Garten) weil ich drinnen wischen will oder was auch immer, dann springt Bobby nach ein paar Minuten, wenn er genug hatte vom draußen sein, immer an der Terassentür hoch. Mit allen vieren. Und immer weiter und weiter, dann an der Wand unterm Schlafzimmerfenster, dann knabbert ermit den Vorderzähnen die Terassentür (Glasscheibe) an, und wieder hochspringen. Bis er vollkommen alle ist. Kurze Pause - und weiter gehts!

Also ignorieren bringt gar nichts! Ich habe das mal eine Zeit (eine Woche glaube ich, mehrmals täglich) lang gemacht. Habe ihn ignoriert bis er ein paar Minuten still saß und sich auf etwas anderes konzentriert hat. Dann habe ich ihn rein gelassen. Ich habe gedacht irgendwann begreift er sicher dass ich ihn wenn er Theater macht nie rein lasse, aber es tue wenn er ruhig ist. Aber nein, er macht trotzdem weiter. Ignorieren bringt noch mehr als ausschimpfen. Das hab ich 2, 3 Mal gemacht. Bin raus gegangen habe streng nein gesagt und ihn auf seinen Platz geschickt. Aber ich hatte das Gefühl dass ihn das verwirrt. Er wusste gar nicht warum ich ihn ausschimpfte, obwohl ich es in dem Moment gemacht habe wo er wieder auf dem Boden aufkam, also nicht mit Verzögerung.

Ich glaube der Hund hat bevor er zu uns kam gelernt, dass dieses Verhalten richtig ist. er scheint davon fest überzeugt.

Ehrlich ich hab mich mal hinterm Fenster versteckt und ihm ein Glas Wasser über den Kopf geschüttet (ohne dass er mich sehen konnte) als er wieder hochgesprungen ist. Er hat sich zwar erschreckt und hat es dann nicht mehr gemacht bis ich ihn rein gelassen habe, aber beim nächsten Mal machte er es schon wieder.

Wir bekommen langsam Probleme.. Er macht die Wände kaputt und es ist eine Mietwohnung....

Habt ihr eine Idee? Ist das alles falsch was ich gemacht habe?

Liebe Grüße

Nora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum sperrst du ihn denn überhapt aus..versteh denn Sinn nicht man kann doch auch so wischen..wenn er drinne so terz macht ab in die BOX....Wasser drüber schütten nütz doch nix, das ist wie Regen, schmeiss ne Kett oder etwas was klappert auf den Boden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund würde auch doof gucken wenn ich sie draussen aussperren würde :Oo

Wobei ich in die Box sperren genauso doof finde aber wie immer scheiden sich da die Geister.

Gibt es keine andere Möglichkeit, wenn Du wischen willst?

Also mein Hund liegt auch auf seinem Kissen wenn ich wische, da habe ich mir noch nie nen Kopf gemacht wo ich sie hinsperre wenn ich wische ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werfe meine Viechers auch gerne aus der Wohnung, damit ich in Ruhe wischen kann. Von daher würde ich den Hund notfalls draußen in eine Box sperren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also meine machen sich es auf dem Sofa bequem wenn wir putzen- täglich!! das mit der Box war ja nur wenn der Hund so spinnt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau - wenn Hund spinnt, ab in die Box. So würde ich das machen. Wie ich dem Hund das Gehüpfe abgewöhnen würde, weiß ich auch nicht. Die Ansätze waren ja nicht schlecht, aber wie ngesagt: Keinen wirklichen Plan in sowas. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also erstmal was heißt den ausperren?? Ihr tut ja grad so als würd ich ihn in ein dunkles nasses Verlies stecken!! :D Die Terasse ist schön, Sie haben beide da ihren Platz.

Zweitens hat der Hund keine Box. Und drittens SPERRE ICH DIE HUNDE AUS weil ich beim wischen und sauber machen schon meine kleine Tochter (8 Monate) hier rum wuseln habe und sie die Hunde liebt und ihnen überall hin nach krabbelt. Mein großer mag das aber überhaupt nicht und vom kleinen, der unglaublich viele Haare verliert, futtert sie Haarbüschel. Kurz ich laufe in einer Tour hinter ihr her und wischen dauert ewig oder kommt gar nicht erst zu stande.

Ihr seht ich habe meine Gründe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde gehen auch raus, wenn ich im Haus die Böden wische - aber da gibts einen Liegeplatz draussen und da werden sie abgelegt.

Platz und Bleib sollte jeder Hund können, es erleichtert das Leben sehr.

ansonsten kannst du ihn ja in Sichtweite IN der Wohnung ablegen - ev, so, dass er von einem Raum in den schauen kann, in dem du grad putzt.

Und wenn er von allein nicht liegen bleibt, dann häng ihn an. ( ist eh unter Aufsicht )

LG

L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also erstmal was heißt den ausperren?? Ihr tut ja grad so als würd ich ihn in ein dunkles nasses Verlies stecken!! :D Die Terasse ist schön, Sie haben beide da ihren Platz.

Zweitens hat der Hund keine Box. Und drittens SPERRE ICH DIE HUNDE AUS weil ich beim wischen und sauber machen schon meine kleine Tochter (8 Monate) hier rum wuseln habe und sie die Hunde liebt und ihnen überall hin nach krabbelt. Mein großer mag das aber überhaupt nicht und vom kleinen, der unglaublich viele Haare verliert, futtert sie Haarbüschel. Kurz ich laufe in einer Tour hinter ihr her und wischen dauert ewig oder kommt gar nicht erst zu stande.

Ihr seht ich habe meine Gründe.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53085&goto=1060468

nicht falsch verstehen,dein HUnd verhält sich wie ein randalierer weil ihm das nicht passt, entweder akteptierst du was er macht und es juckt dich nihct oder du nimmst mal nen Ratschlag an..wenn nicht in die Box ( dann kauft man sich eine wenn man keine hat) dann tue ihn in ein Bad oder anderes Zimmer....wenn dei Hund nicht auf hör auf reagiert muss er halt in seinem tun gehindert werden - box..das ist nichts schlimmes!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurzfristig aussperren auch nicht. Finde ich voll in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.