Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Einzelkind

Wenn der eigene Hund beim erziehen von anderen Hunden hilft ... oder doch nicht?

Empfohlene Beiträge

Nabend liebe Foris :) ,

ist hier vielleicht jemand, der mir erklären kann, was bei der folgenden Situation im Kopf meines Hundes passierte und wieso er dieses Verhalten gezeigt hat?

Gestern, sonnig angenehmer Tag - viel Zeit im Garten verbracht.

Eisbärchen und Freundin munter am herumtoben. Eigentlich ziemlich idyllisch, wäre da nicht ...

... ja, richtig: Die Feindin der Freundin draußen herumgelaufen. Oh mein Gott! :Oo Nur so ca. 143x hin & her auf den Tag verteilt.

Selbes Spiel wie 2-3x täglich:

Freundin tut natürlich ihrem Unmut lauthals bellend und knurrend kund. Nervt.

Eisbärchen guckt dämlich aus der Wäsche, lässt Freundin bellen und spielt mit ihrem Ball weiter. Braver Hund ;)

Ich ermahne, nach gut zwei Minuten lautem Gebell, die Freundin. Melden - okay, aber kein Dauergebell, obwohl Feindin schon längst wieder ausser Sicht ..., Freundin hört - altersgemäß - nichts. Hat nämlich Pupertätswatte in den Ohren.

Ich gehe zwei beherzte Schritte auf Freundin zu. Null Reaktion, also geh ich wortlos hin und dräng sie körperlich vom Zaun weg. Gebell verstummt. Hunde spielen wieder.

So, das Bärchen hat mich dabei beobachtet, was auch sonst ...

Nun hat Bärchen aber gestern nichts besseres zu tun gehabt, etwa eine ganze Stunde lang, ihre Freundin immer wieder, wenn sie sich dem Zaun genährt hat und auch nur ein "Wuff" getätigt hat, weg zu treiben. Knurrend, in die Beinchen zwickend ... :???

Warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube schon, dass Hunde andere Hunde manchmal "erziehen".

Rocco treibt mir Finn sehr sehr oft knurrend und in die Beine zwickend (wie du es ja auch beschreibst) zurück, wenn er sich zu weit von mir entfernt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber das Bärchen ist doch nur halb so alt ?! :???:D

Größenwahnsinn, nur weils jetzt fast so groß ist? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht auch einfach nur pflichtbewusst? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vorschläge? Reiniger, Urin. Was hilft wirklich?

      Brauche einen Reiniger für die Wohnung damit der Hinterbliebene Geruch nicht zum drüberpinkeln animiert.  Bis jetzt habe ich die Vorschläge Essig und Pfefferminz Öl.  Was sagt ihr dazu? Oder kennt ihr bessere Reiniger? 

      in Plauderecke

    • Nachbarshund "erziehen"

      Hallo ihr Lieben,    das Thema ist vielleicht etwas seltsam, mir ist auch nicht so die richtige Überschrift eingefallen...aber es treibt mich schon lange um und ich freue mich auf Meinungen.   Mein Vater wünscht sich schon lange wieder einen eigenen Hund. Er ist jetzt 66, wohl das, was man als rüstigen Rentner bezeichnet und ist für seinen Hundewunsch nach der Pensionierung extra aufs Land gezogen, in ein Haus in dem Hundehaltung explizit erlaubt ist. Kurz danach ist seine Fr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Apoquel wirkt nicht meh richtig - hilft nur mehr Cortison?

      Hallo zusammen,   ich habe bereits die Suchfunktion hier und im Internet genutzt, jedoch keinen wie meinen Fall gefunden.   Die Vorgeschichte. Letzten November fing es an, dass sich mein Odin die Beine wund leckte. Hauptsächlich die Vorderbeine und an den Hinterpfoten hatte er irgendwelche Knubbel. Also bin ich zu unserer Tierklinik. Parasiten hatte er nicht, der TA meinte, es könnte alles mögliche sein. Eine Allergie sei allerdings wahrscheinlich. Ich hatte ih

      in Gesundheit

    • Dobermannwelpe richtig erziehen

      Hallo liebe Hundebesitzer,   Ich fang einfach mal an. Mein Dobermann/Pitbullwelpe ist vor drei Tagen angekommen.Er ist 8 Wochen alt. Er kommt optisch nach einem Dobermann in Isabell. Ich habe viel über den Charakter von Dobermännern gelesen. Ich hab jetzt aber so große Angst in falsch zu erziehen, das ich mir hier einfach mal Ratschläge erhoffe. Kurz zu unserem Tagesablauf: Ich bin gerade in der Ausbildung zur Heilpraktikerin. An unserer Schule sind Tiere

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund kann nicht alleine bleibe, nichts hilft!

      Hallo liebe User,   ich bin neu hier, und wende mich nicht in eigener Sache an euch. Kurze Vorstellung :-)   In unserem Haus (recht groß) wohnen mein Mann und ich mit meinem 2jährigen Labbimädchen Yule (seit Welpe bei mir, überhaupt keine Probleme). Mein Bruder, Single, (25) wohnt mit uns auf der gleichen Etage. Ihm gehört Labrador-Schäferhund-Mix Rocky seit November 2015. Demnächst zieht meine Mutter (ohne Hund :)) ins Obergeschoss.   Rocky ist 3 Jahre alt und

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.