Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Labbiifan

Pferdelonge als Schleppleine??

Empfohlene Beiträge

Hey ihr lieben Leute

Ich habe jetzt mal eine etwas "absurde" Frage,und zwar bekommen wir in absehbarer Zeit einen Welpen. Wahrscheinlich einen Labrador bzw.einen Labradormischling und diesen möchte ich irgendwann natürlich auch mal ohne leine laufen lassen. Und um ihn daran zu gewöhnen fängt man ja eigentlich mit einer schleppleine an, ich möchte diese aber nicht extra kaufen. Also hier jetzt meine Frage könnte ich anstatt einer Schleppleine auch eine ca.10 Meter lange Pferdelonge nehmen ?? Weil sogesehen ist das ja das gleiche

Ich freue mich auf eure Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich benutze meine Pferde-Longe als Schlepp. Ich mag die dünnen Schleppleinen nicht, und die meisten anderen sind mir irgendwie nicht griffig genug. Zumindest die die ich bisher in Gebrauch hatte. ;) Da ich eine 2. Pferde Longe zuhause rum fliegen hatte, und ich für mein Pferd ja nicht 2 brauche´, habe ich sie umfunktioniert.

Wenn es da jetzt einen Nachteil gegenüber einer normalen Schlepp gibt, kenne ich ihn jedenfalls noch nicht. ;) Lasse mich aber gerne eines besseren belehren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Paß auf, daß der Haken nicht zu groß und zu schwer für Deinen Welpen ist.

Auf alle Fälle sollte es kein Panikhaken sein.

Ich hatte auch schon mal eine 8m-Longe zur Leine umfunktioniert.

Hoffentlich liest das meine Tochter nicht - ihr gehörte die Longe (lag nur noch rum).

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Fenja(Labrador Mischling) hab ich auch eine Pferdelonge als Schlepp genommen. Als Welpe fand ich den Karabiner ein wenig wuchtig, aber es ist tragbar.

Würde uach immer wieder eine nehmen, auch aus dem Grund, dass man sie besser halten kann . :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, kein Panikhaken, der geht sonst auf wenn Hundi zu stark zieht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich muss eine Schleppleine möglichst leicht sein, der Hund soll sich ja "frei" fühlen und sich so verhalten, als wäre er nicht angeleint. Eine Longe scheidet für mich wegen dem Gewicht daher als Schleppleine aus, gerade bei einem Welpen. Schmales Gurtband aus dem Baumarkt ist für mich da die bessere Alternative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind Longen für einen Hund wirklich so schwer? Meine ist sehr leicht, ich selber spüre sie kaum.

Vllt ist es auch eine Frage des Materials?

Wenn die Longe locker durchhängt, glaube ich eigentlich nicht dass sie den Hund stört, zumindest sieht Monty nicht so aus als würde es ihn stören.

Allerdings ist Monty auch groß und kräftig, bei einem kleinen Hund würde ich es vllt auch nicht unbedingt machen.

Naja, bleibt warscheinlich geschmackssache. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal danke für eure schnellen und positiven Antworten

Meine ist auch sehr leicht, spüre sie selber kaum in der Hand und muss mich dann manchmal im schritt vergewissern ob sie überhaupt noch da ist.Das mit dem Panikhaken ist mir auch klar wobei ich auch noch nie eine Longe mit Panikhaken gesehen habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum nicht?

Ich sehe da keinen Grund drinnen sie nicht zu nehmen! Im Gegenteil ich kenne Hundebesitzer die eine Longe nehmen, weil sie meinen die wäre stabiler. Hätte ich auch gemacht, dann hätte ich mir auch keine Schlepp kaufen müssen, aber gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.