Jump to content
your dog ...  Der Hund
Wauzi86

Wie sieht ein Tagesablauf bei einem Welpen aus?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir haben seit Freitag einen Welpi und sind uns bissl unsicher wegen dem "Tagesablauf"

Er ist 3 Monate und ein Wolfsspitzrüde.

Könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen, wie ihr das bei eurem Welpen gemacht habt?

Also allgemein halt...

- In was für Abständen das Futter?

- Wann spielen?

- Wann raus gehen? ("normalerweise" nach dem essen, nach dem spielen, nach dem schlafen)

Wenn wir danach gehen würden, wären wir nur draußen.

Im mom sieht der Tagesablauf so aus:

Um 5 Uhr morgens aufstehen, Pipirunde im Garten (er macht grundsätzlich nur im Garten).

Zwischen 5.30 Uhr und 6.00 Uhr gibts Fressen.

Danach beschäftigt er sich ca. 10 bis 15 minuten alleine mit seinem Quitschi.

Dann schläft er wieder an die 3 Stunden.

Nach dem schlafen gehts raus in den Garten für 15 bis 30 minuten.

Dann ist Spielzeit angesagt, so ca 20 bis 30 minuten.

Nach dem spielen schläft er wieder 2 Stündchen.

Gegen halb 1 gibt es Fressen.

Zwischen 1 halb 2 gehts in den Garten mit Hundefreundin Bonnie spielen, 1 Stunde ca.

Dann ist schlafen wieder angesagt bis ca 4 Uhr.

Je nach seiner Lust ist kuscheln angesagt, will er aber im mom noch nicht so intensiv.

Wenn er nicht kuscheln will, spielt er mit seinem Quitschi oder kaut auf seinem kleinen Knochen rum.

Um halb 5, meistens gegen 5 Uhr gehen wir eine Runde spazieren (damit er sich an die Leine gewöhnt), dauert meistens so 45 minuten bis 1 Stunde.

Wenn wir wieder zu Hause sind übe ich bissl mit ihm Sitz, aber für den Anfang erst so 5 minuten (wenn ich merke das seine Konzentration nachlässt hör ich auf)

Nach dem "üben" spielen wir wieder eine kleine Runde, so 15 minuten.

Dann schläft er wieder bis 8 Uhr.

Um halb 9 gibts das letzte mal Fressen.

Um 9 Uhr eine kleine Pipirunde, 10 minuten.

Vor dem schlafen gehen wird nochmal ausgiebig mit ihm gespielt, mit uns so 15 minuten danach beschäftigt er sich meistens alleine.

Um 11 Uhr ist die letzte Pipirunde dran und dann schlafen.

Er hält bis morgens um 5 halb 6 durch.

Muten wir ihm zu viel zu oder ist das zu wenig??

Wir wollen nix falsch machen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seit ja gut.Und das jeden Tag ist doch ok.So lange der kleine mit macht!Wenn ihm was zu viel wird zeigt er das schon.Aber denkt bitte daran er wird größer und muß Lernen sich auch mal alleine zu beschäftigen.Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Bei uns gabs anfangs 4x, dann 3x täglich Futter, danach kurz Pipi machen und dann Ruhe halten.

Ansonsten hatte mein Hund nie einen Rhythmus. Sie musste von klein auf mit mir zur Arbeit und ich arbeite im Schichtdienst. Unser Tagesablauf richtete sich also nach meinem Dienstplan, so wie auch heute noch.

Ich war immer 3-4x täglich mit ihr draußen, aber zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Zwischendurch wurde gespielt, geübt, gekuschelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, das klingt doch nciht schlecht.

Aber geht ihr diese 10minütige Pipirunde außerhalb vom Garten?

Ich denke, das ist (gearde für einen 3monatigen Hund) sehr wichtig, fremde Eindrücke wahrzunehmen.

Edit: Ups, entschuldige, ich habe die große Spazier-Runde überlesen... Vergiss das also... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

ich finde, Ihr macht das ganz gut :D

Schau Dir Deinen Welpen an und hör auf Dein Bauchgefühl. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Im Großen und Ganzen passt das denke ich . Nur die Gassirunde wäre mir zu lang (Faustregel: 5 Minuten pro Lebensmonat - das wären dann 15 Minuten...)

Ich bin auch ab und zu etwas länger gegangen, aber bis zu 1 Std. finde ich zu lange, lieber 2 - 3 x am Tag Gassi gehen - ist lerntechnisch auch effektiver als nur ein mal - ihr wollt doch sicher daß er irgendwann auch "draußen" macht und nicht nur im Garten...

Viel Spaß mit dem Kleinen!

Gibts auch Fotos??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein erster Hund war ein Wolfspitz. Hatte ihn von Welpenalter an. Sind Individuelisten. Erkennen nur einen Herrn an wenn alles gut geht. Wenn er Sitz macht, Fuß läuft und zurückkommt wenn Du ihn rufst hast Du Deine Erziehungsaufgabe erfüllt. Sind tolle Hunde - wenn die Zucht ok ist, hast Du auch keine Probleme mit dem Jagen. Ich fand für mich den Charakter super. Aber Beschäftigungsspielchen wie Du hier häufig liest will dieser Hund meistens gar nicht. Dem reicht es wenn er Dich anerkannt hat, dass Du ihn überall hin mitnimmst. Viel Freude mit ihm Bab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Luisa

Ja aber da macht er nur Pipi (bei der großen Runde), sonst nur im Garten.

@ Brehmion

Ja da hast du vielleicht recht. Das werden wir dann ab morgen mal ändern. Nur morgens und abends müssen wir noch im mom in den Garten gehn, da keine Straßenlaternen oder sonstige Lichter an sind und ich da bissl Schiss habe.

Ja Fotos gibt es :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.