Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rockabella

"Grunzen", schweres/falsches Atmen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Nala hat seit wir sie haben immer mal wieder komisch geatmet.

Ich weiß nicht genau, wie ich das beschreiben soll, aber ich versuche es mal:

Sie macht sich ganz steif und atmet sehr laut, es hört sich fast wie eine Art Grunzen an (während des Einatmens). Wenn man dann zu ihr geht, sie streichelt und beruhigt, hört es fast immer sofort auf. Anfangs habe ich mich sehr erschrocken wenn sie das gemacht hat, auch wenn es meistens nur 2-3 Atemzüge sind. Aber es hört sich eben so gefährlich an, als hätte sie was im Hals und könnte nicht richtig Luft bekommen. Ich glaube aber nicht, dass es sie beeinträchtigt, es geht auch sehr schnell wieder weg, ich würde einfach nur gern wissen, woher das kommt und ob es vielleicht doch irgendwas schlimmeres ist. Manchmal kommt es ein paar Tage garnicht vor, dann wieder öfter, aber höchstens 1x am Tag (bisher). Es liegt nicht daran, dass sie sich anstrengt oderso, manchmal liegt sie auf ihrem Platz und dann passiert es.

Morgen haben wir deshalb einen Termin beim Tierarzt, das Problem ist nur, dass der Tierarzt ja nicht direkt sieht, was ich meine, wenn sie es da nicht gerade macht, und das ist recht unwahrscheinlich ...

Hat jemand von euch vielleicht schonmal von soetwas gehört und kann mir weiterhelfen?

Könnte es evtl. auch irgendne Allergie oder sowas sein?

Ich habe sowas noch nie gesehen und bin ziemlich ratlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Kleiner gibt ab und zu Atemgeräusche von sich, die eher einer Dogge oder größer zuzuordnen sind. Das reicht von Schnarchen und bis sowas wie Grunzen. Manchmal hört sich auch leicht asthmatisch an. Hat bei uns auch nix mit Auslastungszustand zu tun - also nach Anstrengung oder nicht. Es passiert oder auch nicht.

Lt. Tierarzt ist bei ihm lungentechnisch alles ok, nur sein Herz hat minimale Unregelmäßigkeiten, die aber noch keiner Behandlung bedürfen. Bei einem 12 Jahre alten Hund nicht unüblich, sagt der TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also könnte es - theoretisch - auch das Herz sein?

Nala ist jetzt 9 Monate alt und hat das schon, seit wir sie haben, also wären die Herzprobleme nicht altersbedingt. Ich werde das morgen beim Tierarzt mal ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, ob das vom Herz kommt - das war die einzige "Unregelmäßigkeit", die aufgefallen war. Der Kleine schnarchte aber schon immer - über die sonstigen Gräusche weiß ich leider nix. Aber ja, das Herz würde ich checken lassen - neben Lunge und so natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte auch Rückwärtsniesen sein.

Sieht das ungefähr

aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So was in der Richtung hatten wir hier in der Nachbarschaft. Der Tierarzt hat dann Herzasthma festgestellt.

Aber der Möglichkeiten sind da viele, also nicht verrückt machen und Besuch beim Tierarzt abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Linda,

das hört sich ganz nach Rückwärtsniesen an.

Ich hab dir mal ein Video gesucht, da kann man ganz gut sehen, was das ist. Ist nicht besorniserregend, das haben viele Hunde. Sprich mal deinen Tierarzt darauf an.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch dass das Rückwärtsniesen hier gemeint ist. Ich massiere oder streichel dann sanft die Unterseite des Halses und dann ists auch weg. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das hört sich für mich auch stark nach "Rückwärtsniesen" an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt's das denn auch im Liegen? *blödfrag*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Grummeln-Grunzen und mehr

      Hallo ihr lieben,    ich bin noch ganz neu hier und habe für meine Frage nichts passendes gefunden also frag ich mal drauf los.    Ich bin neu Hundemama von einem nun 10 Wochen alten Doggen Rüden. Er ist bezaubernd, macht für seine 7 Tage bei mir einen ganz tollen "Job"  Er hat von seiner Züchterin viel mitbekommen und ist einfach nur toll.  Kein beißen, kein zerstören, absolutes Kuschelmonster, kleiner pupser, schon stubenrein und vieles mehr. Das würde hier aber d

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Schnaufen atmen

      Hallo Ich bin ratlos meine.kleine ist 6 Jahre sie atmet oft ganz seltsame es hört sich an.als ob sie erstickt. Sie bekommt tabletten fürs herz das sie sich Nicht mehr so aufregt da hat da TA gesagt es wird bessser das war es auch abef jetzt wird es grausame. Bitte hilft mir ich will nicht das sie stirbt

      in Hundekrankheiten

    • Hund tut sich schwer beim Atmen

      Hallo liebe Forennutzer, Ich bräuchte ein paar Meinungen zu meinem Hund, 12Jahre alt. Er bekommt seit ein paar Monaten ziemlich schwer Luft beim Atmen (so al wenn er kaum Luft in die Lunge bekommen wuerde). Seine Aktivität hat er zurückgechraubt(liegt fast nur noch an kühlen/schattigen Plätzen) und für lange Spaziergänge ist er nicht mehr zu begeistern. Ich würde ihm gerne helfen, denn ab und zu hat er sogar noh Lust auf spielen aber schafft es nicht wirklich. Wir waren auch schon beim Tiera

      in Hunde im Alter

    • Das Hecheln und kurzes, "hastiges" Atmen // Pollolino ist gegangen

      Hallo, ich hab auch mal wieder eine Frage. Also bei Pollolino machen wir ja nun nur noch die palliativ Behandlung Derzeit bekommt er Cortison, Novalgin (sicherheitshalber falls er Schmerzen hat ) und dafür noch einen Magenschutz. Der Tierarzt hatte ihn sich angesehen und im großen und ganzen ist er recht fit seit dem Cortison (wir sind beide einfach nur super müde, da er wirklich spätestens alle drei Stunden pipi muß ... auch nachts *augenkrampfhaftaufhalte*) Schon davor und jetzt verstärkt he

      in Hundekrankheiten

    • Er schlingt sein Futter ohne zu Atmen *grummel*

      Halloooo Jetzt muss ich doch mal um Rat fragen.Unser kleiner Border ( jetzt knapp vier Monate) schlingt sein Futter wie ein verrückter runter Unsere andere Maus frisst total gemütlich und er atmet es förmlich ein.Das finde ich super schrecklich. Zu Anfang habe ich gedacht das es sich schon legen wird aber scheinbar ist es nicht so. Futter aus der Hand nimmt er mittlerweile schon vernünftig ohne das der Arm weg ist. Ich glaube ja das es nicht wirklich gesund ist und würde mich sehr über Tipps

      in Hüte- & Treibhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.