Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kiara23w

Gibt es "Lecker-Zusatz" zum Futter?

Empfohlene Beiträge

Gibts es nicht irgendwas, dass man unters Futter mischen kann, damit es einen besseren Geschmack bekommt?

Mein Problem:

Nach einigem Suchen habe ich das passende Futter für Maya gefunden.

Sie verträgt nicht alles, bekommt bei vielen Trockenfutters Durchfall. Daher bin ich froh, etwas zu haben, dass sie gut verträgt.

Sie hat das auch immer gut gegessen.

NUN ist es aber so, dass ich sie öfter mit an die Arbeit nehmen muss. Dort wurde sie dann schön mit Frolic/Pedrigree/und was weiß ich Leckerlies vollgestopft.

Ich wurde dann echt sauer, nachdem ich öfter schon gesagt hab, dass sie nicht soviele Leckerlies bekommen soll.

Ich hab es nun wenigstens soweit gebracht, dass die Leckerlies doch ziemlich reduziert wurden, aber es gibt natürlich immer noch welche.

Jetzt frisst Maya ihr Trockenfutter, aber nicht mehr.

Sie frisst es nur am WE mit widerwillen, weil es nichts andres gibt. Unter der Woche frisst sie meistens nur Abends ein bisschen von ihrem Trockenfutter.

Das ist echt furchtbar!!!

Ständig muss ich was wegschmeißen...

Gibt es denn nicht etwas, dass ich ihr zusätzlich untermischen kann, damit sie mehr Aroma hat oder so?`

Fleischsalat bringt nichts mehr. Beim Leberkäse wird natürlich nur der Leberkäse rausgefischt.

Hüttenkäse bringt auch nichts mehr. Nudeln bringen auch nichts.

Ich hab schon einiges versucht, aber mit wenig Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

es gibt von Josera eine "Soße" die man unters Trockenfutter mischen kann. Musst mal im Internet suchen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mische 100% Grünlipp-Pulver darunter bzw. streue darüber. Für mich stinkt es schon ganz schön nach Fisch, aber die Hunde lieben es.

Paula hatte jetzt auch so ein paar Mäkeltage, aber mit dem Pulver hat sie dann gefressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit den Leckerchen würde ich verbieten und mit TA-Rechnung drohen wg. Durchfall und so. Manche kapieren erst mit massiven Argumenten, was sie da machen. Anfangs meinte auch jede im Stall, Dasty vollstopfen zu müssen. Mein GöGa hat dann - nachdem zahlreiche Bitten nicht gefruchtet haben - mit einer TA-Rechnung gewunken. Inzwischen lassen die das und einer hat spezielle für Dasty gekauft, weil er verträgt... :D

Alternativ nimmst du das Trockenfutter mit zur Arbeit und lässt davon Leckerchen füttern, wenn's denn gar nicht anders geht.

Es ist übel, wie gedankenlos manche Menschen sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fischöl wirkt auch - ich weiß aber nicht, wie es sich zusätzlich zu Deinem Trockenfutter verhält. (Energiezufuhr!)

Trockenfutter in Würstchenwasser einweichen? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal: Der 1. Schritt ist alles Futter außer dem eigenen zu verbieten. Es kann doch nicht sein, daß der ganze Futterplan derart durcheinandergewürfelt wird, nur weil ein paar Pappnasen meinen, dem Hund Chemie ohne Ende geben zu müssen.

Am besten ans Geschirr heften: Bitte nicht füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schon mal mit BARF probiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nochmal: Der 1. Schritt ist alles Futter außer dem eigenen zu verbieten. Es kann doch nicht sein, daß der ganze Futterplan derart durcheinandergewürfelt wird, nur weil ein paar Pappnasen meinen, dem Hund Chemie ohne Ende geben zu müssen.

Am besten ans Geschirr heften: Bitte nicht füttern.

jepp - würde ich auch so sehen,

kann ja irgendwie nicht sein, daß dein Hund nur das eine Trockenfutter verträgt, aber dann von anderen Menschen alles durcheinander bekommt

Schritt 2: wenn ein Hund sein Futter nicht mag, stimmt irgendwas nicht. Dann ist es vielleicht doch nicht die ultimativ richtige Sorte. Manchmal wechseln die Bedarfe auch.

Ich hatte mal einen Hund, bei dem hab ich regelmäßig die Futtermarke gewechselt

aber zu deiner konkreten Frage:

je nach Ernährungszustand des Hundes gehen auch Leberwurst, Sahne, Schweine- oder Gänseschmalz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hach, vielen Dank für die tollen Tips!!! :kuss:

Ich habe auch schon ausdrücklich verboten dem Hund Leckerlies zu geben, aber es wird nicht ernst genommen. Ich hab auch schon gesagt, dass ich es total scheiße find, weil das Futter nicht grad billig ist und ich wegen den blöden Leckerlies ständig was wegschmeißen muss.

Aber es macht ja so kein Spaß ohne Leckerlies und Maya könnte einen ja dann weniger mögen (Ironie...)

Es ist halt schwierig, weil das hier so ein Familienbetrieb ist.

Wenn es aber nicht aufhört, dann werd ich sie teilweise ins Auto verfrachten. Da hat sie dann auch mehr Ruhe und kann mal schlafen. Das hab ich denen auch schon gesagt.

Achja, ich hab auch schon gesehen, dass sie es ihr heimlich gegeben haben.

Ach man...

Morgen ist sie zuhause. Am Montag muss sie wieder mit.

Ich werde es mal so versuchen, dass ich ihre Morgenration mit an die Arbeit nehme und das denen dann gebe, dass sie das verfüttern.

Das ist schon mal ne gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund frisst sein Futter ja nun nicht mehr, weil er was anderes bekommt, was chemiemäßig aufgerüstet ist. So ein fades, gesünderes Zeugs würde ich dann als Hund auch nicht mehr fressen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.