Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Ich wollte mal von Samstag erzählen! ;-)

Empfohlene Beiträge

Ich muss Euch von Samstag erzählen!

Und zwar habe ich mit Fine samstags immer das Junghund-Training! :D

Sie war ja etwas länger im Welpenkurs, da sie am Anfang wie ich sie bekommen habe (Anfang November) sehr schüchtern war und nichts kannte!

Sie kam von Teneriffa hierher und war nur Zwinger gewohnt und keinerlei Umweltreize!

Wir sind nach 12 Stunden Welpenkurs also zu den Junghunden gewechselt!

Dort hatten wir 2 Stunden und ich habe mich schon gewundert das die anderen Hunde nicht viel gelernt haben! (Ich bin auch ein relativ ehrgeiziger Mensch mit hohen Ansprüchen an meine Hunde.) :kaffee:

Dann war mein Trainer zwei Wochen hintereinander krank geschrieben!

Am Samstag war dann das erstmal nach zwei Wochen Pause wieder Kurs und wie ich am Platz ankam, sah ich viele neue Gesichter!

Einige Hunde kannte Fine noch aus dem Welpenkurs und eine Frau mit ihrer Terveuren-Hündin und ein älterer Herr mit seinem Parson-Russel waren schon häufiger bei den Junghunden.

Da der Trainer die neuen erst einführen wollte, durften wir unsere Hunde schon toben lassen!

Die Frau mit der Terveuren-Hündin und ich sind ausbildungsmässig ungefähr auf einem Level. Der Trainer hat dann mit den Neuen die Grundlagen gemacht, einfaches Sitz und Platz und Fußarbeit!

Wir mussten dann immer die Ablenkung für die Hunde spielen und haben ansonsten einfach UO gemacht. :Oo

Nach der Stunde kam unser Trainer zu mir und der Terveuren-Besitzerin und meinte das wir doch in der Gruppe total unterfordert wären. :so

Ob wir nicht in zwei Stunden wiederkommen wollten um an der Gruppe teilzunehmen? :klatsch:

Klar!

Also, zwei Stunden später wieder dahin und ich wurde da doch ein wenig blass!

Man, was waren da Kawenzmänner unter den Hunden!

Also, mutig drauflos und erstmal die Hunde laufen lassen. Hey, war das Klasse.

Meine Kurze hing direkt bei der Terveurin (die zwei lieben sich) und die anderen Hunde wurden auch nett begrüsst!

Nach kurzer Toberunde ging es dann los.

Sitz unter Ablenkung von zwei Riesenschnauzern die in relativ kurzen Abstand vorbeilaufen.

Das ganze nochmal im Platz!

Dann um ein Hinderniss schicken, was Fine noch gar nicht kannte. Nach dem zweiten mal mit deutlicher Hilfe hatte sie es verstanden. =)

Dann Ablegen und entfernen des HF. Super, Fine blieb trotz Ablenkung liegen!

Abrufen mit Vorsitz! Perfekt gemacht!!!!

Abrufen mit durch den Tunnel schicken, alles perfekt!

Ich habe noch ganz viele Sachen vergessen. Weil es einfach nur so toll lief!

Mein Mädchen hatte soviel Spaß, das habe ich vorher bei ihr noch nicht gesehen!

Ich habe von allen Seiten nur Lob kassiert!

Der Halter der beiden Riesenschnauzer war die ganze Zeit dabei und stand mit schrecklicher Prüfermiene in der Mitte, nachdem er seine Hunde wieder weggebracht hatte. Ich habe mich in seiner Gegenwart total beobachtet gefühlt.

Hinterher kam er zu mir und hat mich gefragt seit wann Fine bei mir ist.

Ich habe ihm erzählt das ich sie seit Anfang November habe und das sie aus dem Ausland kommt und vorher nicht viel kennengelernt hat!

Er klopfte mir anerkennend auf die Schulter und sagte: Da hast Du aber gute Arbeit geleistet!

Wow, ich bin um 10 cm gewachsen! =)

Seit Samstag habe ich das Gefühl das meine kleine Fine richtig Spaß an der Arbeit bekommen hat!

Sie achtet seitdem total auf mich und Sitz und Platz konnte ich heute morgen mit nem kleinen Fingerzeig abrufen!

Ich bin froh das ich einen so tollen und intelligenten Hund habe! :kuss:

So, das musste ich jetzt mal loswerden. Achja, Fine ist jetzt 12 Monate alt! Der Rest der Gruppe war um die 18 Monate!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

SUPER :klatsch::klatsch:

Mit Fine an Deiner Seite darfst Du sogar 20 cm wachsen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

das ist doch mal was, auf das man echt stolz sein kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll...klar dass du dich jetzt so gut fühlst....das hast du ja auch super gemacht....und Fine ist bestimmt froh dich zu haben...(Und du bestimmt auch sie zu haben;o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich glaube auch das sie froh ist mich zu haben, denn wenn ich mal im Tierheim zu Besuch bin dann sind die leute ganz erstaunt wie sie sich gemausert hat!

@Hanni, vielleicht waren es sogar 20 cm! :so

Ihr könnt Euch echt nicht vorstellen wie toll das Mäuschen ist!

Auch beim tricksen ist sie immer 200% dabei und es macht total Spaß ihr beim lernen zuzugucken!

Mittlerweile fährt sie sogar Skateboard! =)

Was ich allerdings noch bearbeiten muss ist dieser dämliche Jagdtrieb!

Das nervt hier auf dem Land echt extrem!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, Diana.

Ich freu mich mit euch. :)

Wie lange/oft am Tag trainiert ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm, kann ich gar nicht sagen.

Immer mal zwischendurch was eingebaut!

Wenn wir unterwegs sind mal nen Platz/Bleib oder Sitz/Bleib!

Oder tricksen alle paar Tage mal 5 Minuten!

Also eigentlich nicht regelmäßig!

Freitags ist dann Agi und Samstags Junghundkurs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich kann dir auch verraten, WARUM es so gut klappt. Weil du unheimlichen Spaß daran hast, auch am "normalen" Sitz und Platz. An Übungen, die anderen Hundeführern ein "Gräul" sind und sie es eben machen, weil es dazu gehört. Deine Einstellung ist SPITZE!!! =)

Und dein Hund: alle Achtung, aber die Achtung gehört eigentlich dir. Hut ab =):respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Carina!

Das ist nett von Dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gut gemacht. Die Fine fühlt sich sehr wohl bei dir

und hat volle vertrauen zu dir. Sei Froh!

Pinsel kann schon Sitz, Platz, Bleib und Peng, einwandfrei.

Sie hört manchmal nicht zu beim abrufen, ansonstens

alles Super. Pinsel ist eben ein Schlitzohr, die auf Jemand

nicht gerne hören will, sie macht gerne, was sie will,

es dauert, bis sie wieder kommt. Pinsel ist schon 14 Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gerne würde ich eine aktuelle Geschichte erzählen, bissiger Hund - mit Happy End

      Es kann manchmal so einfach sein. Dies schrieb ich vor einiger Zeit in einem Thread und wurde darauf angesprochen, Dazu möchte ich gerne meine kleine Geschichte erzählen, um evtl. dem einen oder anderen HH aufzuzeigen, auch so scheinbar nicht in den Griff zu bekommende Fälle, sind manchmal gar nicht so dramatisch wie Sie zu Beginn scheinen. Vorab, es gibt ein Happy End.   Der Reihe nach: Ich habe hier gerade einen Fall, der mir in dieser Art und Weise, bzw. in dieser Schnelligkeit noch nicht vorgekommen ist.   Thema: 7 jährige Hündin, aus dem Ausland mit gut einem Jahr nach Deutschland gekommen, eine Mischlingsdame, angeblich hütend und beschützend, drei Beißvorfälle, vor kurzem die Postbotin, Arzt, Bericht, Ordnungsamt, Polizei , die Nachbarschaft hat Angst an der Tür vorbei zu gehen…….   Eher durch Zufall bin kontaktiert worden, ob ich mal vorbei schauen könnte. Was sah ich? Als ich zur Tür ging, hörte ich schon lautes bellen, als ich klingelte, es war eine Glastür, kam ein langhaariger Hund auf die Tür geschossen, bellend, knurrend, Zähne zeigend, er sprang die Glastür hoch, weit über die Türklinke, ein bizarres Bild für mich. Kurz darauf kam ein Mann, schreiend hinter dem Hund her gelaufen, kommst du wohl her, Griff in den Nacken, zack ins andere Zimmer, Tür zu, Hund noch genau so laut und völlig im Tunnel wie vorher.   Die Tür ging auf, ich wurde begrüßt. Ich dachte nur „wau“ und fragte, ist das immer so. Ich bekam zur Antwort, ja immer, etliche Male am Tag, seit langer Zeit. Ich fragte, was macht dein Hund wenn sie raus käme, würde sie beißen, attackieren? Ich bekam zur Antwort,  ich glaube nicht, sie tut nur so, sie schnappt meistens nur in die Luft. Ok dachte ich, ich „glaube“ und „meisten“ klingt ja super. Er erzählte aber, es ist meist nur hier an der Tür so schlimm, draußen ist alles gut. Andere Hunde kein Problem, im Wald läuft sie sogar ohne Leine etc.   Ich ging in der Nähe auf eine große Wiese, der HH kam dort hin, mit dem Hund, keine Auffälligkeiten auf die Schnelle zu sehen, er ging an mir vorbei, nach einiger Zeit unterhielten wir uns kurz, der Hund nahm mich zwar war, aber nicht mehr und  nicht weniger. Ich sagte, O.K. wir gehen zurück, gehen zum Haus und zur Tür.   Das gleiche Spiel dort, völlig außer Kontrolle, völlig überdreht. Eigentlich hätte ich jetzt erst mal den Maulkorb empfohlen, der HH teilte mir mit, auch schon versucht, das ginge gar nicht. hmm dachte ich so.   O.K. ich wollte nun aber helfen, dazu muss ich den Hund erst mal kennen lernen, die ganzen Geschichten helfen oft nicht so weiter, da sie sehr emotional aufgeladen sind und in einer Sackgasse enden.   Ich stellte mich ca.10 m vom Haus entfernt auf den Weg dort. Die Tür ging auf, alles ruhig, der Hund  kam raus, alles ruhig, der HH kam danach, immer noch ruhig, der Hund sah mich, von 0 auf 1000 bellen, Zähne, Attacke, Geschrei vom HH, er kam halt jetzt auf mich zugeschossen. ich blieb stehen, ruhig kontrolliert, ich wollte es ja nicht anderes ;-). So erging es jedem der da her ging. Ich verstand ein wenig die ängstlichen Nachbarn zu dieser Zeit. Als er bei mir war, tat er auch so als wolle er beißen, attackieren, auf Fuß und Knie, sprang aber nicht höher. Das ich so gar nix machte, schien den Hund sehr zu irritieren, nach nur kurzer Zeit, evtl. 10 sec, drehte er ab, knurrte noch, bellte sporadisch, aber ruhiger. Immer wenn ich mich nun bewegte, kam er sofort wieder an, nur kurz, aber völlig überdreht. Der HH war mittlerweile auch mal bei mir angekommen 😉   Ich blieb so 3-4 min an meinem Ort, dann ging ich hin und her, beachtetet den Hund nicht, auch wenn er kam, ich ging meinen Weg und beanspruchte dafür den Raum den ich dazu brauchte. nach weiteren Minuten ging ich direkt zum Hundehalter, begrüßte ihn mit Handschlag, wir setzten uns auf dort stehende Stühle und ich ließ ihn erzählen und fragte ihn die üblichen Dinge und ging die Themen so durch, die man bei der ersten Begegnung so abfragt.   Nun waren erst so 15-20 Minuten vergangen.   Jetzt aber, warum ich so schnell geschrieben habe:   Ich ging auf die Wiese hockte mich hin, der Hund grummelte immer noch, beobachtet mich aber ganz genau, ich tat so, als ob ich was ganz super tolles in der Wiese gesehen hätte, der Hund kam super neugierig von der Seite an, kurz bevor er da war, ging ich hoch, ein paar Meter  weiter, er bellte und knurrte kurz, kam dann neugierig hinterher, beim vierten  Mal setzte er sich daneben, schaute mich an, war recht ruhig, nur noch etwas leises grummeln, aber dann machte er etwas, womit ich absolut nicht gerechnet habe, er setzte sich direkt neben mich, drückte seinen Körper gegen mein Bein und hob die Pfote.   Im Normallfall würde ich sagen, er wollte kuscheln, völliges beschwichtigendes und unterwürfiges  Verhalten sah ich da. Aber das kann ja nicht sein, bei dem „bissigen“ Hund.   Ich fragte nun beim HH mal nach, was würde sie denn machen, wenn ich sie  nun streicheln würde, würde sie schnappen? Ich bekam zu Antwort, ich weiß nicht, das Verhalten kenn ich von ihr nicht. Unglaublich dachte ich.   Ich machte also die üblichen Dinge, Hand nach unten, schnuppern lassen, kurze Berührung von unten etc. die Hündin legte sich nach kurzer Zeit auf die Seite, ich streichelte sie wie ich es üblicher Weise bei „nicht bissigen“ Hunden auch machen würde, es war ein ganz normaler Hund für mich, der einfach keine Führung kennen gelernt hatte und die Dinge irgendwie aus dem Ruder gelaufen sind.   Das Thema mit der Tür hatten wir sehr schnell unter Kontrolle und die schlaue Hündin hat innerhalb kurzer Zeit gelernt, O.K. kurz bellen darf ich und anzeigen dass da jemand an der Tür ist darf ich auch , den Rest macht dann aber dieser komische neue Mann an der Tür und ich warte hinter ihm. Hier berichte ich gerne mehr wenn jemand das Thema auch an der Tür so hat.   Das Ganze ist jetzt einige Wochen her, ich wollte es schon einige Male einstellen, war mir aber nicht sicher, ob es was für ein Forum ist. Vor zwei Wochen hatte ich auch schon mal eine Frage für territoriale Aggression eingestellt, aber nicht veröffentlicht. Hier war meine Frage, boa, wie bekomme ich das in den HH rein. Bei mir machte der Hund das alles echt gut, aber beim HH war es wie vorher. Vor einer Woche war dann aber der Durchbruch, ich hatte ihm gesagt, du musst da echt ernsthaft mit arbeiten, es macht absolut  keinen Sinn wenn der Hund es bei mir versteht, die Situation an der Tür und mit den Nachbarn aber die Gleiche bleibt bei dir, dem Hundehalter.   Nun zum Happy End, vorgestern kam ich zu der Tür, der Hund war immer noch recht aufgeregt, ich würd mal sagen so noch 50 % wie zu Beginn, aber dann, ich hörte den HH nicht schreien, er kam ganz ruhig den Gang entlang, sagte ruhig was zu dem Hund wie ich es ihm gezeigt habe, gab eine kurze Handbewegung und der Hund ging hinter ihn, also er war jetzt zwischen der Tür und dem Hund, er hob den Finger und sagte leise Sitz, der Hund machte es, so wie es sein soll. Er machte die Tür auf und der Hund blieb hinter ihm sitzen.  Ich hatte fast Tränen in den Augen, dachte, jep, geschafft, er hat es verinnerlicht, endlich setzt er es um, einfach nur ein super Bild für mich.   Das Ganze muss jetzt noch gefestigt werden, klar möchte die vor kurzem noch so unter völligem Stress stehende Hündin in das alte Verhaltensmuster zurück, dass kent sie seit vielen Jahren so,  es genügt aber schon fast ein kleines hey, und sie setzt es um. Einfach nur eine super schöne Entwicklung und es kann so langsam dort endlich ein „normales“ Zusammenleben weiter gehen.     In wenigen Wochen sind dann die ängstlichen Nachbarn dran, wenn sie mögen und können sehen, dass es eine „andere“ Hündin in der Nachbarschaft jetzt  gibt. Es wird hier bestimmt noch so einiges zu tun sein, denn wenn die mit ihrer Angst jetzt kommen, wird die Hündin evtl. noch mal anders reagieren und ins alte Muster verfallen. Ich freu mich sehr auf die Arbeit. Es ist ein toller Hund der einfach lernen möchte was ihr in den letzten 7 Jahren einfach niemand mitgeteilt hat.   Vielleicht macht meine Geschichte dem einen oder anderen Halter  Mut die Dinge einfach anzugehen.    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Was wurde aus... - Neue Besitzer der Manresahunde erzählen

      Ich habe mir überlegt, dass ihr sicher gerne erfahren würdet, was so aus den vermittelten Manresahunden geworden ist. Daher möchte ich hier immer mal wieder einen Bericht der neuen Besitzer einstellen. Und natürlich dürfen dabei auch Fotos nicht fehlen.

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Bolle-Sitter für diesen Samstag gesucht

      Ihr Lieben, Männe und ich müssen am Samstag auf eine Beerdigung in Köln (10 Uhr da sein). Meine Familie muss da auch hin, daher frage ich hier mal an, ob jemand auf den Bolle aufpassen mag. Am liebsten wäre mir, wenn der oder die sich bei uns einquartieren würde. Am frühen Nachmittag wären wir wieder zurück. Wer kann und mag - bitte melden. Danke!

      in Plauderecke

    • Am Samstag ist es so weit....

      ..... ich starte mit meinen Fellbündeln in Richtung Cadzand.   Wir bleiben 2 Wochen. Die 1. Woche ist meine Freundin mit Hund dabei und in der 2. Woche kommt mein Mann. Er bringt meine Tante (88) und ihren Mann (101) mit. Die Beiden sind sehr gut zurecht und freuen sich einen Ast, dass sie mitfahren können. Ich habe ein Haus gemietet und die Altvorderen wohnen in einem schönen Hotel, selbstverständlich Zimmer mit Meerblick.   Vielleicht bringe ich ja auch das ein oder andere  Bild mit.

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Raum Kürnach am Samstag 26.7.

      Hallo zusammen, ich komme aus Hof und bin aufgrund einer Arbeit an meinem Wohnwagen am Samstag den 26.7. in Kürnach. Ich habe eine Labradordame dabei und wollte fragen ob jemand Lust hätte mit mir eine kleine Wanderung zu unternehmen. Ich werde so auf 9.00 Uhr in Kürnach sein und hätte so bis 12.00 oder 13.00 Uhr Zeit. Wie sieht es aus, geht da was oder wer kann mir in der Gegegend wenigstens was empfehlen. Wenn sollte die Strecke möglichst Rundweg zwischen 10 und 12 Km sein. Freue mich auf Antworten. Gruß Peter

      in Spaziergänge & Treffen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.