Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
-p3rf3ct-

Mein Rüde rammelt ständig

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

ich habe seit kurzem einen 3 jährigen klein spitz...komm auch super mit ihm zurecht...er hört auch auf wort und ist auch echt süß

aber wie gesagt er ist ein rüde und möchte halt öfters mal rammeln...

jedoch möchte ich nicht das er meine freunde oder familie anspringt....doch am liebsten geht er an mein bein...

habt ihr eine idee wie ich das unterbinden kann...bzw wäre es mir am liebsten wenn er wenigsten...wenn er das schon machen möchte auf ein stofftier los geht...

aber wie soll ich ihm das angewöhnen...hab jetzt schon versucht das stofftier an mein bein zu halten damit er sich eben daran gewöhnt...aber deshalb wird er trotzdem noch denken das es mein bein ist...

hab jetzt morgen einen termin zum kastrieren...aber ich denk mal das er danach trotzdem nach rammeln wird...

hoffe ihr habt eine idee...

lg nancy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen hier bei uns :winken:

warum wird er denn Kastriert?

Wie du schon richtig sagst, das Verhalten deines Hundes wird sich durch die Kastration nicht verändern.

Ich würde ihn jedesmal wenn er mich "anrammeln" möchte, wegschieben und ein scharfes AUS dabei sagen. Wenn er das nicht akzeptieren will, dann schick ihn jedesmal auf seinen Platz, dort muss er solange bleiben, bis DU ihn wieder freigibst.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja kastrieren lass ich ihn weil mein bruder eine hündin hat und die öfters mal aufeinander treffen...und da soll mal lieber nicht was passieren

und das mit dem AUS und wegschicken ist nicht so einfach...der hund hat vorher meiner freundin gehört und sie hat ihn auf deutsch gesagt sehr verhuntzt...also getreten...geschlagen usw...

deshalb bin ich recht vorsichtig bezüglich weg schieben und laute und ernste ansagen...denn wie gesagt...er hört super auf mich...aber nur wenn ich normal mit ihm rede...denn sobald jemand die stimme erhebt...hat er totale angst...und dann hört er auch nicht mehr...

deshalb wollte ich ihn ja am liebsten an ein stofftier gewöhnen...denn meinetwegen kann er das ja machen...aber ich möchte halt nicht das er menschen anspringt und diese rammelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst ihn ja auch nicht Anschreien, wenn er gut auf dich hört, dann reicht es ja wenn du ihn auf seinen Platz schickst wenn er das macht.

Das mit dem Stofftier würde ich nicht machen, der Hund kann das nicht unterscheiden, das er dort darf und bei dir nicht. Ich denke auch nicht, das das Verhalten was mit seinen Hormonen zu tun hat.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

herzlich wilkommen hier!

Wie lastest du denn deinen Hund aus?

Vielleicht kann man ja das verhalten mit aussreichender beschäftigung "wegkriegen"

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja aber wuschich bleibt er doch trotzdem oder nicht??

naja ich kenns nur von einem anderen hund...der hat immer nur dieses eine kuscheltier gerammelt...und ich dachte halt das ich ihm das irgendwie angewöhnen kann das er es halt dann wirklich nur bei diesem tierchen macht...weil an sich stört es mich ja nicht wenn er es macht...

is ja normal...das ein hund das macht...is ja wie beim menschen... :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Rüde hat das auch eine Zeitlang bei meinem Mann gemacht. Da dieser ihn nicht anschreien wollte hab ich ihm erklärt das er ihn einfach konsequent wegschieben und sich danach von ihm abwenden soll (sprich aufstehen und weggehen). Das Wegschieben hat er dann auch mit Nachdruck gemacht und nach dem 3. oder 4. Mal hat mein Hund das aufgegeben.

Vielleicht versuchst es mal damit. Aber Du musst dabei konsequent sein, den Hund nicht anschauen und ihm auch kein Stofftier als Alternative zeigen, damit bestätigst Du ihn in seinem Verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lastest du denn deinen Hund aus?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53760&goto=1074335

also auslastung hat er genug...öfters gassi gehen...einmal am tag ein stunde oder länger...immer wieder spielen...usw...

also auslastung hat er genug...

hauptsächlich wird er ja wuschig wenn er den hund von meinem bruder richt...bzw gestern sind sie wieder aufeinander getroffen...und deshalb ist er wuschig geworden...

aber das hört ja net auf...der bleibt ja trotzdem wuschig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Pudel einer Freundin von mir macht das....übrigens eine Hündin.

Chipsy hat sich das als Beschäftigung ausgesucht, die rammelt kissen,Beine,Sofalehnen und Plüschtiere - also fast alles - weil sie sonst nicht beschäftigt wurde, weder mit Gassi gehen noch mit spielen etc.

Aus reiner langweile.

Als sie dann mal bespasst wurde und auch was zu tun hatte, hörte das verhalten auf!

Also so abwegig ist das ganz nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ "Marlies27"

wie gesagt das mit dem wegschieben ist nicht so einfach...da die vorbesitzerin das immer gemacht hat...doch relativ heftig...also hat er dadurch extreme angst...doch ich war halt seitdem er mich kennt immer die person die sich gut um ihn gekümmert hat...die ihn halt auch beschützt hat wenn sie ihn was getan hat...

und dadurch möchte ich zwar konzequent sein...in vielen dingen...dann hört er auch super...und reagiert auch nicht negativ...aber wenn ich ihn dann weg schiebe...dann zuckt er zusammen und bekommt angst...

und vorallem...ich kann ihn nicht von mir weg schicken...weil er immer wieder zu mir kommt...

er hängt total an mir...und das möchte ich ihm auch nicht verbieten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.