Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bine K

Stress nichts als Stress !

Empfohlene Beiträge

Hallo erstmal !

Heute habe ich meine Baby Pferde wie jeden Mittag so gegen zwölf auf den Gossen Matschplatz gebracht . alles wie immer die kleinen haben ihren spass . ich gehe also wieder Heim ! zum Mittag ! als ich dann um eins zum arbeiten fahren wollte , ( da komm ich an der Koppel vorbei ) da sehe ich wie zwei Hunde meine Pferde über die Koppel jagen . Die Besitzer von den Hunden stehen am Zaun und schauen zu ?!??!??!??!??!?

Ich stinksauer aus m Auto raus und meinte : wie wärs , könntet ihr eure Hunde zurück rufen ?

Antwort : ne die bewegen die Pferd nur ?!? ! :o

Meine Antwort : wenn sie net die Hund rufen lass ich meine raus !

keine Reaktion :o

ich hab dann meine rausgelassen ! des ging ab des kann ich euch sagen ! jazzy hat dann den einen gepackt und nala ist Heim gelaufen und hat wohl den Leo geholt !

der hat dann den Rüden so derb gepackt das er ne schramme am Bauch hatte ! die Besitzer von de Hund sind dann gegangen !? ?!??!??!?

Ich war ja so was von sauer !

Bis auf n paar kleinen bisswunden an den Hinterläufen ist den Pferden zum Glück nix passiert !

Wie hättet ihr reagiert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ob es nun richtig war oder nicht, egal.

ich glaube ich hätte genau so reagiert.

lg evi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich finde es natürlich nicht gut, wenn Deine Pferde von den Hunden gejagd werden.

Ich finde es aber genauso daneben, wenn Du Deine Hunde bewust in eine Beisserei verwickelst.

Das Benehmen der fremden Hundehalter verstehe ich erst recht nicht. Ich glaube, ich hätte eher versucht die fremden Hunde von der Weide zu vertreiben. Es kommt natürlich darauf an, was das für Hunde waren.

Eine schwierige Situation. Aber auf keinen Fall würde ich meinen Hund bewußt in eine Beißerei verwickeln.

Gruß Flapokanerdingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Bine,

das ist ja echt heftig!!! Nich auszudenken, was passiert wär wenn du nicht dort vorbeigekommen wärst. Zumal die Hunde ja nun auch noch nach den Pferden geschnappt haben müssen :( :(

Ich muß gestehen, ich weiß nicht wie ich reagiert hätte aber ich hätte wohl auch ein Problem damit meinen Hund bewusst in eine Beisserei zu schicken. :(

Was waren denn das für Leute... ich glaub ich würd die fett verklagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi ich hätte auch meinen Hund nicht losgeschickt.

Auch wenn ich stinksauer gewesen wäre.

Die Antwort von denen, dass die "nur die Pferde bewegen" ist schon mehr als dreist - so nach dem Motto "wir tun was Gutes".

Ich denke, ich hätte über Handy die "Bullen" gerufen.

Wer seine Hunde bewußt auf Wiesen jagen läßt MUSS in Schranken verweisen werden.

Zudem müssten die noch Tierarztkosten tragen - egal ob große oder kleine Rechnung.

Also - nicht ich schicke meine Hunde - sondern ich rufe die "Ordnungshüter".

Ich denke, die werden es immer wieder machen, weil sie sich "im Recht" fühlen, weil sie denken, was Gutes für ihre Hunde und Pferde machen - Hunde haben Spaß und Pferde Bewegung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist erstens : Selbst auf die Koppel zu gehen um die Hund zu verjagen war mir zu gefährlich ! da 4 Hengst in pannik net unbedingt leicht zu bremsen sind !

bis ich die polite gerufen hätte und die da gewesen wären , wären die pferde durch den zaun gegangen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Problem ist erstens : Selbst auf die Koppel zu gehen um die Hund zu verjagen war mir zu gefährlich ! da 4 Hengst in pannik net unbedingt leicht zu bremsen sind !

bis ich die polite gerufen hätte und die da gewesen wären , wären die pferde durch den zaun gegangen !

Die Gefahr von einem der Hengste *erwischt* zu werden war DIR zu gross.....

da schickst Du lieber Deine Hunde in die Koppel ?!? sorry, versteh ich gerade üüüüberhaupt nicht!

Um welche Rasse handelte es sich bei den Eindringlingen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

meine auch in der von dir beschriebenen Situation,mußtest du schnell handeln,

zum ersten wenn die Hengstfohlen durch den Zaun stürmen,da sind Verletzungen vorprogrammiert,Pferde sind nun einmal Fluchttiere,wer kommt dan für den Schaden auf,wenn

deine Hengste sich so verletzen das sie für den Reitsport nicht mehr eingesetzt werden können,das kann bei einem Pferd sehr schnell

der Fall sein. Da sind kleine Bißwunden absolut harmlos.

Hinzu kommt noch Pferde die flüchten nehmen keine Rücksicht auf Straßen usw.,nicht auszudenken was noch alles passieren hätte können.

Bine was züchtet ihr für Pferde?

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Gefahr von einem der Hengste *erwischt* zu werden war DIR zu gross.....

Hallo Bärbel,

gehe jetzt davon aus,anhand deines Beitrags,das du keinerlei Erfahrung

im Umgang mit Pferden hast.

Ein Pferd das sich in dieser beschriebenen Situation befindet regagiert

panisch,ist im Stress und das kann sehr gefährlich werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Leuten scheint nicht bewußt zu sein was so ein Pferdetritt anrichten kann sonst wären sie nciht so unvernüftig.

Mein Gott was dabei alles passieren kann :[

Leute gibt es.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angst und Stress bei Hund

      Hallo, ich hoffe mir kann einer von Euch einen Rat geben. Wir haben seit 5 Jahren einen Terrier Mischling und einen Rhodesian Ridgeback. Beide Hunde sind aus Notstellen. Bekannt ist dass beide ein arges Problem mit Gewitter und Knallerei haben. Dies haben wir immer berücksichtigt und beugen entsprechend vor . Unsere Hunde sind unsere Wegbegleiter und sehr wenig allein. Das war bisher auch nie ein Problem. Im Auto ist das bis heute kein Thema. In der Wohnung ist der Terrier seit neuestem nicht ma

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stress vor Freude

      Hallo ich hab da ein Problem und bräuchte mal Rat.Luna ist jetzt 9 Monate und hört eigentlich gut solange ich nicht mit ihr in einen Raum mit Leuten geh wie Futterladen Tierarzt  etc.Beim Gassi gehen sind ihr andere Leute egal aber ansonsten reagiert sie vor Freude und Aufregung durch extrem ziehen an der Leine jaulen  und fipsen .Wie macht ihr das und hat jemand einen Tip wie ich das üben kann oder sollte ich doch lieber Einzelstunde beim Trainer machen ?Leckerli sind ihr da egal.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stress beim Gassigehen

      Hallo. ich bin seid einigen Tagen Gassigeherin für  die H0ndin eines lieben  älteren Nachbarn.Seine Hündin ist eine kleine 5 jährige Mischlingshündin .Die  kleine kommt ursprünglich  aus Spanien und war erst Strassenhündin und dann in der Tötung ..von dort aus kam sie dann zu ihm und lebt nun seit 3 Jahren bei ihm..Er lebte bis vor 8 Monaten mit ihr in einem Haus mit großem Garten..er ging nie mit ihr Gassi ,ließ sie nur in den Garten  ..sie kannte also nichtmal eine Leine. jetzt lebt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin hat Stress in der Stadt

      Hey 😄  Meine Hündin June ist jetzt 7 Monate alt. Sie hat sehr viel Stress in der Stadt. Ich war bereits mehrmals mit ihr in der Stadt. Damit ihr mein Problem besser versteht möchte ich kurz erklären wie wir das Training aufgebaut haben.  Wir haben an einem Sonntag angefangen und haben ca. einen 20 min. Spaziergang mit ihr durch eine Kleinstadt gemacht. Sie hat da schon extrem gefiepst und an der Leine gezogen. Damals dachte ich halt normal beim ersten Spaziergang durch die Stadt. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Negativer Stress, positiver Stress

      Und der Umgang damit.   Hallo,   ich fuhr gestern beim Heimfahren einer Tante an einem Hundeplatz vorbei. Muss wohl kurz vor Kursbeginn gewesepn sein, es waren ein paar Hunde auf der pinkelrunde vor dem eingezäunten Gelände. Ich gehe davon aus, dass es sich um Junge Hunde handelte , der Schäfi der neben meinem Auto herlief hing derart an der Leine, ehrlich sowas habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Er hatte, selbst für meine Tante als nichthundehalter zu erkennen, Wahnsin

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.