Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Marlies27

Erziehung und ihre Folgen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Bestimmt habt Ihr in der letzten Zeit mitbekommen das Susanne (Angel1981) bei jede Antwort von mir mit spitzen Bemerkungen versieht.

Dies kommt daher, das wir in Punkto Erziehung sehr verschiedene Meinungen und Wege haben. In meinem Fall war es in dem Punkt Leinenaggressivität, die ich mit einer - sagen wir mal nicht Lehrbuchhaften Methode - gelöst habe. Und seid dem ist das Thema für mich weitestgehend gegessen.

Die meisten von uns haben ja Familie und auch Kinder, die nicht immer einfach sind. Und irgendwann wächst einem der Stress über den Kopf. Und in so einer Situation ist mein Hund mal wieder "ausgetickt" und wollte auf eine Deutsche Dogge ( :motz: ) los. Da er aber in seinem Gepöbel komplett abgeschaltet hat, habe ich ihn hinter einen größeren PKW gezogen und mit einem leichten Klaps mit dem Komando "Sitz" ins Sitz gebracht und mit dem Körper am Vorschießen blockiert. Dieser leichte Klaps wird von Susanne gleichgesetzt mit "Kleinen wehrlosen Hund grundlos verprügeln" gleichgesetzt.

Die Folge von dieser "Maßnahme" ist das mein Hund seine typischen aggressiven Verhaltensweisen gegenüber anderen Hunden an der Leine abgelegt hat, brav neben mir ins Sitz geht und mich hemmungslos anstrahlt bis der Hund vorbeigegangen ist ( natürlich fällt dann auch sein Lieblingsleckerchen in sein Maul ). Auch ohne Leine hat er sich dadurch verändert, denn wenn ihm ein anderer Hund nicht geheuer vorkommt sucht er ohne knurren Schutz bei mir.

Die andere Folge von meiner Handlung: Susanne sieht diesen Klaps halt als hemmungsloses verprügeln und einen riesigen Bruch in der Bindung ( was ich jedoch nicht bestätigen kann ). Seid dem ich Chicco klar und deutlich meine Grenzen gesetzt habe ist unsere Bindung noch enger geworden ( auch wenn Susanne darüber nur lachen kann, sie hat uns seit ca. 1 Jahr nicht mehr zusammen beobachten könnten ).

Und wie man an ihren Antworten zu bestimmten Fragen erkennen kann ist Susanne ja sehr von sich überzeugt und an ihrer Meinung bzw. Erziehung gibt es nichts zu rütteln.

Andererseits muss man auch berücksichtigen das Susanne auch sehr viel Zeit für Ihren Hund hat, sie diese weder mit Kindern noch Ehemann bzw. Freund oder Arbeit teilen muss.

Ich bin auch für eine gewaltlose Erziehung sowohl bei Tieren als auch bei meinen Kindern. Aber dann noch zu behaupten, wenn man Familie, Arbeit und Kinder hat dann braucht man sich keinen Hund anzuschaffen, finde ich zu egoistisch. :Oo

Ich danke jetzt allen Usern, die meinen Kummer bis hier hin gelesen haben und mich deswegen nicht verurteilen sondern weiterhin zu mir halten. Denn auch ich bin nur ein Mensch und habe einen langen Geduldsfaden. Aber auch bei mir hat dieser ein Ende. Auf jeden Fall hat Sie seid dem Vorfall jeglichen Kontakt mit mir abgebrochen ( das ist ca. 2 Monate her ).

Ich möchte hier nicht gegen Susanne sprechen, möchte jedoch nur Susannes Verhalten im Forum mir gegenüber klarstellen.

Trotz alledem habe ich einen wundervollen Terrier, den ich gegen keinen anderen eintauschen möchte.

Danke fürs Zuhören. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Stimmt so nicht ganz, ich habe nie gesagt das Familien keine Hunde haben dürfen, nur sollten die Hunde halt Rassegemäß beschäftigt werden.

Du stellst das jetzt als Klaps hin, mir hast Du es anders erzählt,naja egal !

Mach Du Deine Erziehung und ich meine, ich bin nur generell gegen Schläge !

Ich habe den Kontakt nicht abgebrochen, wie kommst Du darauf, nur weil ich mich mal eine Zeit lang nicht gemeldet habe ?

Und schön das Du in meinen Privatleben rum wühlst, es öffentlich machst, und nicht den Mumm besitzt anzurufen und das so zu klären :Oo !!

Könnte noch weiter ausholen, habe aber keine Lust dazu !!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Austausch hätte doch auch super per PN geklappt oder hat diese öffentliche Darstellung jetzt einen tieferen Sinn? :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Obwohl ich nicht weiß was vorgefallen ist und ich mich in eure Streitigkeiten nicht einmischen möchte. Möchte ich dennoch hinzufügen,das es ein himmelweiter unterschied ist ob ich einen Terrier oder einen Border führe.

Ich mag Marlies deswegen nicht verurteilen,es gibt nunmal Situationen da kommt man mit einem eieiei feiner Hund nicht weit.

Lieber gruß Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber kenne genügend Terrier die gut geführt werden ganz ohne Schläge !

Hätte mir ja auch gewünscht das Sie mir ne PN schickt oder mal anruft um das zu klären aber gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du es Dir selber wünscht, dann melde den Beitrag und führt DANN das Gespräch per PN weiter. Sowas muss doch nicht sein .........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema haben wir schon über PN ausgetauscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also von mir aus hätte das Thema nicht sein müssen und kann auch geschlossen werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Dieser Austausch hätte doch auch super per PN geklappt oder hat diese öffentliche Darstellung jetzt einen tieferen Sinn? :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53780&goto=1075036

Es hatte keinen tieferen Sinn - es sollte nur die Bemerkungen erklären. Mehr nicht.

Edit: Von mir aus auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema ging eigentlich um Erziehung und nicht um Dich persönlich anzugreifen, besonders wenn ihr es schon per PN geklärt habt.

Wenn es Dich trotzdem nervt, Susanne, dann schreib doch hier nicht weiter sondern kläre es noch einmal per PN falls ihr Probleme habt.

Marlies, ich kann dazu weiter nichts sagen, also zu der Erziehung, da ich weder einen rassigen Terrier besitze oder kenne. ABER ich habe Kessy auch schon ein paar Mal einen Klaps gegeben da sie sonst komplett hoch pushen würde, NEIN ich schlage meinen Hund nicht, sonst würde ich mich nie wieder im Spiegel anschauen können geschweige denn meinen Hund anschauen könnte.

Sie wird einfach in ihre Grenzen gewiesen in dem ich sie z.B. mit etwas mehr Druck versuche auf den Boden zu kriegen und somit bewirke das sie ruhiger wird!

Jeder sieht das anders, so ist das nun mal.

Der Rest steht da schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.