Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
anderl

Der perfekte Schnauzgriff

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

in der modernen Hundehaltung gibt es nicht wenige, die völlige Körperlosigkeit propagieren und sich ganz vorne dran damit wähnen. "Dominanz" und "Unterwürfigkeit" sind für sie Vokabeln des Schreckens, die es tunlichst zu meiden gilt. Inkonsequent wird dies im Nu dort, wo man ausgiebig echte oder vermeintliche calming signals zu beobachten glaubt: Wenn einer beschwichtigt, wird der andere sich meist dominant verhalten haben...

Caniden jedoch setzen sich durchaus physisch auseinander. Es gehört zu ihrem ganz normalen Repertoire. Sie setzen Drohgebärden, Rempler, Würfe, Schnauzgriffe, das ganze "Horrorkabinett" aus Sicht manch moderner Wellness-Hundeliteratur, ganz selbstverständlich ein. Anschließend ist es wieder gut, sie tragen nichts nach, es bleiben keine negativen Emotionen bestehen. Die interpretiert meist nur der Mensch hinein, der das oft "nicht schön" findet und genau weiß, was für die Tiere besser wäre.

Warum ich das gerade schreibe: Jemand, von dem ich mal vor vielen Jahren lernen durfte, hat bei youtube gerade ein Video von dreien seiner Wölfe in Spanien veröffentlicht, das das Gesagte anschaulich belegt:

Gerne erfolgt an dieser Stelle der Einwand, der Wolf sei auf den Hund nicht eins zu eins übertragbar. Das ist richtig, ändert aber nichts daran, dass der Hund noch genug wölfisches Erbe in sich trägt, um uns Scherereien zu machen. Wäre dies nicht so, würden Hundetrainer nicht ihren Lebensunterhalt mit Dingen wie Antijagdtraining etc. verdienen. Zudem lassen sich ähnliche Beobachtungen auch bei Hunden machen, demnächst vielleicht auch dazu ein filmisches Beispiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hihi, ganz schön schlecht gelaunt, das Wölfchen auf dem Video :D

Ich glaube es streitet nieband ab, dass sich Hunde (Wölfe in diesem Fall) auch körperlich auseinandersetzen. Ich persönlich finde es nur schwierig als Mensch ähnlich klare und für den Hund verständliche Signale zu senden. Solang ich mir nicht sicher bin wie ich das mache, dass es für den Hund eindeutig ist, lass ich Schnauzengriff, Alphawurf & Co. lieber bleiben, ich kann einen Hund auch anders korrigieren, ohne hündisches Verhalten nachahmen zu wollen.

Der Schnauzengriff wie ich ihn mache hat definitiv keine Wirkung auf meine Hunde. :zunge:

Wahrscheinlich ist die Situation in der ich ihn versucht hab anzuwenden die Falsche, aber ich bin eben nur ein Mensch... und ich kann auch nicht so cool knurren und maulen und schnappen und knabbern und alles.

Der perfekte Schznauzengriff?

Hier, das hab ich mal vor ein paar Jahren aufgenommen :)

shielaattacke.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

zunächst: tolles Foto!

Ich persönlich finde es nur schwierig als Mensch ähnlich klare und für den Hund verständliche Signale zu senden. Solang ich mir nicht sicher bin wie ich das mache, dass es für den Hund eindeutig ist, lass ich Schnauzengriff, Alphawurf & Co. lieber bleiben

Richtig. Man muss nicht Einwirkungen imitieren, wo einem das aus physischen Gründen nicht gelingt. Mir ging es nur ums Prinzip, und das lässt auch andere "verständliche Signale" zu.

Viele Grüße,

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch mal das richtige Video für so einige hier! Es gibt nämlich einige die der Meinung sind Wölfe bzw. Hunde könnten sich nicht gegenseitig aktiv auf den Rücken legen sondern sie würden sich nur freiwillig auf den Rücken legen. Auf dem Video sieht man ja so schön, dass dem nicht (immer) so ist. Sieht ja wohl nicht besonders freiwillig aus, oder? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, da die Wölfe in Gefangenschaft (Park) leben, und nicht gewusst ist, ob diese 3 Wölfe zu ein und demselben Rudel (Familie) gehören, kann man das nicht generalisieren. Es wurde viele andere Forschungen über Wölfe in Freiheit gemacht, und da wurde dieses "Dominanz"-Verhalten nicht gezeigt.

hehe, das Wölchfen ist aber wirklich schlecht drauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es gibt nämlich einige die der Meinung sind Wölfe bzw. Hunde könnten sich nicht gegenseitig aktiv auf den Rücken legen

Haha, die hätten mal meine alten Rüden sehen sollen. Bei dem lief das so ab, wenn Junghunde ihn belästigten:

Erst hat er sie kurz ignoriert: "Das ist nicht dein Ernst, Junge?"

Wenn die weiter machten, hat er sie angeknurrt: "Jetzt ist's aber gut Freundchen".

Und wenn sie es dann immer noch nicht kapiert hatten und an ihm herumhampelten, hat er sie blitzschnell hingeworfen und sich über sie gestellt. Dabei tief in die Augen geschaut: "Hast du es jetzt kapiert?"

Der Unterlegene legte dabei die Ohren ganz nach hinten an den Kopf an und zog die Lefzen ebenfalls ganz nach hinten. Nach ein paar Sekunden ist meiner dann mit breiter Brust davon gestakst.

Der andere hat sich kurz geschüttelt und damit war alles wieder in Ordnung. Keiner ist zu schaden gekommen.

Hier gibt's noch mehr von Wölfen mit Schnauzgriff, nicht im Gehege:

Lobo Park ist auch nicht gerade klein. Die Rudel dort haben immens viel Platz, viel viel mehr als in jedem Zoo oder Tierpark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hehe, das Wölchfen ist aber wirklich schlecht drauf...
...nee, der war nicht schlecht drauf, sondern der hat den Angriff auf den dritten Wolf (oder Wölfin???) abgewehrt. Schönes Video, wobei ich auch die Forschungen von freilebenden Wölfen kenne, in denen solche massiven Drohgebärden nicht üblich sein sollen (soll nicht am Platz liegen, sondern daran, dass in Gehegen die Wölfe fremder Rudel zusammengeworfen werden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, ich habe gestern Abend den Betreiber des Lobo Parks mal gefragt:

Die beiden Wölfe, die sich imVideo kabbeln, sind Brüder.

Der dritte Wolf, der beschwichtigt, ist eine Fähe, die mit den Brüdern nicht verwandt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sollten sich wirklich mal einige Leute in Ruhe anschauen...

Schöne Videos, die einfach den ganz normalen Umgang von Wölfen miteinander zeigen!

Ich denke auch, der größte Fehler, den wir im Umgang mit unseren Hunden machen können, ist "absolute Körperlosigkeit" zu propagieren! Unsere Hunde wollen das gar nicht!!! Es widerspricht ihrer Natur - und das dürfen wir nicht vergessen!

Und NEIN! Ich bin kein Hundequäler...

LG Franziska mit Six und Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darum geht es doch gar nicht unbedingt! Für sowas brauche ich mir keine Wölfe anschauen, dass kann ich auch regelmäßig "ähnlich" in meinem Garten beobachten, je nachdem wer sich hier tollt.

Zum einen würde mich interessieren, wie alt die Wölfe sind?

Ich tippe darauf, dass sie noch recht jung sind, oder? Zwei Brüder zusammen in einem Rudel, die bereits erwachsen wären, wäre ansonsten ja wohl ein sehr schlechter Vergleich mit freilebenden Wölfen, da diese im Erwachsenenalter nicht mehr zusammen leben.

Für mich- absoluter Laie, werde gerne eines besseren belehrt!- sieht das nach "ausprobieren von Jungtieren aus!

Sprich, gilt das dann nur fürs erste Jahr der Hundhaltung?

Und mal ein anderes Beispiel:

Mein Hund ist EIGENTLICH verträglich. Erwartet aber eine sehr ausgeprägte Nettiquette. Hält sich der andere Hund nicht dran gibts einen drüber! Junghunde werden anständig gemaßregelt (Schnauzgriff, auf den Rücke legen), erwachsenen Hunde werden auch mal (z.B lernresistente Labbis) vermackt.

Was soll ich daraus lernen? Das ich meinen erwachsenen Hund gelegentlich auch mal blutig schlagen darf, wenn er nicht nett ist, weil er das bei anderen ja auch macht, wenn sie es nicht einsehen?

Mein Hund ist bei erwachsenen Hunden nicht unbedingt souverän, aber keinesfalls völlig atypsich oder verhaltensauffällig, insofern ist er zwar kein grandioses Beispiel (es gibt auch Hunde, die das würdevoller über die Bühne bringen), aber auch kein ungeeignetes, da ja auch nicht alle Menschen auf Knopfdruck souverän und selbstsicher sind.

Lg Tin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das perfekte Hundebett

      Hallo ihr Lieben,   bald ist Weihnachten und da bekommen natürlich auch die 4 Beiner Geschenke. Ich würde ihnen gerne einen neuen Schlafplatz schenken. Gibt es Hundebetten die ihr empfehlen könnt? Ich habe an etwas in Richtung Sabro Kutten gedacht.  Hat jemand damit erfahrungen?    Es soll auf jeden Fall hochwertig sein,  mit festem Rand, gerne Kunstleder, der Liegekomfort soll optimal sein, auch wenn der Hund mal älter ist oder Knochen/Gelenkprobleme hat. Und außerdem - ja- soll das Bettchen auch schick aussehen. Und natürlich irgendwie waschbar.   Ich freue mich über eure Vorschläge :-)

      in Hundezubehör

    • Tierheim Gießen: MUFFIN, 4 Jahre, Mischling - der perfekte Anfängerhund

      Mischling Muffin (geb. 12.04.2012) ist nicht nur dem Namen nach ein echter "Leckerbissen" unter den Hunden. Der hübsche Rüde ist ein sehr entspannter Mitbewohner und wäre auch für Hundeanfänger geeignet. Perfekt ist seine Erziehung zwar noch nicht, aber die Basis stimmt. Sogar ein Zusammenleben mit hundeerprobten Samtpfoten käme in Frage :-) Muffin wünscht sich eine Familie mit der er viel erleben darf, hat aber auch nichts dagegen, wenn es mal einen Tag gibt, an dem die Zeit für ein ausgefeiltes Sportprogramm nicht ausreicht. Muffin fehlt nicht nur die rechte Ohrspitze, sondern auch eine besonders tolle und liebevolle Familie ;-)       Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Perfekte Alpharolle

      Rudelführung für Fortgeschrittene   

      in Plauderecke

    • Für Leseratten 24 Thriller/Krimis perfekte Strand- oder Balkonlektüre

      Hallo,   die Bücher die ich hier anbiete sind alle super in Schuss, manche neu gekauft und einige davon nur einmal gelesen. Teilweise Mängelexemplare aber ohne erkennbaren Mangel.   Kaufe diese Bücher oftmals für den Urlaub oder wenn ich länger im Zug sitze und da ich ein Schnellleser bin, brauche ich Platz für Neues.   Möchte diese 24 Stück komplett so verkaufen (nicht einzeln)!! Falls jedoch ein (max. zwei) Titel ausgetauscht werden sollten, ist das machbar   Hätte gerne 40,- für alle (zuzüglich Versand) - das macht 1,66 Euro pro Buch (Neupreise lagen alle zwischen 4,- und 12,- Euro).    

      in Suche / Biete

    • Das perfekte Dinner für Hundebesitzer

      Diese Woche werden auch die Hunde bewirtet : http://www.vox.de/medien/sendungen/das-perfekte-dinner/447e8-2147a5-ad54-24/das-model-und-das-perfekte-dinner.html

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.