Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mistery

Futter wechseln/beibehalten oder doch komplett umstellen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe wasa das Thema anbelangt schon einen Beitrag geschrieben. Mein Hund hat immer ma wieder einen komisch Ausschlag an Ärmchen und Bauch. Der 1. Tierarzt meinte es sei eine Futtermittelallergie, der 2. Tierarzt meinte, eine Futtermittelallergie sieht ganz anders aus, es sei das Spritzmittel von der Obstanlage (direkt gegenüber).

Was es auch ist, es geht nicht weg. Er hat auch immer ziemlich Dünn, aber nur mitrags und abends. Morgens ist alles wunderbar. der 1. Tierarzt meinte dazu, dass das zeigt, dass er sein Futter nicht gut verträgt, der 2. meinte, dass seien noch überbleibsel von den Coccidien die er vor 2 Monaten hatte.

Mal kurz zu dem bisherigen Futter:

Bis vor ca. 6-8 Wochen hat er das Puppy von Orijen bekommen, Seitedem bekommt er das Puppy large von Orijen. Das Pupy hat er super gut vertragen. Bei dem large habe ich das Gefühl, dass es nicht so 100% ist.

Jetzt zur urspünglichen Frage:

Würdet ihr das Futter komplett wechseln, es so belassen oder bereits jetzt die nächste Größe von Orijen füttern? Eigentlich gefällt uns das Orijen ganz gut. Aber das Problem Ausschlag und "Durchfall" kann ja kein Dauerzustand sein. Mir kann leider aber auch niemand sagen, woran es liegt.

Ist es zu früh mit 5 Monaten auf das adult futter umzustellen?

Gibt es ein getreidefreies Futter, das gut ist und auch gut vertragen wird und das Fell nicht verfärbt (ist ein weißer Hund)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Ausschlage könnten auch von den Futtermilben sein...in jedem Trockenfutter sind, soweit ich weiß, Futtermilben sobald der Sack geöffnet wird. Ich würde vielleicht mal probioeren das Futter portionsweise einzufrieren. Die Temperaturen im Gefrierschrank überleben die Futtermilben nicht. Allerdings weiß ich nicht, wei lange das Futter im Gefrierschrank sein muss...aber vielleicht kann dir da ja wer anders helfen..

Kann der "Durchfall" evtl auch von Leckerlies oder irgendwas anderes kommen, was er noch bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futter ist schon in der Gefriere. Muss da 3 Tage drin sein. Hilft leider auch nicht. Habe auch schone ine Zeit lang alle Leckerlis und Kauknochen weggelassen. Hat aber nix gebracht und der 2. Tierarzt hat gesagt, ich könne es ruhig wieder geben, da es sicher keine Futtermittelallergie ist. Bin echt ratlos, da es auch so sporadisch kommt. Mal ist er da, mal nicht. Und das obwohl ich alles gleich mache. Dasselbe mit dem Durchfall. Mal ist's schlimmer, mal ist's ok, sogar für ein paar Tage. Total unbeständig.

Wir gehen im Juni in den Urlaub und bis dahin hätte ich das eigentlich gern geklärt, auch weches Futter ich ihm jetzt geben soll. Die TÄ helfen mir da grad irgendwie auch nicht sonderlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oft ist die Allergie gegen den Kot der Milben - dagegen hilft dann das Einfrieren wirklich nicht - aber mit ganz heißem Wasser in einem Sieb abspülen !

Versuch´s mal, vielleicht ist es dann besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Wo kauft Ihr Futter

      für Euere vierbeinigen Lieblinge? (Kaufempfehlungen ; soweit hier im Forum erlaubt)   Ich lege großen Wert auf wirklich gutes Futter; auch Barf.

      in Hundefutter

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Futter-Belohnungen auf dem Boden verstreuen?

      Macht Ihr das, Leckereien für den Hund auf den Boden werfen?   Ich mache das nicht, weil mein Hund sich nicht angewöhnen soll, ALLES vom Boden aufzusammeln, und auch weil ich es nicht so berauschend finde, wenn mein wahnsinnig gieriger Spock auf jedem Spaziergang bloß noch zu den Stellen rast, an denen vor drei Jahren mal ein Keks gelegen hat.   Muss natürlich jeder selbst wissen, wie er sowas händelt. Aber wirklich nervig sind hier einige Fachleute, die ihrem Hund Bröckchen werfen, wenn Spock und ich vier Meter daneben stehen. Auch nicht so toll finde ich, dass manche Hundehalter Belohnungen in einen der vielen Bäche hier werfen. Die finden nämlich viele Hunde nicht, die nasentrainierten Hunde hier Spock, Koko (Husky) und Nash (Riesenschnauzer) aber schon.   Sagt doch bitte mal was dazu.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Entzündung mit Futter beheben

      Hallo,   mein name ist Bella. Ich hab eine bernersenn-Collie Rentnerin mit stolzen 14 Jahren.    Vor 2,5 Wochen wurde ihr in einer Not Op die Gebärmutter entfernt, da sie sich entzündet hatte. Soweit ist alles gut verheilt, sie hat zwar immer noch ein sehr merkwürdiges Fressverhalten, braucht mehr Zuneigung (was sie sonst gar nciht sooo möchte 😅) aber ansonsten gehts ihr gut.    Problematisch ist derzeit, dass sich der „stumpf“ welcher zurückgeblieben ist (da sich dort die Harnleiter etc befinden und schwerlich in Gänze entfernt werden konnte) noch entzündet hat. Also geben wir ihr weiter Antibiotikum, sowie ein Schmerz- und Entzündungshemmendes Mittel (Metacam) sowie ein Gerinnungshemmer.  Ich würde ihr gerne von außen helfen die Entzündung zu bekämpfen oder zumindest um ihr Immunsystem zu unterstützen. Habt ihr tips und Tricks? Futterempfehlungen?    Ich würde mich über Antworten freuen :)

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.