Jump to content
Hundeforum Der Hund
floreux

Follikel im Augenlid

Empfohlene Beiträge

Mein 6monate alter Podenco RÜde hat das allseits bekannte und lässtige Problem der roten AUgen, hervorrgerufen durch FOllikel im AUgenlid.

Momentan bekommt er Cortison Tropfen (Isotop-Max), aber das Auge bleibt trotzdem noch rot. Glücklicherweise tränt es nicht so dolle.

Aber ich frage mich gerade ob ich ihm dann noch weiter das Cortison MIttel geben soll?

Was könnten denn an sekunär Problemen auftreten?

Kann diese Symptomatik auswirkungen auf die Sehkraft haben?

UNd ist es wirklich bei jedem Hund so dass das Problem im Alter verschwiendet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Unser Sammy hatte das auch als Welpe. Man sagt, dass es im Junghundalter verschwindet.

Leider hatte es Sammy so heftig, das die Nickhaut abgeschabt werden musste, lt. Aussage des TAes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

normalerweise sagt man ja, das sich das "verwächst". Ich weiß nicht, warum dein Tierarzt da Cortison verabreicht.

Mann kann versuchen das Immunsystem zu stärken. Das soll helfen, das die Dinger schneller und von selbst verschwinden.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Flori hatte als Kleiner das selbe Problem. Bei ihm hat man die Follikel weggeschabt. Seither ist er beschwerdefrei und die Dinger sind auch nie wieder aufgetaucht.

Mit Augentropfen hatte er damals nur noch mehr Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausgeschabt wird heutzutage grundsätzlich nicht mehr

Arwen hat eine Salbe bekommen und danach war das ganze weg

aber Cortison war da definitiv nicht drin....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

weist du noch welche salbe arwen bekam?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.