Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Briddel

Autofahren immer wieder neu üben nach Rückschlägen?

Empfohlene Beiträge

Huhu,

Verzeihung für die zum wohl 98sten Mal gestellte Frage, aber ich komm nicht recht weiter. Die Suchfunktion hat mir ne Woche lesen und viele Tipps beschert, aber ich bin trotzdem ratlos.

Daphne ist 11.5 Wochen alt, seit 3 Wochen bei uns. Sie ist quirlig und lebhaft, wie es sein soll, zeigt wenig Angst bei neuen Sachen.

Außer beim Auto fahren!!! :Oo

Wir haben sie an ihre Box gewöhnt, die hat sie gut angenommen. Liegt oft drin und schläft, manchmal auch nur so. Im Auto in der Box auch beim Motor anmachen war zuerst auch nix los. Sobald man fährt, weint sie jämmerlich.

Und das seit der Fahrt vom Züchter. Das ging mit Unterbrechung damals 2 Std. Aus den anderen Threads habe ich mir Tipps gesucht zur schrittweisen Gewöhnung an das Autofahren, das war auch erst besser. Ich kam vom Hof gefahren und dann geht´s wieder los.

Da ich sehr ländlich wohne, müssen einige Fahrten sein. Welpenschule z. B. und bald zum Tierarzt.

Ich habe nun versucht Minikurze Fahrten mit tollem Spaziergang zu machen, wobei sie den Spaziergang auch klasse fand, bei der Fahrt aber sich fast heiser wuffte. :(

Mir tut das so furchtbar leid und ich bin ganz verunsichert, wie am besten weitergeht. Das schrittweise Gewöhnen immer wieder und immer weiter machen?

Mittlerweile findet sie schon das Auto doof. Gestern habe ich mich neben die offene Box gesetzt und ihr Mittagessen reingestellt. Da ist sie dann hin und hat es ganz hastig gefressen.

Oder ist das nun auch falsch?

Wenn die Box im Auto ist, gibt es immer was Schönes darin. Aber immer wenn wir eine Fahrt gemacht haben sucht sie am Tag danach nicht mal, frißt auch im Auto nicht.

Ist die Box aus dem Auto raus, sprintet sie rein und frißt darin auch.

post-10788-1406415873,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mit meinem Rüden ja auch da Problem.

Ich habe hier im Forum es mit den Tip bekommen mit dem DAP Spray zu versuchen, weil er totalen Stress im Auto hat.

Ich habe jetzt versucht ihn in den Fussraum auf der Beifahrer Seite hinzulegen. Da ist er ruhig und schläft auch.

Mein Trainer meinte, das er in der Box im Kofferraum zu viele Eindrücke von der Umgebung hat, die er dann nicht verarbeiten kann und dann in Stress gerät.

Er springt freudig ins Auto und legt sich auch in der Box hin, sobald das Auto fährt geht es los mit dem Theater. Nach der Fahrt hat er sich so hochgespult, das er aus dem Kofferraum raus springt, knurrt und kläfft, teilweise schnappt er dann nach meiner Hündin.

Im Moment nehme ich ihn nur vorne mit, um den Stress nicht aufkommen zu lassen. Sobald das Spray da ist werde ich es damit versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es sein das ihr Problem nicht das Auto oder das fahren ist, sondern das sie dort alleine in der Kiste hockt und nicht weiß was passiert?

Könnt ihr die Box nicht mal nach vorn holen und dort so festmachen das sie euch sehen kann? Oder auf den Rücksitz und einer sitzt daneben?

Ich finde so ein Baby ist noch etwas zu klein um allein hinten im Auto zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf dem Rücksitz und einer sitzt daneben haben wir gemacht. War kein Unterschied, außer dass sie dann noch an der Tür gekratzt hat.

Auf dem Beifahrersitz habe ich noch nicht versucht. Da habe habe ich die Box nicht festbekommen, probiere es aber nochmal.

Ich dachte die Box ist kein Problem, weil sie dort auch öfter 5 min drin sitzt wenn ich wische. Da sagt sie nix, auch wenn ich um die Ecke bin und sie mich nicht sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach so, vergessen, auf dem Rücksitz steht die Box sowieso. Nicht im Kofferraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuch es mal mit dem Vordersitz, oder passt du Box evtl. in den Fussraum.

Dann sieht sie dich.

Vielleicht kann sie die Bewegung mit dem Auto auch nicht zuordnen und verarbeiten und hat Angst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, auf dem Vordersitz wars auch nicht anders. :Oo

In den Fußraum passt die Box nicht, mein Auto ist zu klein.

Gestern war wir zur Trainerin, da hatte mein Mann sie auf dem Schoß. Als sie rausgucken konnte ist sie ganz abgedreht. Fußraum war auch nix. Als er sie auf dem Schoß hatte und ihr die Sicht versperrt, gings, da ist sie fast eingepennt.

Auf der Rückfahrt hab ich gedacht ich krieg nen Hörsturz, so laut war sie. Irgendwann hats mir gereicht, ich hatte schweißnasse Hände und konnte nicht mehr. Da kam sie in die Box auf den Rücksitz und basta!

Erst hat sie noch gejammert, aber viel leiser, nach ein paar Minuten ist sie dann eingeschlafen. Ich bin noch 15 Minuten gefahren und sie hat nur ab und zu geblinzelt. :???

Ich frag mich nur was besser ist. Ab in die Box und durch oder weiter rumprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.