Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mistery

Morgendliche Übelkeit

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich muss Euch schon wieder belästigen. Mein wißer Schäfer Welpe macht mir einfach Probleme mitt der Fresserei und der Gesundheit.

Wie ich in einem Beitrag schonmal geschrieben hab, hat er immer mal wieder Ausschlag, von dem keiner so richtig weiß wohers kommt, Durchfall hat er eigentlich auch immer (also etwas dünn), aber nur mittags und abends. Morgens ist alles ok.

Jetzt mach ich mir Sorgen, dass irgendwas nicht stimmt, da er morgens sehr häufig erbricht. Ab und zu ist es gelber Schleim, aber überwiegend Futter vom Abend. 3-4 mal die Woche bricht er morgens und zwar immer noch auf seiner Schlafdecke, also quasi nach dem Aufwachen. Tagsüber ist dann alles i.O. abgesehen davon, dass er bis mittags dann erstmal nichts fressen will.

Was könnte das sein? Empfindlicher Magen bei weißen Hunden? Soll ich ein bestimmtes Futter geben?

Danke und LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du schreibst er erbricht Morgens sein Futter vom Abend. Was fütterst du ihm denn? Vielleicht wäre was besser was sich leichter verdauen lässt besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Orijen. Seine letzte Mahlzeit bekommt er so um 8...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausschlag, mit dem Kot stimmt was nicht und er erbricht morgens das Futter vom Abend. Ich würde wohl erstmal ein anderes Futter versuchen. ;) Vielleicht was für Futter sensible Hunde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dringend mal die Bauchspeicheldrüse checken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welches Futter ist denn gut? Ich hätte halt gern was ohne Getreide.

Bauchspeicheldrüse :???

Hundetrainer meinte auch schon, dass viele weiße Hunde quasi ohne ersichtlichen Grund immer mal wieder Magen- und Verdauungsschwierigkeiten haben, da sie da viel empfindlicher sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Orijen ist gutes Futter, da hätte ich erstmal eher die Bedenken, dass der Hund ein organisches Problem hat, wie z.b. mit der Bauchspeicheldrüse oder vielleicht sogar Reflux (Speiseröhrenproblem). Wenn das alles nichts ergibt (Tierarzt!), dann würde ich eine Ausschlussdiät machen um zu checken, ob der Hund auf eine Sache alltergisch reagiert, die in Orijen drin ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner ist schwarz wie die Nacht bis auf die braunen Abzeichen und hat als junger Hund auch recht oft erbrochen. Da wir ihm sein Futter kochen hat er nur Verdauungsprobleme wenns zu fettig ist oder wenn es Leber gab. Leber gibts keine mehr und zufettig kann man ja beeinflussen. ;) Probleme mit der Fettverdauung deuten ja auch auf Bauchspeicheldrüse hin, aber ich habs nicht untersuchen lassen, weil es sonst keine Probleme gibt. Seit Jahren erbricht er auch kaum noch.

Ich kenn mich mit Trockenfutter nicht aus, aber es müsste auch von deiner Futtermarke was für sensible Hunde geben, ist meistens mit Lamm und Reis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass da mal den Tierarzt draufschauen. Ich denke auch das mit der Bauchspeicheldrüse was nicht stimmt.

Schäfis haben damit leider sehr oft zu tun.

Kann aber auch was harmloses sein. Das mit dem gelben Schleim erbrechen haben viele Hunde, wenn die Fütterungszeiten zu weit auseinander liegen. Aber das er sein Futter am nächsten Morgen erbricht ist nicht normal.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du mal versucht dem Hund mehrere kleine Portionen zu geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Übelkeit laaange Autofahrt

      Mein Mann hat bald eine wirklich lange Autofahrt mit den Hunden vor sich. Leider wird es Ben meistens übel beim Autofahren und er erbricht. Da die Fahrt ziemlich lang ist, kann er auch nicht die ganze Zeit nüchtern sein. Er ist nicht aufgeregt, liegt ruhig, steht nur irgendwann auf und gürbelt. Von daher braucht er nichts zur Beruhigung sondern nur gegen die Übelkeit. Die Tierärztin sprach von super teuren Tabletten, alternativ MCP Tropfen. Hat von euch noch jemand eine Idee?

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Übelkeit beim Autofahren - was tun?

      Hallo, ich denke einige von euch werden das kennen. Der Hund kann Autofahren einfach nicht ab, erbricht sich, ect. Ich habe das Problem mit Polly (franz.Bulldogge,3 Jahre). Auf fast jeder Autofahrt muss sie sich erbrechen. Selbst auf kleinen Strecken von 10min. Leider meist ohne viele Voranzeichen, man kann es höchstens am Blick erkennen und dann versuchen schnell anzuhalten damit das Auto verschon bleibt Wir haben uns ja schon "verbessert", inzwischen bricht sie nur noch, früher hat sie auch Urin und Kot abgesetzt. Sehr unschön. Wenn ich vorher ausgiebig mit ihr rausgehe passiert das aber GsD nicht mehr. Was bleibt ist das Erbrechen. Fahre ich nicht selbst und habe sie auf dem Schoß geht es meist gut, auch längere Strecken. Dann erbricht sie oft erst wenn wir aussteigen. Fahre ich selber habe ich sie inzwischen im Fußraum auf der Beifahrerseite,Kofferraum geht gar nicht (zumal da ja auch noch die anderen Hunde sind), Box habe ich auch schon probiert, ebenso sie auf den Beifahrersitz zu setzen damit sie aus dem Fenster gucken kann. Außerdem habe ich auch schon das Adaptil-Spray gestestet,was leider auch keinen Erfolg gebracht hat. Sie ist während der Fahrt total ruhig, hechelt und sabbert selten.Sie guckt nur äußerst bedröppelt. Waren wir irgendwo wo sie toben konnte ist der Rückweg meist beschwerdefrei da sie schläft. Hat von euch evtl. noch jemand eine Idee? Ich möchte ihr keine Beruhigungsmittel und keine Anti-Kotz-Spritzen geben. Der Hund soll ja nicht beruhigt werden wenn wir irgendwo hinfahren sondern am Zielort fit und munter sein. Und die Anti-Kotz-Spritzen finde ich auch nicht dolle, da a) zu teuer unnötige Medikamente im Hund. Wenn ihr versteht was ich meine.

      in Gesundheit

    • Morgendliche Runde mit Minos und Fly am Kanal

      Hallo allerseits, heute Morgen war ich mit den Hunden wieder mal am Kanal. Ich mit dem Fahrrad, die Hunde auf Pfoten. Hier mal die Ausbeute. Leider ging mir unterwegs die Batterie aus, sonst hätte es auf dem Rückweg noch ein paar Bilder von einem Fohlen gegeben. Na ja, vielleicht liefere ich die noch mal nach. Moin! Da gehts jetzt lang, auf diesem Wall, wo Frauchen ihr Fahrrad schieben muss! Man könnte meinen, ich habe Kiemen, aber mein Fell liegt an der Stelle immer so. Von vorne bin ich nicht so zottelig Idylle pur, soweit das Auge reicht

      in Hundefotos & Videos

    • Nächtliche Übelkeit

      Moin Moin, ich verstehe meine Maus momentan nicht. Tagsüber keine Probleme, keine Übelkeit/Erbrechen, kein Durchfall, keine Verhaltensauffälligkeiten. Gefressen wird wie üblich (egal was), getrunken auch. Immer wieder (aber nicht täglich) nach Mitternacht (zwischen 1-3 Uhr) wird die Maus unruhig, fängt an zu fiepen und tw. Würggeräusche zu machen. Aus der Ruhe heraus ! Lass ich sie dann raus, frisst sie Gras oder schnüffelt, pieschert auch mal, aber erbricht nicht o.ä. Nach 10-15 Minuten ist dann wieder alles bestens und die Nacht kann weitergehen. Hat jemand eine Idee was das sein könnte ? LG Kerstin

      in Hundekrankheiten

    • Übelkeit und sabbern - evtl. Verletzung durch Putenhals

      Gestern um 17.00 Uhr bekam Krümel Putenhals mit Gemüse. Leider hat sie das Teil total runter geschlungen und ich habe mir schon gedacht, das sie das bestimmt wieder spuckt. Sie war aber dann total ruhig, auch nachts gab es keine Probleme. Heute morgen merkte ich, dass sie etwas sabbert und prompt hat sie danach ein paar mal Schleim erbrochen. Ich war mit ihr draussen, dort hat sie Kot und Harn abgestzt (Kot zumindest ohne sichtbares Blut), wieder drin, hat sie Schleim erbrochen. Die Bauchdecke ist weich, sie atmet ruhig und momentan schläft sie auch. Kann es sein, dass sie sich innerlich irgendwie verletzt hat, weil sie den Putenhals so runter geschlungen hat und da ja doch Knochen drin sind? Sie hätte Hunger, bekommt aber natürlich jetzt nichts, nur zum Test, ob sie fressen würde, gabs ein Stück Trockenfutter.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.