Jump to content
Hundeforum Der Hund
schinki

Für mein Mädchen

Empfohlene Beiträge

Ich weiß gar nicht, was ich Dir zum Trost sagen könnte. Ich kann Dich gut verstehen. Gerade an den "Pflegefällen" hängt man mit seinem ganzen Herzen. Aber gib Kathy frei, freue Dich über die vielen schönen Jahre die ihr zusammen hattet. Zuletzt hatte sie sicher nicht mehr das gute Leben, dass sie verdient hat und ist Dir dankbar, dass Du diesen Schritt gemacht hast.

Ich hab auch schon einige Hunde verloren und es war immer ganz schrecklich.

Als meine Rhea gestorben ist, bin ich langsam immer mehr in Depressionen verfallen. Ich hatte an nichts wirkliches Interesse mehr, ich hörte Rhea atmen und gehen. Obwohl noch 2 Hunde im Haus waren, fehlte mir Rhea unbeschreiblich. Mit meiner Trauer riss ich sogar Sandy und Pearly runter. An einem neuen hündischen Familienmitglied hatte ich keinerlei Interesse.

Monate später kam SIE in unser Leben. Sissi - ein kleines dickes unglaubliches Energiebündel. Sie riss mich aus meiner Lethargie und wir bekamen langsam wieder Freude am Leben. Durch Sissi wurde Rhea nicht vergessen. Das könnte kein Hund auf der Welt, aber sie machte unser Leben wieder lebenswerter.

Letztes Jahr ist meine Sandy im Alter von fast 16 Jahren gestorben. Auch Sandy hab ich geliebt ohne Ende und vermisse sie auch noch. Es hört sich evtl. etwas komisch an, aber mit dem Buch "Wenn Tiere ihren Körper verlassen" hatte ich die Kraft, ihren Tod besser zu verarbeiten.

"Steh nicht an meinem Grab und weine.

Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.

Ich bin wie tausend Winde, die wehen.

Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.

Ich bin das Sonnenlicht auf reifendem Korn.

Ich bin der sanfte Herbstregen.

Wenn Du aufwachst in des Morgens Stille, bin ich der flinke

Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.

Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.

Stehe nicht an meinem Grab und weine.

Ich bin nicht dort. Ich bin nicht tot."

Anonymes Zitat aus: Penelope Smith, Gespräche mit Tieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste gerade weinen. Es war wohl wegen dem Foto Deines Mädchens.

Ich drücke Dir mein tiefes Mitgefühl aus und wünsche Dir viel Kraft!

Und Dein Mädchen ruhe sanft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DAS TESTAMENT EINES HUNDES

Ich besitze wenige Güter, die ich hinterlassen kann.

Nichts wertvolles ist mein Eigentum, außer meiner Liebe und meinem Glück.

Ich bitte meine Besitzer, dass sie mich immer im Gedächtnis behalten, aber sie nicht wegen mir leiden.

In meinem Leben bemühte ich mich, ihnen Trost in traurigen Momenten und Freude in ihrem Glück zu sein.

Es tut mir weh, ihnen mit meinem Tod Kummer zu bereiten.

Die Stunde des Abschiedes ist gekommen und es fällt mir schwer, sie zu verlassen, aber zu sterben wird nicht traurig sein, denn (im Gegensatz zum Menschen) fürchtet der Hund nicht den Tod.

Eine große Bitte noch; ich hörte oft von meinen Menschen: "Wenn er stirbt, wollen wir keinen Hund mehr. Wir lieben ihn so sehr, dass wir keinen anderen haben möchten."

Ich bitte meine Menschen, aus Liebe zu mir wieder einen Hund aufzunehmen.

Es nicht zu tun, wäre eine traurige Erinnerung an mein Andenken.

Ich möchte die Gewissheit haben, dass sie, gerade weil ich in ihrer Familie lebte, nun nicht mehr ohne Hund leben können.

Ich war nie eifersüchtig oder erbärmlich, spielte mit der schwarzen Katze, teilte an kalten Tagen den Teppich mit ihr und all die anderen Dinge aus Treue und Liebe.

Ich hinterlasse meinem Nachfolger mein Halsband und die Leine und wünsche ihm, dass er - wie ich - das Glück in diesem Haus genießt.

Das letzte Abschiedswort an meine Lieben: "Wenn ihr mein Grab besucht, denkt an mich voller Traurigkeit, aber auch mit dem Wissen, dass hier eine Kreatur ruht, die euch liebte.

So tief mein Schlaf auch sein mag, ich werde euch hören und selbst die große Macht des Todes wird nicht verhindern können, dass meine Seele dankbar mit dem Schwanz wedelt

Autor unbekannt..

Das hab ich heute in einem anderen Forum gefunden und ich fand das so wunderschön. Sei nicht "böse" wg. den Menschen, die sagen, daß Du einen neuen Hund holen sollst. Ich denke, manchmal wissen Aussenstehende einfach nicht, wie man sich richtig verhalten soll. Mir geht es manchmal selbst so, daß ich nicht weiß, was ich sagen soll, wie man's richtig macht. Ich denke, es ist nicht böse gemeint. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich drück Dich ganz fest :knuddel

ich weiß auch wie es ist einen geliebten Zweibeiner zu verlieren- habe Angst vor der nahen Zukunft mit Gina.

Muß weinen für die, die ich nicht kannte

ganz lieb Drück

lg Gisela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben herzlichen Dank an Euch.Ihr seid die einzigsten,außer meiner Familie natürlich,wo ich so reden kann ,wie ich denke über mein Mädchen und Ihr kennt Euch da auch viel besser mit aus,da Ihr ja auch alle Hunde habt.Zu bärle möchte ich sagen,das dieses Gebet fast zu meiner Kathy past.Sie hat damals meinen Kater auch akzeptiert und sich mit ihm einen Platz geteilt ,der leider vor vier Jahren auch gehen mußte und schwarz.weis war.Was ich Dir damit sagen möchte ist, das es ein sehr schönes Gebet ist.Zu Dir Bullibande möchte ich sagen,wie ich letztes Jahr von Deiner pearly das erstemal hier ein Foto gesehen habe,war ich eigentlich erleichtert das es ja noch mehrere gibt mit Rolli( nicht böse sein,es ist anders gemeint ),und ich hatte wieder hoffnung für mein Mädchen.Auch chawo und ginawolf,vielen Dank. LG schinki(carmen) :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein tief empfundenes Beileid.

Ich fühle mit dir. :kuss:

Traurige Grüße,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben Dank,Anja und drück mal unbekannter weise Deine jerry von mir.LG schinki :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid meine natürlich Sherry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tut mir leid meine natürlich Sherry.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53860&goto=1077293

Schon in Ordnung.

Das Foto von Kathy hat mich sehr traurig gemacht ...

Liebe Grüße,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

es tut mir sehr leid für dich, dass du deine Kathy gehen lassen mußtest.

Fühl dich gedrückt. :knuddel

Meinen Feivel habe ich vor acht Monaten gehen lassen. Es ist schrecklich. Alle hier verstehen dich und deinen Schmerz.

In dieser Situation fühlt man sich ja oft unverstanden von Nichthundebesitzern, die sagen man solle sich einen neuen Hund holen. Ich glaube aber, es ist nicht böse gemeint, sie sind nur hilflos deiner Trauer gegenüber und können nichts tun weil sie es nicht richtig nachempfinden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lilli - das durchgeknallte Aussie-Mädchen

      Hallo zusammen,   gerne stelle ich Euch meine kleine Lilli vor und eröffne einen eigenen Foto-Thread. Ich berichte und schreibe gerne über unseren Alltag, unsere Erlebnisse und kröne das regelmäßig mit Bildern, wenn Ihr Lust drauf habt.   Und da fange ich gleich mal an....   ... da war sie noch ein kleines liebes herziges Pfuidaibele...    

      in Hundefotos & Videos

    • Embryo nach 24 Jahren auf Eis als gesundes Mädchen geboren

      Hier der Bericht dazu:   Klick mich   Mir ist da echt unwohl bei, was die Forschung alles kann, bzw. was sie dann tatsächlich auch macht.     

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Meine Mädchen *.*

      Huhu!   Ich möchte Euch gerne ein paar Fotos von meinen Mädels zeigen. Aktuell bin ich gut beschäftigt und fototechnisch nicht so viel unterwegs, deshalb sind die Bilder von August und September.     Das ist Marie. Sie ist die Cheffin und weiß immer, was sie tut. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Marie. Ernsthaft.         Das ist die Rosie. Sie sieht aus wie eine Barbie und ist eine Matschratte. Man braucht viel Humor mit ihr, und ihrem Cha

      in Hundefotos & Videos

    • Shari - mein altes Mädchen ist gegangen

      Am Freitag musste ich meine alte Fellnase Shari gehen lassen. Es hatte sich eine Nekrose am Gaumen gebildet, sehr heftig und absolut inoperabel.   Viele hier aus dem Forum kannten sie, haben sicher noch ihr unverwechselbares "Klappern" in Erinnerung.   Shari hat mich über 15 Jahre lang begleitet, war immer an meiner Seite. Wir hatten eine tolle Zeit!   http://up.picr.de/17656919rq.jpg   Mach´s gut mein Mädl, wir werden uns irgendwann wiedersehen!     LG Elke

      in Regenbogenbrücke

    • Junge-Junge oder Junge-Mädchen?

      Hallo - wie manche wissen,bin ich ja auf der Suche nach einem neuen Hund. Nun bin ich fast fündig geworden - sogar bei meiner an-erster-Stelle-Wunschrasse ,aber es ist ein Junge....bisher hatte ich die Konstellation Junge/Mädchen,das ging super gut. Wie sind eure Erfahrungen bei Junge zu Junge? Zur näheren Info: Der Aaron ist kastriert,8 Jahre alt (aber sehr jung geblieben...   ) ,und eigentlich gut sozialisiert.Er hat einen allerbesten Jungskumpel,und auch sonst hängt die Verträglichkeit eh

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.