Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

4 Monate alter Rottweiler-Rüde tackert die Arme des Herrchen ...

Empfohlene Beiträge

Hallo Wällerfreund , hallo Junimond,

Euere geisten Ergüsse und sonstigen Freundlichkeiten ist sind ein Prädikat über euer Persönlichkeiten.

Auch Alzheimerpatienten haben das Gefühl, sie hätten eine gute Erinnerung .....

Wünsch Euch das eine solche Erkrankung euch nicht erreichen wird ....!#

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich sehe das so.... bei einem 4 Monaten alten Rotti würde ich mich totlachen wenn er mich anknurren würde......

wenn er älter wäre und würde dies tun... und mich auch beißen.. dann bekäme er eine übergebraten.. Punkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
wir kriegen bis zu drei Tennisbälle oder auch drei Stöckchen gleichzeitig ins Maul - warum tauschen?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53927&goto=1079367

Weil ich DEN besonderen Ball hab, der so toll ist, das mich die Drei in den Schnautzen die Bohne nicht interessieren. Ich hab den Ball aller Bälle und der passt nunmal nicht mehr als vierter rein in die Schnute ;)

Geht nicht? Doch geht, zumindest mit einem Dober/Rottmix der auch 2,5 Bälle und 1 Stöckchen in die Schnute bekam ;)

Es liegt mir nicht mit meinen Hunden um egal, was zu kämpfen. Bin froh, wenn ich das nimmer muß ;)

Und ja mir schon klar, das es bestimmt Hunde gibt, bei denen nicht klappt. Wäre dann die nächste Frage, was so ein Kandidat als Familienwautzi soll...

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundeversteher, sei unbesorgt, ich musste damit leider auch schon Erfahrungen machen, deshalb weiß ich, wovon ich schreibe.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chubais!

So ähnlich wie von Dir beschrieben hatte mit meinem Lenny das hergeben von Dingen auch geübt, als ich ihn im Alter von 5 Mon. übernommen hatte und er das erste mal brummte, als ich ihm seinen Kauknochen nehmen wollte.

Auf das Komando "Aus" musste Lenny das was er im Maul hatte (Spielzeug, Kauknochen) loslassen und bekam im Austausch ein Leckerchen dafür.

Da mein Hund sehr verfressen ist (er würde für ein Leckerchen fast alles tun) klappte das ganze innerhalb weniger Tage problemlos. Ich war stolz wie Oskar auf unser Training....

=)

Einige Wochen später musste ich dann leider feststellen, dass mein Hund zwar bestens auf das Komando "Aus"reagierte (egal von wem, wann, wie und wo es kam), wenn ihm aber jemand ohne das verknüpfte Komando etwas nehmen wollte oder auch nur in die Nähe seines "Schatzes" kam, kehrte er den Wolf raus! :wall:

Im Nachhinein denke ich oft, dass ich meinem Hund und mir einiges erspart hätte, wäre ich damals nicht den "sanften" Weg des tauschens gegangen sondern hätte ihm gehörig den Marsch geblasen.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manche Hunde verstehen die weiche Tour und manche eben nur die Sprache die seit Urzeiten unter den Tieren herrscht.

Beide können in die Hose gehen, wenn man es nicht versteht, sie klar und deutlich mitzuteilen.

Und nicht alle Hunde sind gleich. Ich würde mir bei einem Kleinhund (sorry, soll keine Diskreminierung sein ) auch eher weniger Gedanken bei einem solchen Vorfall machen, da ich mir meiner körperlichen Überlegenheit bewußt bin. Aber ab einer gewissen Größe und Bedrohlichkeit werde ich mit Sicherheit konsequent meine Position klarstellen. und wenn ich das nicht schaffe, hab ich eben die A....karte gezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hundeversteher, sei unbesorgt, ich musste damit leider auch schon Erfahrungen machen, deshalb weiß ich, wovon ich schreibe.

:winken:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53927&goto=1079484

Bin mich mal da nich sicher ob Du gezz wirklich weißt was Du sooooo schreibst, ...?

Hast Du "Solches" nötig..,?

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(Die Hälfte vom Thread ist beim Überfliegen ja wieder mal hrm.. sagen wir freundlich "sinnlos", wobei die Fragestellung vom Hundeversteher hier ja gar nicht mal sooo daneben ist. Da kann man doch durchaus normal antworten, oder?! Ob es Sinn macht, das Thema hier, kann ja jeder für sich entscheiden)

Hallo,

ich hätte dem Hund vom 1. mal an den Gegenstand ohne zu zögern abgenommen und ihm wenn er mich gebissen hätte, gezeigt, dass man dies nicht macht (weil es wehtut - beiden Parteien).

Wenn er lediglich knurrte, den Gegenstand abnehmen, so tun als ob man daran rumkaut (sich vom Hund abwenden) und ihm den Gegenstand wenn er ruhig ist, nach einer "Strafzeit", 2 - 3 Minuten wiedergeben.

Das Ganze kann man ein Paarmal wiederholen.. Wieso sollte ich mit meinem Hund etwas tauschen, was mir gehört? Was mache ich, wenn ich draußen bin und der Hund hat etwas, was er nicht nehmen soll, im Maul und ich habe nichts zum Tauschen?

Mein Hund hat gelernt, dass ich ihn gerne in Ruhe und ohne Stören an SEINEN Sachen herumkauen und spielen lasse, sobald ich jedoch etwas haben möchte, hat er keinen Pieps zu sagen. Ich möchte nicht um meine Kreditkartenschnipsel feilschen oder tauschen, es reicht, wenn er sie über Nacht zerlegt hat. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(

Mein Hund hat gelernt, dass ich ihn gerne in Ruhe und ohne Stören an SEINEN Sachen herumkauen und spielen lasse, sobald ich jedoch etwas haben möchte, hat er keinen Pieps zu sagen. Ich möchte nicht um meine Kreditkartenschnipsel feilschen oder tauschen, es reicht, wenn er sie über Nacht zerlegt hat. :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53927&goto=1079660

Macht der sowas?

Dann würd ich zuerst mal mich selbst zur Ordnung klickern ;);)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andreas,

es lagen 4 Spielzeuge auf dem Boden. Ich schlief. Auf dem Schrank (der berühmt-berüchtigte Vaselineschrank!) stand eine Dose.. In der Dose waren Leckerchen. Neben der Dose lag das Portemonnaie. Anscheinend flog beides herunter.. ;)

Resultat: Ich wache mitten in der Nacht auf und ich darf "1000 Teile Puzzle" spielen. NUN macht sie das nicht mehr. Trotzdem eine extrem nervige Sache.

Wenigstens hat sie einen guten Geschmack: Meine Krankenkassenkarte, die EU-Gesundheitskarte und meine Bankkarte sind noch benutzbar - nicht "heil" aber benutzbar. Die anderen 15 hat's nicht so gut getroffen.. ;)

Ich buch's ab unter: "Passiert - Dinge, die die Welt nicht braucht"

Edit: Ja - es war Geld drin. Ja - ich habe trotzdem genug, um mir noch was zu essen zu kaufen. Notfalls mit Euro-Puzzle. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Alter Hund frisst morgens schlecht

      Hallo, meine 14 Jährige Hündin frisst seit 2-3 Wochen morgens relativ schlecht. Sie nimmt einen Brocken Trockenfutter, starrt dann ewig in die Luft, nimmt wieder einen Brocken, schnüffelt dann lange an ihrem Napf rum als wäre das auf einmal sonst was, nimmt dann wieder einen Brocken, kuckt dann erstmal 2 Minuten was Frauchen macht, nimmt dann wieder einen Brocken, starrt dann erstmal die Wand an, nimmt wieder einen Brocken, leckt ihre Pfote ab, nimmt wieder einen Brocken, kuckt in der Luft

      in Gesundheit

    • Vergrößerte Prostata - Kastration im "besten Alter"?

      Hallo Zusammen, gestern bemerkte ich bei Valco, dass er Blut tropft. Ich rannte mit im sofort zum Tierarzt ! Valco wurde untersucht und es stellte sich heraus, dass seine Prostata etwas vergrössert sei. Zum Glück reagierte ich im frühen Stadium ! Da Valco weder Fieber noch Schmerzen zeigt und stehts froher und lebhafter Natur ist, hoffe ich, dass ich Krebs ausschliessen kann. Der Tierarzt spritzte Valco 2 mg Hormon, welches ein trächtiges Weibchen sonst hat. Es solle den Testosteronspiege

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: GRANNY, X-Herder - im etwas fortgeschrittenen Alter

      X-Hollandse Herder "Granny" kam zu uns, als sein Besitzer ins Gefängnis musste. Der Rüde im etwas fortgeschrittenem Alter lebte stark verwahrlost auf einem Gartengrundstück. Daher traute er sich anfangs nicht in geschlossene Räume oder auf zu glatten Boden. Dies konnte er inzwischen aber ablegen und genießt es, einen warmen Schlafplatz zu haben. Sein freundliches Wesen gegenüber Menschen konnte er sich bewahren und freut sich über jede Gesellschaft. Allerdings möchte er nur ungern wieder ver

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.