Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mara1988

Fertigbarf - wie Tagesportion richtig berechnen?

Empfohlene Beiträge

Ich suche nun schon länger eifrig nach einem vernünftigen Trockenfutter und habe in einem anderen Thread von fertigen Barfportionen gelesen und möchte nun auch das preisliche vergleichen.

An Barfen hab ich auch schon des öfteren gedacht, traue mich da aber nicht so richtig ran.Diese fertigen Portionen sprechen mich schon sehr an (immer noch besser als Trockenfutter,oder? ;) )

Spike wiegt ca. 25 kg und Dusty ca. 15 kg,durch diesen Shop würde ich auf 1kg Futter am Tag kommen (sie geben ja 25-30g pro kg Körpergewicht an,ich hab erstmal mit 25g gerechnet).

Bei diesem Shop steht keine Fütterungsempfehlung.

Wie kann ich hier die Tagesprtion richtig berechnen?Und ist da wirklich schon alles drin oder müsste ich da noch was zu geben?

Vielen Dank schon mal :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du rechnest 2-3% vom Körpergewicht aus (je nach Aktivität und Alter) und gibst davon (wie Du magst) 70-80% Fleisch und 20-30% Gemüse und/ oder Obst.

Ich persönlich finde Fertigbarf... seltsam. Im Endeffekt weiß man wieder nicht wirklich was drin ist. Ich kennen viele Fleischmixe in denen viel Lunge enthalten ist die ziemlich wenig Energie liefert und zum "stopfen" für etwas dickere Hunde gern gefüttert wird.

So schwer ist roh füttern gar nicht. Lies dich mal richtig in die Thematik ein und informiere Dich noch etwas dann wird das schon.

Ich glaube viele hatten anfangs ganz schön Bammel, aber das wird mit der Zeit.

An Literatur kann ich Dir übrigens sehr das Buch "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth empfehlen. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum berechnen des Bedarfes deines Hundes beim Barfen, empfehle ich immer gerne den Barfrechner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank.

Habe mich gerade erstmal durch die Bücherwelt gewuselt.

Der Rechner ist ja super.

Zwei Fragen hätte ich da trotzdem noch was ist RFK und die Tabelle mit dem Nährstoffbedarf, sagt die aus was der Hund durch das gefütterte zugeführt bekommt oder ist es das was noch zugesetzt werden muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

RFK sind Rohe Fleischknochen.

Ich nutze dazu Hühnerklein und Hühnerhälse.

Barfen ( ich bevorzuge das Wort frischfüttern) ist nicht so kompliziert, wie es den ersten Anschein hat.

Wenn Du weißt, das die Nahrung nicht täglich ausbilanziert sein muss, sondern in einem größeren Zeitraum (maximal 4 Wochen), wobei ich 14tägig anstrebe.

Wenn man alle 14 Tage einkauft, dies vorher mit dem Barfrechner durchrechnet, braucht man nur nach und nach den Vorrat verfüttern und der Hund bekommt in der Zeit alles was er braucht.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Barfen ( ich bevorzuge das Wort frischfüttern) ist nicht so kompliziert, wie es den ersten Anschein hat.

Wenn Du weißt, das die Nahrung nicht täglich ausbilanziert sein muss, sondern in einem größeren Zeitraum (maximal 4 Wochen), wobei ich 14tägig anstrebe.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53938&goto=1079060

Dazu muss man aber erstmal wissen, welchen Bedarf genau dieser Hund hat. Ich finde das alles andere als einfach.

Mara, ich würde mal ausrechnen, wie hoch der Bedarf an verdaulichem Rohprotein bei deinen beiden ist, dann kommst du ungefähr auf die Fleischmenge, die sie täglich bekommen sollten.

Ich hoffe, der Calciumgehalt in dem Fertigbarf ist genau auf den Proteingehalt abgestimmt.

Naja, und dann fehlen sicher noch ein paar Stoffe. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann sind einige Vitamine/Mineralstoffe nicht ausreichend vorhanden, wenn man das vRp bedarfsgerecht füttert. Das muss man dann zufüttern.

Aber das können dir andere sicher besser erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin moin

wir haben nichts berechnet füttern nach Bauchgefühl und der Erfahrung von dem Händler

www.hukafu.com der seine Hunde seit 8 Jahren nach den Mischungen füttert die er jetzt selber herstellt und verkauft

!!Nein ich bin nicht der Händler und bekomme auch keine Provision von Ihm.!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mara, ich würde mal ausrechnen, wie hoch der Bedarf an verdaulichem Rohprotein bei deinen beiden ist, dann kommst du ungefähr auf die Fleischmenge, die sie täglich bekommen sollten.

Wie bitte?Wie mach ich das? :redface

Ich habe den beiden vor ein paar Tagen Rinderfleischknochen (eigentlich zum Brühe kochen) mitgebracht um zu sehen wie sie überhaupt mit rohem Fleisch umgehen (da da ordentlich was dran war).

Sie waren begeistert und nicht mehr zu sehen bis die letzte Faser von den Knochen abgelutscht war.

Bei uns im E**ka bekommt man auch Pansen,Rinderzunge und einiges anderes zu kaufen kann ich ihnen auch das einfach mal mitbringen um zu sehen ob sie es fressen?

Die Knochen hatten sie letztes mal anstelle des "Frühstücks" bekommen und dann erst Abends ihre Portion TroFU, da lagen etwa 8 Stunden zwischen frisch/roh und Trockenfutter.Ist das ok?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nutze dazu Hühnerklein und Hühnerhälse.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53938&goto=1079060

Ich hatte mal eine Frage dazu und zwar, ob Hühnerknochen nicht doch allzu sehr splittern, somit auch die Speiseröhre schädigen könnten. Seit meiner Kindheit höre ich das, aber dem Anschein nach stimmt das wohl nicht, aber was ist jetzt richtig!?

Natürlich kann man auch nur das Fleisch vom Hühnerklein abschaben, deinem Beitrag zufolge würde ich sagen, dass du das jedoch nicht so zum Ausdruck bringen wolltest.

Gruß Aleks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Solange die Knochen roh sind, sind sie mürbe, es sei denn, man hat ein altes Suppenhuhn. Das würde ich nun nicht roh verfüttern.

Aber so ein junges Flügeltier kann sogar Fricka ohne Zähne klein kriegen.

dscf3122kopienq0.jpg

Mara, ich habe deine Frage überlesen, tut mir leid. Da können wir uns gerne nochmal austauschen, muss jetzt nur grad mit den Hunden raus. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.