Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

Wenn man NEIN, NEIN ruft, versteht der Hund noch nicht was er "stattdessen" machen soll ....

Empfohlene Beiträge

Im Grunde hat ja jeder seinen Clicker in Form der Stimme immer parat.

Hmm allgemein reagieren Hunde auf den Clicker besser. Jedenfalls ist es das was ich feststellen konnte bei meinen Hunden und auch denen im Training oder von Freunden.

Ich hab für meine Hunde auch ein Markerwort.

Merke aber, dass sie in einen anderen Modus schalten, wenn der Clicker ausgepackt wird.

Beim Obediencetraining pack ich ihn z.B. beim Freisprung über die Hürde, bewusst weg, weil Banshee dann hoch dreht und das bellen anfängt. Bei anderen Übungen kann ich ihn wieder auspacken.

(wir schweifen etwas ab oder? :so )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beispiel:

Der Hund läuft vor mir was er auch soll' und wenn er nun die Gerüche in die Nase bekommt und sein Selbsterhaltungs/Fresstrieb steuert ihn artgerecht auf die Decke zu, fordere ich meinen Hund auf JETZT ZU MIR ZU KOMMEN .


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53988&goto=1079749"

dazu noch ein Beispiel:

Hund will hingehn, es kommt ein NEIN, reagiert nicht drauf (klar ist 1/3 Labbi die können bei Futter doch nicht wiederstehen) und bewegt sich weiter auf die sommerlich leckere Erdbeerjoghurt Torte zu und die Augen der Kinder werden größer aus Panik nichts mehr von dem Kuchen abzukriegen und nu? Nochmal Nein und hoffen der Hund hört jetzt??

@hundeversteher wie würdest du jetzt handeln?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53988&goto=1079858

:winken:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53988&goto=1080508

Na, da bleibt nur die Hoffnung =) das DIE es toll finden das der Hund auch ein Stück haben will =) und ...... lach, =) lach !

Macht nur Sinn den Hund "anzuhalten durch SITZ machen lassen" und dann abholen, und dann dem Hund nicht böse sein weil WIR es noch nicht hinbekommen haben das der Hund uns versteht und gleich hört ....!

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Im Grunde hat ja jeder seinen Clicker in Form der Stimme immer parat.

Hmm allgemein reagieren Hunde auf den Clicker besser. Jedenfalls ist es das was ich feststellen konnte bei meinen Hunden und auch denen im Training oder von Freunden.

Ich hab für meine Hunde auch ein Markerwort.

Merke aber' dass sie in einen anderen Modus schalten, wenn der Clicker ausgepackt wird.

Beim Obediencetraining pack ich ihn z.B. beim Freisprung über die Hürde, bewusst weg, weil Banshee dann hoch dreht und das bellen anfängt. Bei anderen Übungen kann ich ihn wieder auspacken.

(wir schweifen etwas ab oder? :so )
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53988&goto=1081849

Und wenn Du Ihn wegpackst ,.... wie dann ohne weiter ?

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab jetzt nicht alles gelesen. Wollte nur mal meinen Senf abgeben.

Bei uns gibt es kein wirkliches Abbruchkommando, zumindest keins, das wir wirklich trainiert haben. Aber sowohl auf ein "Nein" als auch auf ein "Hey" oder ein "Grrhhh" bricht mein Hund (normalerweise - es sei denn der Reiz ist zuuuu groß, z.B. flüchtende Katze) ab und kommt im meine Richtung. Da macht aber mehr der Ton die Musik als das Wort an sich. Ich muss nicht brüllen (denn die Ohren meines Hundes sind durchaus in Ordnung ;) ), aber muss schon bestimmt sein.

Ein einfaches "Hier" oder "Sitz" oder so was würde in den Situationen, die eines Abbruchs würdig sind und ihn nötig machen, nicht wirken. Da kommt dann erst der Abbruch und meistens kommt sie dann auch direkt zu mir. Wenn nicht bekommt sie noch ein Folgekommando.

Aber ich gebe Dir auf jeden Fall recht, dass ein "Nein, nein, nein,....." genauso viel bewirkt wie ein "HSDDFEORWNFO", sofern der Hund nicht gelernt hat, was es bedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Verfasser des Fredes hat doch vollkommen Recht.

Der Hund benötigt dringen ein Alternativkommando. Aus diesem Grunde habe ich meinem Hund in solchen Situationen folgendes beigebracht.

1. "Nein, bring Handy"

2. "Nein, bring Geldbörse"

3. "Nein, bring Telefonnummer"

Damit kommen wir hier sehr gut durch "Dick und Dünn". :)

Ach ja, den Kuchen könne wir uns dadurch sehr gut immer selbst kaufen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn Du Ihn wegpackst ,.... wie dann ohne weiter ?

Ich gehe davon aus, dass Springen für einen Hund, der dies als etwas Positives gelernt hat, selbstbestätigend ist. Er macht dies eben an sich so gern, das es dazu keiner weiteren Motivation bedarf. Dann benötigt man auch keine weitere sekundäre Motivation dazu und damit auch keinen Clicker.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, ich weiß nicht - Nein ist bei uns schon erstmal ein Abruchsignal - ohne dass ich zwangsläufig dazu sagen muss was sie tun soll - klappt bei Budddellöchern, stinkenden Wälzhaufen....klappt nicht ohne zu sagen was sonst bei fremden auf Grundstück oder bei ganz neuen Dingen - wobei Nein mir ein kurzes Innehalten seitens des Hundes verschafft.

Da war mein alter Hund weiter - ein "Nein" schon beim erblicken etwas was er gerne getan hätte und er "vergaß" den Gedanken einfach.....

Ich glaub hier muss man differenzieren zwischen neuen und unbekannten Situationen und der Beziehung zwischen Mensch und Hund - hört mein Hund dauernd nur Nein ohne Alternative (zu kennen, man muss es ja gar nicht sagen) kannn dass - glaube ich - durchaus zu Frust führen. Weiß mein Hund aber...naja auf "das darf ich nicht" folgt irgendwann was besseres, wenn ich mich an meinen Menschen halte, dann ist Nein einfach ein Signal - "Lass das was Du gerade tust oder vorhast". Ich denke, dass kommt auch nicht von heute auf morgen - nach einem Jahr kommt meine Hündin bei Nein schonmal zu mir und guckt: "Ok, was denn dann?" - oder auch nicht (Buddellöcher - wenn ich das nicht darf - vielleicht dasübernächste da drüben.....wobei ich bei Buddellöchern auch einfach nicht konsequent bin - sie darf ja - aber nicht mit Ohren zu und zurückbleiben)

Ich glaub einfach im Beispiel von TE liegt es weniger an dem "Nein" ohne Alterntive, als eher daran, dass Hund gar nicht weiß was "Nein" heißen soll.....könnte ja auch heißen: Mache hinne, bevor alles leer ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Mel

klar muß man raus mit dem Hund...aber wie schon beschrieben...nicht an solch`überfüllte Orte und zur *Rush Hour* usw. :kaffee:

Da kann der besterzogendste Hund ausbrechen... :winken:

Und das tu`ich weder mir noch meinem Hund an. ;)

Oder gibt es bei Dir nur solche Orte ? :???


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53988&goto=1081823

Hey, sorry ist ein wenig später geworden... bzw. hab den Beitrag aus den Augen verlohren.

Hier bei mir in der Ecke ist das perfekte Hundespaziergangsgebiet einfach das Rheinufer. Da können die Hunde auch mal ohne Leine laufen (weil Freilaufzone)... in den nahe gelegenen Parks ist überall Leinenpflicht. Ansonsten muß man sich ins Auto setzten um irgendwo hin zu fahren... blöd wenn die Karre gerade mal nicht so will wie sie soll.

Und wenn´s jetzt so richtig schön warm ist, ist das Rheinufer von früh morgends bis spät abends einfach sehr voll mit Menschen und anderen Hunden. Mich ärgert es dann einfach immer sehr, wenn Leute in mitten der Freilaufzone picknicken, und sich selbst über vorbei gehende Hunde ärgern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn Du Ihn wegpackst ' .... wie dann ohne weiter ?

Ich gehe davon aus, dass Springen für einen Hund, der dies als etwas Positives gelernt hat, selbstbestätigend ist. Er macht dies eben an sich so gern, das es dazu keiner weiteren Motivation bedarf. Dann benötigt man auch keine weitere sekundäre Motivation dazu und damit auch keinen Clicker.

Ja, das auch und ich habe zusätzlich noch ein Markerwort, dass ich stattdessen einsetzen kann, auf das Banshee aber nicht so stark reagiert wie auf den Clicker, aber sie weiß dennoch was gemeint ist. Mittlerweile klappt das mit dem clickern auch in "hochgefahrenen" Situation.

"Und wenn Du Ihn wegpackst ,.... wie dann ohne weiter ?" ... das klingt ja fast so, als seien wir vom Clicker abhängig und könnten ohne gar nicht mehr kommunizieren. *lach*

Der Clicker ist einfach ein sehr sehr sehr praktisches Hilfsmitel und eine Hilfe für die Kommunikation zwischen Hund und Mensch, die sehr verständlich ist. Nur weil der Hund auf den Clicker konditioniert ist, heißt das nicht, dass er nur noch auf den Klick reagiert und sonst ein soziales Wrack wird. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei Malou habe ich mir jetzt angewöhnt, eine Alternative zu geben. Ich hab sie ja noch nicht so lange, sie hört nur wenn sie will, ist noch nicht auf mich eingestellt... daher klappt es einfach besser, wenn sie mal wieder irgendwo dran hängt, wenn ich das abbreche und ihr dann ein Spielzeug hinhalte oder so.

Problematisch ist es dann, wenn wir draußen sind. Sie lässt sich da nämlich nicht wirklich abbrechen und ignoriert einfach alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

    • Tierarztkosten, wie versteht ihr diese Preise?

      Hi, wie versteht ihr folgende Preistabelle eines Tierarztes in Bezug auf Röntgenbilder? Nehmen wir mal an ich möchte 3 Röntgenbilder haben, zahle ich dann 46 + 46 + 62 Euro? Ich dachte immer das erste Röntgenbild ist am Teuersten, die danach werden billiger?   133010 Röntgenuntersuchung an einem Tag, unabhängig von der Filmgröße, 1. und 2. Aufnahme 46,00 € 133011 Röntgenuntersuchung an einem Tag, unabhängig von der Filmgröße, ab der 3. Aufnahme 62,00 € 133012 Röntgenuntersuchung an eine

      in Plauderecke

    • Mein neuer Yorkshire Terrier versteht sich nicht so ganz mit meinem Ma

      E Leute, mein neuer Yorkshire Terrier versteht sich nicht so ganz mit meinem Mann. Mich hat er lieb, und Belt nicht, aber wen er ihm sieht, dann ist das Hundegebell nicht auszuhalten. Ich glaube er spürt das der Hunde nicht mag.  Deshalb griff ich zu dieser Forum-Option. Mich interessiert nämlich ob ihr möglicherweise wisst was ich dagegen machen kann?  Ich muss ihn definitiv nicht dressieren und in die Hundeschule bringen, aber bis es soweit ist möchte ich auch von zuhause etwas unternehmen.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welches Rufwort versteht euer Hund am besten?

      Mit welchen Rufwort werden eure hunde zurück gerufen? Ich hatte joys eigentlich auf "Komm" trainiert. Bis zum 6 Lebensmonat gings super, dann hat es nacxhgelassen. Nun hört sie auf komm schlecht und macht auf sturrkopf - nö ich komme nicht. Das Komm benutze ich leider auch öfers zum weiter gehen usw. Meint ihr ich soll sie auf Hier umstellen, obwohl man das auch ab und zu anders verwendet. Auch in der Wohnung klappt komm nicht mehr. Vorhin ist sie mir im Treppenhaus runter, sogar als ich

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundetrainer Rütter ruft bei Domian an

      ...zum Glück! Eine Hundetrainerin äußert sich zu einem Beissvorfall mit einem Husky bei Domian. Ab Minute 31:50 ruft Martin Rütter in der Sendung an und erklärt, warum die gute Kerstin Quatsch erzählt. Ich habe nicht viel mit TV-Trainern am Hut. Aber hier ist mir Rütter wahnsinnig sympatisch. Danke dafür.

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.