Jump to content
Hundeforum Der Hund
Samey

Hund beißt Baby in Cottbus tot!

Empfohlene Beiträge

ja stand bei uns heut auch in der Tageszeitung - blos da war alles dramatischer umschrieben.

Ich hab mich blos gefragt - wenn ich ein Baby hab - warum steht es Nachts um 10:00 mit Kinderwagen im Garten.

Da lag mein Sohnemann schon lang immer in seinem Bettchen - und das Babyphone war eingeschaltet.

Na ja - auf alle Fälle tragisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist so etwas von traurig, einfach schrecklich. Warum aber gegen die armen Eltern jetzt wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht ermittelt wird verstehe ich überhaupt nicht.

Die Eltern sind genug gestraft, dass ihr Baby auf so grausame Weise ums Leben gekommen ist.

Es zeigt aber, dass es eine heikle Situation ist, wenn ein Baby ins Haus kommt und ein erwachsener Hund da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denk mal es geht um die Aufsichtspflicht - weil "beide" Eltern in die Küche gegangen sind und was zu Essen gemacht haben und den Kinderwagen draussen stehn haben lassen.

Und ich gebe dir Recht es ist Tragisch. Der Verlust eines Kindes wird dich ein Leben lang begleiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt für mich stark danach, dass da versäumt wurde dem Hund das Baby bekanntzumachen.

Bestimmt ein "Nur-Hof-Hund", der das Baby zuvor nicht gesehen hatte. :wall:

Durch das Versäumnis der HH gilt jetzt der arme Husky als gefährlich. :wall::wall:

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie bringen es ständig im TV. Eine ganz schreckliche Sache.

Sorry, aber ein Hund der ein schlafendes Baby aus einem Kinderwagen holt und tot beißt, ist für mich kein armer Hund.

Leid tut es mir auch für die HH mit Huskys. Die werden die nächste Zeit nichts zu lachen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, mein Mitleid für den Hund hält sich momentan echt in Grenzen.

Da wurde ein Kind getötet!!!!!!! Warum der Hund dieses Verhalten zeigte, kann man nur mutmaßen. Es muß nicht zwangsläufig so sein, dass der Hund nicht an das Baby gewöhnt wurde.

Es ist ein sehr tragischer Vorfall und mein Mitleid gilt vorrangig der Familie.

LG

Nikita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sie bringen es ständig im TV. Eine ganz schreckliche Sache.

Sorry, aber ein Hund der ein schlafendes Baby aus einem Kinderwagen holt und tot beißt, ist für mich kein armer Hund.

Leid tut es mir auch für die HH mit Huskys. Die werden die nächste Zeit nichts zu lachen haben.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=53995&goto=1079892

Das gleiche wollte ich auch schreiben, für diesen Hund habe ich kein Verständnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tragik für die betroffene Familie bestreite ich nicht.

Ihr gilt mein Mitgefühl für den Verlust des Kindes.

Trotzdem glaube ich nicht an die Unschuld der HH. Kein Hund handelt böswillig und von Natur aus so. Immer sind menschlicherseits zuvor Fehler begangen worden, die solche Vorfälle erst ermöglichen.

Oft aus Gedankenlosigkeit - es muss leider bei Einigen erst was passieren, ehe sie anfangen nachzudenken und zu handeln.

Ein Hund, der an Baby und Kinderwagen gewöhnt wurde, würde nicht so handeln.

Oder man hätte während der Gewöhnung schon Auffälligkeiten bemerkt.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hab gelesen, das die Familie bis 22 Uhr im Garten gesessen und gegrillt hat, zusammen das Geschirr reinbrachte, da das Baby schlief, haben sie es diesen Moment eben im Kinderwagen gelassen. Eine Situation, die hier ebenso etliche male stattgefunden hat.

Und in dem Moment holt der Hund das Kind aus dem Wagen...

Eine Bekannte von mir, die selbst 4 Huskys hat, geht natürlich mit gemischten Gefühlen mit der Situation um.

Ihr fällt es schwer, den Hund als gefährliche Bestie zu sehen, sie sagt es soll ja keiner gesehen haben, was passiert ist. das wären alles Mutmaßungen.

Sie glaubt eher daran, dass der Hund das Kind "in Sicherheit" bringen wollte, es im Genick tragen, wie die Hunde das mit den Welpen machen und das hat nicht geklappt :(

Furchtbar, was da passiert ist, und gegen die Eltern wird nun noch wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, als ob alles nicht schon grausam genug wäre.

Achso, laut Punkt 9 sind die Huskys nun keine lieben, verspielten Familienhunde mehr, sondern Kampfhunde :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.