Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Karlotte

Hund pinkelt Frau an!

Empfohlene Beiträge

Als ich heute nach Hause kam, erzählte mir mein Mann, dass unser Jerry (etwas über 2 Jahre, kastriert) auf dem Spaziergang eine junge Frau angepinkelt hätte! :redface

Mein Mann hatte sich mit der Frau unterhalten, die selber einen Hund dabei hatte. Beide Hunde waren frei, interessierten sich aber nicht viel füreinander. Jerry, der an sich keine übermäßiger Markierer ist, ist wohl dann irgendwann zu der Frau gelaufen und hat dann nach nur kurzem Schnuppern sein Bein gehoben und seine Blase entleert. Die junge Frau war GsD nicht sauer, obwohl ihre Hose Pinkelspuren hatte.

Was bewegt einen Hund dazu, Menschen anzupinkeln? :think:

Sollte man als Mensch in Bewegung bleiben, damit man möglichst nicht mit einem Baum verwechselt wird? :moehre

(Hat Jerry etwa gehört, dass die Frau - leider zu Recht - zu meinem Mann gesagt hat, dass er etwas zu dick ist? ;) )

Wer kennt so was von seinem Liebling und hat es ihm erfolgreich abgewöhnt? Wer hat überzeugende Erklärungsversuche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karlotte,

Rüden machen sowas schon mal gerne.

Manchmal zeigen sie damit an, daß etwas "zu ihnen" gehört.

Und es gibt Exemplare, die das sehr sehr gerne und gezielt machen ...

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mir den ganzen Link nicht durchgelesen, aber vllt ist ja was für dich dabei?

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Gonzo hat das auch einmal auf der Hundewiese gemacht und dann nie wieder. War recht am Anfang, ich hatte ihn noch nicht lange, vielleicht 2 Wochen oder so. Die Erklärung von Lusna könnte passen. Männer... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Anworten. Ist sicher was Wahres dran.

Jerry ist von Natur aus eher ängstlich, insofern auch teilweise etwas unterwürfig. In schwierigen Situationen (z.B. mehrere Hunde kommen ihm entgegen) kommt er jedoch nach anfänglichem Ausweichen wieder zurück und stellt sich der Situation, bestensfalls entspannt er sich sogar völlig entspannt und spielt mit den Hunden .

Andererseits ist er auch ein kleiner Möchtegern, der nach dem Pinkeln oft ausgiebig scharrt, besonders wenn ein anderer Hund da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karlotte,

wenn Du damit meinst, es könnte das "submissive Urinieren" sein, was da im verlinkten Thread erwähnt wird. Ehrlich: Ich glaube das nicht.

Diese Art von Urinieren zeigen jüngere Hunde - als Unterwürfigkeitsgeste - und oft auch wenn sie sich sehr sehr freuen. Im übrigen auch ansonsten - altersentsprechend - selbstbewusste junge Hunde, die einem älteren - sie (korrekterweise) beeindruckenden - Hund begegnen.

Das hat rein garnichts damit zu tun, daß ein Hund sein Bein hebt und einem Menschen anpinkelt (oder einen anderen Hund - das macht z. B. mein ältester Rüde gerne mit Mädels, die er "eingemeindet" - die werden, wenn sie überprüft und für passend befunden wurden, gerne mal angepullert.)

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgewöhnt habe ich dem Hund das übrigens indem ich ihn zurückgepfiffen habe wenn das Interesse an einem Hosenbein zu groß schien... :D Auf die Hundwiese musste ich ja öfters...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Claudia

Hallo Karlotte,

Rüden machen sowas schon mal gerne.

Manchmal zeigen sie damit an, daß etwas "zu ihnen" gehört.

Und es gibt Exemplare, die das sehr sehr gerne und gezielt machen ...


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54014&goto=1080350

Stimmt, das submissive Urinieren passt vom Alter her nicht so richtig. Aber wieso sollte Jerry meinen, dass die Frau, die er gar nicht kannte, "zu ihm" gehört? Wollte er sie in diesem Moment "einnehmen"? (Was eventuell dazu passt, dass er lieber Frauen als Männer mag.)

Zum Glück war es das erste Mal, dass er so etwas gemacht hat (wir haben ihn nun seit ca. 9 Monaten). Soll möglichst auch dabei bleiben!

Liebe Grüße,

Karlotte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinem verstorbenen Benni musste ich immer höllisch aufpassen, dass er Männer (die ich nicht leiden konnte!!!!) nicht anpinkelt.

Hatte ich mit meinem Ex Streit, hat er auch sein Bein bei ihm gehoben.

Das hat er liebend gerne gemacht. Kommt aber gar nicht gut, wenn das Pinkelopfer Zuchtrichter oder Amtsveterinär ist. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat meiner auch einmal gemacht. Aber kurz vorher hatte dem Mann schon ein anderer Hund ans Bein gepieselt. Da konnte der Herr eben nicht wiederstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.