Jump to content
Hundeforum Der Hund
Karlotte

Hund pinkelt Frau an!

Empfohlene Beiträge

Als ich heute nach Hause kam, erzählte mir mein Mann, dass unser Jerry (etwas über 2 Jahre, kastriert) auf dem Spaziergang eine junge Frau angepinkelt hätte! :redface

Mein Mann hatte sich mit der Frau unterhalten, die selber einen Hund dabei hatte. Beide Hunde waren frei, interessierten sich aber nicht viel füreinander. Jerry, der an sich keine übermäßiger Markierer ist, ist wohl dann irgendwann zu der Frau gelaufen und hat dann nach nur kurzem Schnuppern sein Bein gehoben und seine Blase entleert. Die junge Frau war GsD nicht sauer, obwohl ihre Hose Pinkelspuren hatte.

Was bewegt einen Hund dazu, Menschen anzupinkeln? :think:

Sollte man als Mensch in Bewegung bleiben, damit man möglichst nicht mit einem Baum verwechselt wird? :moehre

(Hat Jerry etwa gehört, dass die Frau - leider zu Recht - zu meinem Mann gesagt hat, dass er etwas zu dick ist? ;) )

Wer kennt so was von seinem Liebling und hat es ihm erfolgreich abgewöhnt? Wer hat überzeugende Erklärungsversuche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karlotte,

Rüden machen sowas schon mal gerne.

Manchmal zeigen sie damit an, daß etwas "zu ihnen" gehört.

Und es gibt Exemplare, die das sehr sehr gerne und gezielt machen ...

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mir den ganzen Link nicht durchgelesen, aber vllt ist ja was für dich dabei?

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Gonzo hat das auch einmal auf der Hundewiese gemacht und dann nie wieder. War recht am Anfang, ich hatte ihn noch nicht lange, vielleicht 2 Wochen oder so. Die Erklärung von Lusna könnte passen. Männer... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Anworten. Ist sicher was Wahres dran.

Jerry ist von Natur aus eher ängstlich, insofern auch teilweise etwas unterwürfig. In schwierigen Situationen (z.B. mehrere Hunde kommen ihm entgegen) kommt er jedoch nach anfänglichem Ausweichen wieder zurück und stellt sich der Situation, bestensfalls entspannt er sich sogar völlig entspannt und spielt mit den Hunden .

Andererseits ist er auch ein kleiner Möchtegern, der nach dem Pinkeln oft ausgiebig scharrt, besonders wenn ein anderer Hund da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karlotte,

wenn Du damit meinst, es könnte das "submissive Urinieren" sein, was da im verlinkten Thread erwähnt wird. Ehrlich: Ich glaube das nicht.

Diese Art von Urinieren zeigen jüngere Hunde - als Unterwürfigkeitsgeste - und oft auch wenn sie sich sehr sehr freuen. Im übrigen auch ansonsten - altersentsprechend - selbstbewusste junge Hunde, die einem älteren - sie (korrekterweise) beeindruckenden - Hund begegnen.

Das hat rein garnichts damit zu tun, daß ein Hund sein Bein hebt und einem Menschen anpinkelt (oder einen anderen Hund - das macht z. B. mein ältester Rüde gerne mit Mädels, die er "eingemeindet" - die werden, wenn sie überprüft und für passend befunden wurden, gerne mal angepullert.)

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgewöhnt habe ich dem Hund das übrigens indem ich ihn zurückgepfiffen habe wenn das Interesse an einem Hosenbein zu groß schien... :D Auf die Hundwiese musste ich ja öfters...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Claudia

Hallo Karlotte,

Rüden machen sowas schon mal gerne.

Manchmal zeigen sie damit an, daß etwas "zu ihnen" gehört.

Und es gibt Exemplare, die das sehr sehr gerne und gezielt machen ...


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54014&goto=1080350

Stimmt, das submissive Urinieren passt vom Alter her nicht so richtig. Aber wieso sollte Jerry meinen, dass die Frau, die er gar nicht kannte, "zu ihm" gehört? Wollte er sie in diesem Moment "einnehmen"? (Was eventuell dazu passt, dass er lieber Frauen als Männer mag.)

Zum Glück war es das erste Mal, dass er so etwas gemacht hat (wir haben ihn nun seit ca. 9 Monaten). Soll möglichst auch dabei bleiben!

Liebe Grüße,

Karlotte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinem verstorbenen Benni musste ich immer höllisch aufpassen, dass er Männer (die ich nicht leiden konnte!!!!) nicht anpinkelt.

Hatte ich mit meinem Ex Streit, hat er auch sein Bein bei ihm gehoben.

Das hat er liebend gerne gemacht. Kommt aber gar nicht gut, wenn das Pinkelopfer Zuchtrichter oder Amtsveterinär ist. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat meiner auch einmal gemacht. Aber kurz vorher hatte dem Mann schon ein anderer Hund ans Bein gepieselt. Da konnte der Herr eben nicht wiederstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe pinkelt ins Haus, Angst?

      Unsere 15 Wochen alte Pudelhündin ist eigentlich seit zwei Wochen stubenrein. Ich gehe seit einer Woche morgens wieder von acht bis zwölf ins Büro.    Um zehn Uhr geht meine Schwiegermutter ins Haus und lässt sie in den Garten zum Pippi machen. Leider gibt es dabei Probleme. Wenn sie reinkommt möchte unsere Hündin (Honey) nicht mit ihr raus sondern läuft unter den Tisch. Sie geht dann mit unserer Erwachsenen Hündin in der Garten und spielt mit ihr. Honey geht dann nach einer ganzen Zei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Neo pinkelt immer in sein Hundebett

      Hallo Zusammen,   Neo ist ein Männchen (16 Wochen)  und kommt aus einer Tötungsstation in Rumänien. Folgendes Problem:   Neo pinkelt (Überwiegend) in sein Hundebett. 🙄 Ab und zu winselt und wibbelt er, als ob er müsste.... zack... passiert nichts. Gerade wieder drinnen oder etwas später, pinkelt er in sein Hundebett🤪   Meine Frau und ich vermuten, er hat nie etwas anderes als sein Gefängnis in Rumänien gesehen und ist es gewohnt in sein Nest zu mac

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pinkelt ins Bett

      Na einen wunderschönen guten Morgen,   Vor ner Std wurde ich wach und habe bemerkt, daß mein 7jähriger Chihuahua/Zwergspitz ins Bett gepinkelt hat (erstmalig nehm ich an, würde man ja sonst riechen).   Gleich vorweg, ich hab nicht geschimpft, sondern sehr erstaunt gefragt, was das ist. Er ging dann sichtlich beschämt von selbst ins Körbchen.   Ich werd versuchen morgen zum Tierarzt zu fahren - muß zwar arbeiten und habe kein Auto, aber irgendwie hoffe ich, daß ich d

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe!! Cielo pinkelt wieder Blut!

      Ich krieg die Kriese! War gerade mit Cielo draußen in der "Schneepracht" und hab gesehn dass er wieder roetlich-braunen Urin abgibt! Bevor mich jetzt alle zum Tierarzt schicken, die Vorgeschichte dazu: Cielo hat letztes Jahr auch schonmal Blut gepinkelt-bin natuerlich sofort zumTA, obwohl s mir schon ziemlich komisch vorkam alles. Cielo ging es praechtig-er war fit und munter, Hatte kein Fieber, hat nicht mehr getrunken als sonst, nicht weniger gegessen-er zeigte auch keine Schmerzen beim pin

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.