Jump to content
Hundeforum Der Hund
Linsengericht

Wie gewöhne ich einem Cattle das Heelen ab?

Empfohlene Beiträge

Gar nicht,denke ich denn ganau das ist ja seine Aufgabe.

Aber sagt mir doch mal bitte wie man damit umgeht wenn der Cattle anfängt Joggern in die Hacken zu zwicken und einigen anderen Leuten auch die vorbeigehen.Wie kann man damit umgehen?Jedesmal an die Leine nehmen oder was ist zu tun?

Ich wußte auf diese Frage keine Antwort als man mich fragte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja... das Verlangen zu heelen mag ja Veranlagung sein, aber ein Hund, der bei der Arbeit am Vieh unkontrolliert heelt ist zu nichts zu gebrauchen... von demher sollte es wohl möglich sein das Heelen zu kontrollieren und gegebenenfalls zu unterbrechen...

Finn hat das bisher noch nicht wirklich gezeigt, aber er wird auch, sobald er Anzeichen zeigt irgendetwas hinterherzulaufen sofort zurückgepfiffen... oft beschäftige ich ihn dann bei mir und da darf er dann gerne seine Zähne einsetzen... :kaffee:

was uns auch sehr weiter hilft ist der Schutzdienst... da haben wir beide gelernt, wie man durch kontrollierte Zusammenarbeit zum Ziel kommt, sich auspowert uns Spaß hat... Das hilft ihm im Alltag unheimlich in Gedanken bei mir zu bleiben, auch wenn er hoch im Trieb steht...

ob das ein Allhielmittel ist, weiß ich nicht... bei uns klappt das so super! :D

wichtig ist einfach, dass der Hund ein Signal kennt, was den sofortigen Abbruch seiner Handlungen zur Folge hat... funktioniert es, wird belohnt, klappt es nicht, dann gibts Ärger und der wird sehr klar kommuniziert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

nicht jedes Mal an die Leine nehmen, sondern permanent an die Leine nehmen solange man das Problem nicht im Griff hat.

Du mußt jederzeit die Möglichkeit zur Einwirkung haben damit der Hund keinerlei Chance hat, dies Verhalten bei anderen Menschen auszuleben.

Bei Willow habe ich es so gehandhabt, dass sie bei Leuten die auftauchen zu mir kommt und dies wird positiv bestätigt. Solange war die Schleppleine dran und es wurde daran gearbeitet, dass sie lernt, dass solche Dinge (Fahrradfahrer, Mopedfahrer, Skater) oder Personen sie garnichts angehen.

Willow wollte Anfangs ALLES was sich bewegt hüten und heelen. Ich dachte, ich bekomm die Krise.

Ich habe viel mit Impulskontrolle gearbeitet. Also z.B. abliegen lassen, Ball werfen, Kommando das sie ihn holen darf, aber auf halben Weg wieder ins Platz geschickt. Dann mal frei gegeben oder sie mußte erst wieder zu mir "hier".

Oder sie durfte zum Ball aber mußte da abliegen etc.

Habe mit Ball gespielt und sie mußte abliegen. Alles Übungen, damit ich sie auch, wenn sie losstarten will auf irgendeinen Reiz hin kontrollieren kann.

Mittlerweile ist Willow fast 2 Jahre alt und sie macht draußen keine Probleme mehr und zeigt da auch das Heelen nicht mehr. Sie holt lediglich Scully, wenn diese sich zu weit aus unserem Raduis entfernt, aber auch da nicht mit heelen. (Ganz praktische Kombi so geht Scully nicht mehr jagen ;) )

Fordert einiges an Arbeit und vorallem an Konsequenz, aber wenn man frühzeitig daran arbeitet, bekommt man es auch in den Griff.

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ein Cattle Dog der unkontrolliert vorbeigehenden Leuten in die Hacken zwickt, ist "nur" ein unerzogener Hund.

Da muß an der Grunderziehung gearbeitet werden. Anderen Leuten hinterherlaufen ist nicht, so gibts auch kein gezwicke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.