Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jackoo

Bandscheibenvorfall - wer hat Erfahrungen oder Adressen für Tragehilfe oder Hunderollwagen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin neu hier im Forum (sorry richtige Vorstellung kommt noch) und brauch auch gleich mal eure Hilfe.

Unser Hund (Westie, wird nächsten Monat 14 Jahre) hat einen Bandscheibenvorfall und kann seine Hinterbeine nicht mehr so gut bewegen. Er bekommt Cortison gespritzt, aber es wird leider nicht wirklich besser. Auch die Physiotherapie bringt bisher kaum Erfolg. Ich habe gehört, dass es Tragehilfen oder auch Rollwagen für Hunde gibt. Hat jemand damit Erfahrung gemacht? Oder wo man diese Sachen kaufen kann (kann auch gebraucht sein).

Bin über jeden Tipp dankbar

Lg Janin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Janin,

das es Deinem Hund so schlecht geht, tut mir leid. Leider kann ich Dir keinen Tipp geben, wie du günstig an einen Rolli kommst, aber schau doch mal im www.behinderte-hunde-forum.de nach. Dort kann man Dir bestimmt hilfen. In dem Forum sind viele Rollifahrer und Du findest bestimmt schnell Hilfe. Ich selber bin dort mit meiner blinden Hündin vertreten und ich habe dort viele Tipps bekommen...

Ich wünsche Dir und Deinem Hund alles Gute.

Liebe Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch einen prima Tipp für Dich. Geh mal in Mokis Tierphysiotherapie Forum.

http://www.mokis-tierphysiotherapie.de

(Dann auf Forum klicken.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo guck mal ich habe auf meiner HP eine Sammlung von Quellen für Hilfsmittel angelegt

http://www.kunterhund.de/Gesundheit.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie sieht es mit einer Goldakupunktur aus?

Mein Hund hat mit seinem Bandscheibenvorfall 100%ig gutes Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, erstmal vielen Dank für die ganzen Adressen. Das ist ja eine Menge an Informationen, ich werde mir das gleich mal anschauen.

Die Goldakupunktur wäre vielleicht noch eine Möglichkeit. Könnt ihr mir da vielleicht noch bisschen zu schreiben? Wie ist das mit der Behandlung? Einmalig oder wie oft wird das gemacht?

Unser Hund hatte bereits vor ca. 3 Jahren einen leichten Bandscheibenvorfall, er hat damals Tabletten bekommen und dann war das recht schnell wieder in Ordnung.

Diesmal fing es damit an, dass seine Beinhaltung hinten immer schlechter wurde und er manchmal auch eingeknickt ist. Obwohl wir gleich zum Tierarzt gegangen sind und er Spritzen bekommen hat, wird es eigentlich nur schlechter. Mittlerweile mag er gar nicht mehr laufen und setzt sich immer gleich hin. Wir machen mehrmals täglich Beinübungen/Gehübungen, aber das ist sehr anstrengend für ihn, weil die Muskeln teilweise nicht mehr so vorhanden sind.

Seine Hinterbeine sind zum Glück nicht gelähmt, aber trotzdem sieht es nicht gut aus :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jackoo,

hier sind im Bereich Gesundheit einige Threads über die GA oder Goldimplantat.

Einfach mal durch stöbern und einlesen.

Das kann eine Art von Therapie für Bandscheibenvorfall sein, es gibt aber bestimmt noch andere Möglichkeiten. Am besten du fragst auch mal bei deinem Tierarzt mit an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer hat Erfahrung mit HWS Problemen? Wie kann sich ein Bandscheibenvorfall in der HWS äußern?

      Hallo, ja die Frage steht ja oben;)   Wäre froh wenn ihr mir von euren erfahrungen berichten würdet.   Mich würde vor allem interessieren ob die schmerzen bei HWS sich vor allem nachts, wenn der Hund schläft, bemerkbar machen.  Vielen dank

      in Hundekrankheiten

    • Bandscheibenvorfall

      Hallo alle,    am Dienstag wurde unsere französische Bulldogge  ( 6 Jahre) wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert. es war vor der op kein tiefenschmerz mehr vorhanden und die hinterläufe waren gelähmt. Alles in allem keine gute Prognose aber einschläfern kam für mich nicht in Frage. Wir haben ihn seit heute wieder zuhause, Urin muss ich ihm ausdrücken weil das auch noch nicht alleine funktioniert er trägt jetzt einen Body und Windeln. Zur Physio hab ich uns schon angemeldet. We

      in Hundekrankheiten

    • Cauda Equina und Bandscheibenvorfall

      meine kleine 7 Monate alte Joslyn (Golden Retriever) hat eine leichte Cauda Equina und einen mäßigen Bandscheibenvorfall. Es wurde beim Mrt festgestellt nachdem sie öfters humpelte und einen komischen Gang hatte.   Ich schätze das CE vererbt wurde.  Josy ist sehr schnell gewachsen, sie bekam beim Züchter Royal C. und ich bekam auch ein paar Kilo mit. Man konnte ihr beim Wachsen zusehen. Nach einem Blick auf die Proteinangaben wußte ich warum: 39%.Das Futter stellte ich s

      in Gesundheit

    • Bandscheibenvorfall

      Hallo ihr lieben Tierfreunde, vielleicht könnt ihr mir einen rat geben!   Und zwar unsere kleiner Rocky ist letzte Woche Donnerstag einfach zusammen gebrochen auf grund einer lähmung in allen 4 Pfoten also vorne und hinten. Wir sind direkt zum Tierarzt und später in eine Tierklinik gefahren. Der Tierarzt konnte leider nix weiter machen als uns weiter zu leiten in eine Tierklink. Diese wollte erstmal ca 2800€ haben damit wir wissen was er hat!? Waren geschockt. Das einzige was

      in Hundekrankheiten

    • Bandscheibenvorfall - welche Behandlung

      Hallo ihr Lieben!  Da ich gemerkt habe wie fachkundig Ihr seid, würde ich mich sehr sehr freuen Eure Meinung zu folgendem Thema zu hören:  Der 12 jährige Westie meiner Eltern hat seit gestern Abend gelahmt und ist immer wieder umgeknickt.. Also bin ich heute mit Tobias in eine Tierklinik gefahren. Er hat Schmerzmittel bekommen... So weit so gut - der Tierarzt möchte ihn morgen wieder sehen und bereitete mich schonmal darauf vor, dass eine OP vermutlich unabdingbar ist. Aber er ist

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.