Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ravenheart

Zeckenzange oder Zeckenhaken?

Empfohlene Beiträge

Was bevorzugt ihr?

Zeckenhacken oder Zeckenzange?

Was ist einfacher oder effektiver in der Anwendung?

Ganz liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm..ich nehm seit eh und je eine stinknormale Pinzette. Die Zeckenzangen sind mir irgendwie viel zu labberig in der Handhabung. Mit genug Übung - die mensch leider im Laufe der Zeit fast von alleine bekommt - geht das mittlerweile auch mit ner Nagelfeile. ^^ (Zecke zwischen nagelfeile und Daumennagel nehmen und rausziehen.. Hab praktischerweise so ein Ding am Schlüsselbund und somit immer dabei).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag weder die Zeckenzange noch den Zeckenhaken. Hab mit den Dingern immer das Problem, dass dann meistens der Kopf im Hund bleibt. :(

Hab mir statt dessen im Futterhaus eine Zeckenschlinge gekauft. Und die ist echt super. Einfach um die Zecke legen,zuziehen lassen und Zecke raus ziehen. Seit dem ich das Teil habe war der Kopf immer mit dran. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nehme eigentlich immer eine Zeckenzange, oder mache es notgedrungen mit den Fingernägeln obwohl ich das hasse.. Deswegen renne hysterisch zu meiner Freundin und lasse sie das machen :)

Sie macht es eigentlich nur mit ihren Fingernägeln...

Mit der Zange reise ich leider immer zu viele Haare raus :s Deswegen wollte ich es dieses Jahr mal mit dem Haken testen...

Habe mir grade das mit der Schlinge angesehen und der Link ist irgendwie widersprüchlich.. Oder ich bin einfach zu müde...

Plus das bei meiner TÄ steht das man Zecken ziehen und nicht drehen soll...

Naja hier mal der Link

http://www.zeckenschlinge.com/tips.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Zeckenhaken aus Plastik in grün in zwei Größen. Bis jetzt bin ich damit immer sehr gut zurecht gekommen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze eine Zange und ich drehe seit 14 Jahren an den Zecken. Bisher ist noch nie ein Kopf drin geblieben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich verschiedene Pinzetten, Zeckenpinzetten und Schlinge ausprobiert habe und hin und wieder ein Kopf mit drin blieb, nehme ich nur noch Zeckenhaken.

Es ist sehr einfach, den Haken unter die Zecke zu schieben, und (obwohl immer gesagt wird NICHT drehen) mit 3-4 Drehungen entfernt sich die Zecke leicht und mühelos - mit Kopf!

Es werden keine Haare ausgerissen, und ich denke, der Hund spürt echt nix dabei.

Die Zeckenkarte habe ich noch nicht verwendet, ich stelle es mir schwierig vor, bes. bei viel Unterwolle die Zecke in den Schlitz zu bekommen.

Also ich bin ganz klar für Haken, hab auch meistens welche mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe die Zeckenhaken aus Plastik in grün in zwei Größen. Bis jetzt bin ich damit immer sehr gut zurecht gekommen :klatsch:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54086&goto=1082009

Ja die Teile nehm ich auch, oder eben eine Zeckenkarte, die hab ich sogar immer bei mir, da sie eben in ein Chipkartenfach in der Geldbörse past.

Am Anfang hatte ich auch immer Zeckenzangen aber damit verquetscht man eher die Zecke als das man sie raus bekommt, auch bleibt da öfter mal der Kopf stecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen Zeckenhaken, allerdings bekomme ich damit nur die größeren raus....die kleinen flutschen mir immer wieder durch! :(

Die ganz kleinen bekomme ich am Besten mit einer Pinzette raus, die sich beim Draufdrücken öffnet, ran an die Zecke loslassen - zu und dann mache ich allerdings auch zwei/drei Umdrehungen, obwohl eine Zecke kein Gewinde hat ;). Beim Ziehen reißt jedesmal der Kopf ab!!

Mit diesen Dingern aus Plastik, wo man oben auf einen Knopf drückt zum Öffnen (habe da sogar eine mit Licht :o ), komme ich überhaupt nicht klar, die Öffnen sich immer von alleine und die Zecke flutscht wieder raus....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.