Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
kuhhund

Cattle (läufig) versus Goldfisch (niemals läufig)

Empfohlene Beiträge

ACHTUNG :

Diese Geschichte dient nicht der Suche nach Erziehungstipps.

Diese Geschichte wurde nicht geschrieben, um irgendwelche Defizite in der Hundehaltung zu erörtern.

Diese Geschichte steht NICHT im *Bitte helft mir Bereich*

Diese Geschichte dient einzig und allein der Entspannung. Und zwar vor allen Dingen MEINER eigenen Entspannung. Das habe ich mir heute einfach verdient. :zunge:

Vielen Dank. :)

*Guten Morgen* - so sagt man.

Ob mein Morgen gut ist, war oder sein wird, liegt einzig im Auge des Betrachters.

Der eine oder andere Betroffene an meiner Erzählung Beteiligete wird das sicher empfinden. Allerdings nicht alle.

Besonders die menschlichen Protagonisten sprich : ICH - bin mir da nicht so sicher. :so

Ich öffe also früh am Morgen die Augen und blinzele vorsichtig nach dem Wecker.

*Zupp*

Eine kalte Cattle-Nase stupst mir überglücklich im Gesicht herum. Ich könnte schwören, daß Cleo noch vor einer Zehntelsekunde weit weg von mir auf dem Boden lag. :zunge:

Also erwischt - das heißt aufstehen und sich dem neuen Tag stellen.

Haylee, die morgens um 5 immer in ihren Kennel gesetzt wird, bricht sofort in hysterisches kreischendes Gebell aus. :Oo

Genau - das war der Grund, warum ich lieber liegengeblieben wäre. :think:

Cleo überlegt kurz, ob sie einstimmen soll, verzichtet aber lieber, nachdem sie meinen Gesichtsausdruck gesehen hat. ( :[ )

Yuma, ebenfalls seit 5 Uhr morgens eingekennelt, beginnt fröhlich ein kleines Morgenlied zu jodeln, verstummt jedoch sehr schnell wieder, da er genau weiß, daß er erst herauskommen kann, wenn alle leise sind.

Cleo und Yuma laufen die Treppen hinunter, und ich kann eine mucksmäuschenstille Haylee auch befreien.

Vermutlich haben danach das Nachbardorf, das Dorf neben dem Nachbardorf und auch das übernächste Dorf das Cattle-thypische hohe Bellen - man könnte es auch Kreischen nennen, gehört.

Okay, das hat nicht so geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe. :???

Yuma kommt mittlerweile die Treppen wieder hochgestürzt und begrüßt Haylee überglücklich mit Herzchen in den Augen.

Sie dreht sich um und legt sofort die Rute zur Seite.

Entzückend. :Oo:Oo:Oo

Haylee ist seit 2 Wochen läufig und steht und steht und steht und steht .... :Oo

Ich bin noch keine 10 Minuten wach und will bereits Goldfische.

Wir gehen in den Garten, wobei Yuma sich mehrfach beinah das Genick bricht, weil er nicht in der Lage ist, die Treppen normal zu laufen. Haylee auch nicht, beide sind während des Laufens am näseln, flirten und schnuppern. Toll !! Das kann ja heiter werden ....

Bis wir im Garten sind, hat Haylee sich dann aber doch umentschieden und keinerlei Gelüste auf männliche Nähe. Zumindest jetzt nicht.

Gott sei Dank !! :so Für ein paar Minuten gebe ich mich der Illusion hin, daß es vorbei sein könnte. Nach 14 Tagen Hormonen und Düften steht das Rudel langsam Kopf...

Den kleinen Tinnitus, den ich von ihrem Kreischen habe, stecke ich doch leicht weg...Hauptsache, sie demonstriert Yuma nicht im 20 Sekunden-Takt, daß sie eigentlich willig wäre ....

Vollkommen entspannt hole ich Tyler und Nika und kehre arglos wieder zurück.

Fräulein Haylee finde ich nun unter Herrn Yuma. Energisch hat er sie sich zwischen die Pfoten geklemmt und versucht, seinen biologischen Auftrag zu erfüllen. Und sie sieht nicht aus, als würde das gegen ihren Willen geschehen. :motz:

Blöderweise ( *kicher* ) ist er ein großer Rüde und sie eine kleine Hündin. Er hängt über ihr in der Luft. Dennoch habe ich keine Lust auf Hundesex am frühen Morgen. Ich schicke ihn ins Haus.

Yuma flitzt brav rein, Haylee hinterher.

Schicke Haylee wieder raus. :???

Haylee, Marke rollige Katze, flitzt wieder rein. :???:??? !!!

Ob Yuma überhaupt Zeit zum Pieseln hatte, weiß ich nicht- ich vermute nicht, aber da hat er nun mal eben Pech gehabt, eben habe ich genug.

Yuma kommt in den Kennel, Haylee in den Garten und ich habe genug von Amore am frühen Morgen. Eigentlich habe ich auch noch ein paar andere Dinge zu tun, als nonstopp Fräulein Haylee zu bewachen.

Während ich die Gelben Säcke aus dem Gartenschuppen vors Haus schleppe, registriere ich verdächtige Stille. Schlimmer noch - nirgendwo ist ein Hund zu sehen, dabei müßten mindestens 4 davon den Garten auf Spuren nächtlicher Besucher untersuchen ...

Ich ahne Böses, und finde tatsächlich Haylee und Tyler vor, die beide den gleichen Gesichtsausdruck haben und sich freudig die Geschlechtsteile lecken, assistiert von Nika und Cleo. Ich will gar nicht wissen, was ich gerade verpasst habe.

Sicher ist :Ich will Goldfische. :motz:

Nun Wechsel : Haylee rein, Yuma raus. Leider ist Haylee auf dem Weg komplett ertaubt und versteht Kommandos wie *Hoch* oder *Rein* in keinster Weise.

Ich gestehe : ich bin LEICHT genervt !!

Schnell Futter in die Näpfe geworfen, während Tyler im Keller empört Protest bellt.

Er will rein, und zwar JETZT ! ( Danke Haylee !! :Oo )

Yuma wieder ins Haus geholt, er rast nach oben und steht singend vor dem Kennel von Haylee, sie kläfft in höchsten Tönen und Tyler bellt im Keller.

Ich will Goldfische.

Ich will Goldfische.

Ich will Goldfische.

Sämtliche Hunde ins Haus gelassen, Katzen gefüttert, Yuma in seinen Kennel verbannt, Tyler in sein eigenes Stockwerk zurückgeschickt, und den Yuma-Kennel so hingeschoben, daß er Haylee sehen kann, Tyler nochmal nach unten geschickt und ich habe das Gefühl, daß ich nun ganz dringend ein wenig Coffein in Form einer Tasse Kaffee und etwas Ruhe benötige.

Nika ist inzwischen so aufgeheizt, daß sie bei Tyler aufreitet. Ich ziehe sie von ihm runter, erkläre ihr, daß sie ein Mädchen ist und schicke jeden auf seinen Platz.

Bringe die Wäsche in den Keller und als ich hochkomme, höre ich wildes Zwitschern und Piepen aus der Vogelvoliere. Die Nymphensittiche pimpern unter lautem Geschrei.

Goldfische !!!!

Erfahrungsgemäß wird der Rest des Tages ruhig und entspannt werden. Da dürfen nämlich nur entweder die Jungs oder Haylee in den Garten. und ich glaube, morgen früh gehen die auch getrennt ihr Morgenpipi verrichten.

IRGENDWANN wird doch Haylee nicht mehr läufig sein, oder ??????????????

Ps. Die Rüden sind natürlich kastriert. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*brüllvorlachen*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Martina, Du hast mein vollstes Mitleid!

Aber Du hast auch gerade meinen Tag gerettet!

*LachTränenausdenAugenwisch*

:klatsch:=):klatsch:=):klatsch:

Goldfische sind übrigens total langweilig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die pimpernden Nymphensittische am Schluss sind der Oberknaller :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Goldfische sind echt fad ;) aber ich könnte dir Axolotls empfehlen so als Ergänzung...also immerhin machen sie (fast) keinen Krach und bleiben brav in ihrem Aquarium...allerdings eiern sie dir alle paar Wochen sämtliche Pflanzen voll....mal schnell so 200 Eier pro Molch ;)

Sind allerdings ganz pflegeleicht, fressen sie nämlich selbst wieder auf :klatsch:

Oder Guppies, die paaren sich ja auch fast nie ;) und kriegen ja auch fast gaaar keinen Nachwuchs ;) würden gut in deine Bande passen :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Martina, meinen Tag hast du auch grad verbessert. :klatsch::klatsch: Die bildliche Vorstellung von Yuma und Haylee wie sie die Treppe runterstolpern ist echt das Beste :D :D

Für dich: goldfische-smilies-0001.gifgoldfische-smilies-0001.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Goldfische sind auch was feines :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch: und so Pflegeleicht Martina.

Danke, diese Geschichten aus deinem Leben sind immer wieder erfrischend :zunge: zumindest für uns.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tolle Geschichte - super geschrieben!

Aber für mich hat sie doch einen ernsten Hintergrund- nämlich, daß es doch nicht so einfach ist, in einem INTAKTEN Rudel mit der Läufigkeit!

Hier liest man doch meist das Gegenteil, überhaupt wenn jemand einen Hund aus diesem Grund kastrieren will, heißt es immer - "ist doch so einfach zu trennen oder aufzupassen!"

Dabei sind die Rüden in der Story kastriert!

Ganz zu schweigen, was abgeht, wenn dann doch mal ein "Unglück" passiert!

Im übrigen: Goldfische sind wirklich langweilig! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lieg' unter'm Tisch vor lachen - härrlisch!!! :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Martina´s Leben Live, endlich mal wieder :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.