Jump to content
Hundeforum Der Hund
Netty59

Lupus am Fahrrad

Empfohlene Beiträge

@tretsche:

Sehr gut geschrieben :klatsch:

Klingt, als hättest Du Erfahrung damit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Basko97:

Kälte ist ja nicht das Thema...

Aber einen komplett erschöpften Suchhund einzusetzen, auf die Gefahr hin, dass er nicht mehr arbeiten kann-

nö, nicht sinnvoll, denn dann kann er auch niemanden retten und das wäre doch verantwortungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Basko97:

Kälte ist ja nicht das Thema...

Aber einen komplett erschöpften Suchhund einzusetzen, auf die Gefahr hin, dass er nicht mehr arbeiten kann-

nö, nicht sinnvoll, denn dann kann er auch niemanden retten und das wäre doch verantwortungslos
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54110&goto=1083646

Richtisch! aber wenn du unten liegst, bist du froh wenn dich ein schon erschöpfter Hund findet.

Möchte deinen OT hören, wenn man die Suche abbricht, weil der Hund seinen Mittagsschlaf im Warmen halten soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtisch! aber wenn du unten liegst, bist du froh wenn dich ein schon erschöpfter Hund findet.

Möchte deinen OT hören, wenn man die Suche abbricht, weil der Hund seinen Mittagsschlaf im Warmen halten soll.

Hat keiner was von gesagt!

Aber ein erschöpfter Hund wird Dich nicht oder nur durch Zufall finden, und da möchte ich Dich mal hören, wenn so ein Hund (müde) nicht mehr in der Lage ist, Dich anzuzeigen. Und nein, dass verweichlichte Hundchen friert nicht, sondern hat schon eine Weile gearbeitet. Dieses Phänomen soll es sogar beim Menschen geben. Ach, und sogar bei Gebrauchshunden, kaum zu fassen.

Mal abgesehen davon, gibt es in der Regel im Einsatzfall mehr als ein Suchhundeteam, so dass ein frischer Hund besser ist.

So, genug zerpflückt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So du aufmerksam liest, auch das von mir geschriebene war keine Aufforderung etwas zu tun, sondern eine Erläuterung des Möglichen. Aus persönlichen Erfahrungen heraus....

Weiterpflücken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und nichts ist schlimmer, als das ein Hund durch Konzentrationsmangel oder Erschöpfung ein Opfer überläuft und das Gebiet dann als abgesucht gemeldet wird, obwohl da noch jemand ist.

Die Kunst ist seinen Hund bevor so etwas möglich ist aus der Suche zu nehmen.

LG Heike

Im Training an Leistungsgrenzen gehen ist etwas anderes, als sie beim Einsatz zu überschreiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, ich habe noch mal gelesen, wie mir aufgetragen, und ich gebe zu, die ersten Beiträge von Dir lesen sich tatsächlich so, wie Du sagst, als Möglichkeit. Aber dann folgt das:

Der Lawinenhund wird auch bis zur Erschöpfung eingesetzt, auch wenn es kalt ist. Und die Hütehunde schicken die Schafe auch nicht in den Stall wenn 40 Grad im Schatten sind.

Das schlimmste für das Tier ist die Verweichlichung durch nicht gefordert werden.

Und da erwachte mein Widerspruchsgeist- warum, das habe ich bereits erläutert. Denn ein Hundeführer im Katastrophenschutz muss ein Verantwortungsbewusstsein haben, welches sich zum Teil an anderen Überlegungen orientiert als der sportliche Ehrgeiz.

Unterforderung ist Folter für jeden Hund- keine Diskussion.

Überforderung jedoch kann auch tödlich sein- für den Hund, für die vermisste Person...

Deine persönlichen Erfahrungen sind mir nicht bekannt- ich nehme an, Du wirst einen Grund für Deine Zeilen gehabt haben. Bisher erschließt sich mir dieser nicht.

Auch lese ich die Unterstellung heraus, dass jeder, der sich Gedanken um das Wohlbefinden seines vierbeinigen Kollegen macht, diesen verweichlicht. Aber das ist meine Interpretation...

Gruß

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@schnauzis: So ist es!

Alles andere wäre schlicht unprofessionell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So jetztt habt ihr euch ausgetobt und habt ja mit den Argumenten nicht Unrecht. Die Netty ist mir eigentlich als so verantwortungsbewußt rübergekommen, daß sie den Lupus nicht bis zu totalen Erschöpfungoder gar dem Kollaps am Fahrrad laufen läßt.

Und wer der Meinung ist, seinen Hund den ganzen Tag nur den Bauch kraulen zu müssen, solle das auch tun, wenn es dem Hundi gefällt. Hauptsache das rosa Schleifchen verrutscht dabei nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wer der Meinung ist, seinen Hund den ganzen Tag nur den Bauch kraulen zu müssen, solle das auch tun, wenn es dem Hundi gefällt. Hauptsache das rosa Schleifchen verrutscht dabei nicht.

Du tust es schon wieder! Warum? Wer hat Dir was getan? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund und Fahrrad

      Leni begleitet uns ab und an, wenn wir mit dem Fahrrad unterwegs sind. Bisher haben wir nur sehr kleine und langsame Runden gedreht - was halt mit einem Kind auf 'nem 12er Rad möglich war. Dabei ist sie mit lockerer Leine neben mir getrabt oder frei gelaufen. Die Leine habe ich in der Hand gehalten  Nun, die Zeiten ändern sich. Der Nachwuchs ist mit den größeren Rädern schneller unterwegs und möchte weitere Strecken zurücklegen. Heute musste ich feststellen, dass die Variante "Leine in der H

      in Hundezubehör

    • E-Bike (Fahrrad) - Anhänger

      Hallo Ihr Lieben, hat jemand von Euch praktische Erfahrung mit diesem Anhänger?   https://www.emotion-technologies.de/e-bike-marken/zubehör/croozer-fahrradanhänger/   Ist nicht gerade das "Super-Schnäppchen" aber Hund geht vor.   Für Ayla würde wohl die Größe L genügen (sind aber trotzdem noch 699;- Euronen).   Habe den Shop angeschrieben ob das Teil im Geschäft steht um es in Augenschein nehmen zu können, bzw. um mit Ayla zu prüfen ob's passt.

      in Hunde im Alter

    • Suche Fahrrad

      ..und habe keine Ahnung was für eins.    Hier ist es bergig und ich bevorzuge Rücktrittbremsen.    Mehr weiß ich allerdings nicht.    Zur Auswahl stehen Citybike, Klapprad und Treckingrad. Mindestens 6 Gänge wären schön und ein Körbchen oder Taschen ganz praktisch.     

      in Plauderecke

    • Mischlingshündin 8 Jahre alt mit diskoidem Lupus

      Meine Hündin, Nelly, hat seid etwa 6 Jahren Lupus. Der hat sich bisher nur an Nase, Leftzen und Zunge bemerkbar gemacht. Nelly wurde wegen einer wiederkehrenden Gebärmutterentzündung fühzeitig kastriert. In den letzten Monaten, setzt sie beim Gassigehen vermehrt Kot ab. Das heißt, sie macht ihr Geschäftchen,steht auf geht ein Stück und macht nochmal. Aber immer normale gute Portionen! Bis zu 7 mal. Zwichenzeitlich hatte sie mit dem Magen Probleme, also Erbrochen. Einmal sogar über mehrere Tag

      in Hundekrankheiten

    • Bikejöring...welches Fahrrad, welches Geschirr?

      Huhu... unser Räuberhauptmann zieht ganz ordentlich den Schlitten mit meinem (!) Gewicht. Es macht ihm sichtlich Spaß, sodaß wir im Frühjahr Bikejöring versuchen werden. Da ich mir sowieso ein neues Fahrrad kaufen muß, möchte ich gerne nach euren Tips bzw. Erfahrungswerten fragen. Allgemein wäre ein Mountainbike wahrscheinlich sinnvoll...aber das macht meine LWS auf Dauer nicht mit. Dann noch eine Frage zum Geschirr. Ein K9 vor dem Schlitten ist okay, aber ich denke, es ist nicht optimal vo

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.