Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flummichen

Wer war vor Anschaffung des Hundes unsportlich?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

So langsam fange ich an an mir zu zweifeln. Wer von euch war denn relativ unsportlich bevor ihr euren (aktiven) Hund bekommen habt und wie war es danach?

Cirok wohnt nun seit 4 Wochen bei mir. Und ich habe immer noch jeden Tag beim Spazierengehen starke Seitenstiche. Kann man so unsportlich sein, dass man vom normalen Spazierengehen Seitenstiche bekommt oder sollte ich mal ernsthaft drüber nachdenken einen Arzt aufzusuchen?

LG Flummichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also das kenn ich so nicht, ich war vorher unsportlich und bin es noch, darum wählte ich meine Rasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte einen Welpen, ich konnte mich also langsam dran gewöhnen. Deine Probleme kenn ich so nicht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken::winken::winken:

Also normal ist das nicht mit den Seitenstichen, ich würde an Deiner Stelle mal einen Arzt aufsuchen.

LG Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seitenstechen so schlimm war es nicht. Allerdings hab ich ab und an gut gejapst. Hing hinter dem Hund wie nen Schluck Wasser in der Kurve. Jetzt 1 Jahr nach Anschaffung des Hundes bin ich wesentlich sportlicher. 7x die Woche mindestens 2 Std. Gassi und 2x die Woche Mc F.. tun ihres dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin immernoch unsportlich, aber um Seitenstechen zu kriegen muss ich schon joggen und dabei falsch atmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hänge ja noch nichtmal hinter dem Hund her, sondern gehe in normalem Tempo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Hund würde ich bestimmt nicht so viel laufen

ich weiß nur es tut mit gut und

Seitenstechen bekommt man doch nur vom falschen Atmen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle,

ich sterbe gerade. Meinen Hund habe ich erst seit 1 1/2 Wochen und ich bin kurz vor dem Gnadenschuss :D

Grobi ist halt jung und voller Bewegungsdrang und so muss ich echt laufen, laufen, laufen....Mir tun die Füße soooooo weh (die sind aber eh die Schwachstelle meines Körpers). Und ich bin von Natur aus extrem faul und unsportlich. Seit einer Woche habe ich das Gefühl, dass ich nur noch laufe. Aber irgendwie bin ich schon ein bisschen fitter geworden, Schaden kanns ja nicht ;) Also rein in den Wald und hin zum Ruhrdeich. Es hat auf jeden Fall den Vorteil, dass man echt in die Puschen kommt und viele nette Leute trifft.

LG Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es ist ja wohl kein Welpe :o , oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Zugkraft eines Hundes

      In einem anderen Thread entstand eine Diskussion darüber: Die ersten paar Posts dazu kopier ich mal hier rein:     Es gibt übrigens keine wirklich passende Kategorie für dieses Thema @Mark, sowas wie "Hunde allgemein" oder so, in die Plauderecke reinstellen wollt ich's nämlich nicht. Hier noch eine ganz interessante Diskussion zum Thema, da ist u.a. die Rede von einem 25kg-Hund der beim weight-pulling 1400kg gezogen hat:https://forum.hundund.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie gewinne ich das Vertrauen meines Hundes?

      Aus gegebenem Anlass fiel mir dieses Thema ein. Wenn man voraussetzt, dass Vertrauen die unerlässliche Basis jeglicher guter (nicht nur Hunde-) erziehung darstellt, sollte man vlt. mal über Details und Erfahrungen auf diesem Gebiet reden. Vermutlich ist diese Überlegung alles andere als neu, sollte ich mit dieser Frage Altbekanntes wiederholen, bitte schreibt es. Ansonsten....freue ich mich über Beiträge.

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.