Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
dieMucke

Nach ED-Operation - wie lange bis Lahmfreiheit?

Empfohlene Beiträge

Liebe Pfoten-Freunde,

mein Golden Retriever (4 Jahre) wurde vor 9 Wochen am rechten Ellebogen (FCP) operiert. Jetzt war die Abschlussuntersuchung und es sieht alles gut aus (Röntgenbilder unauffällig - keine Athrose), außer, dass noch Flüssigkeit im Gelenk ist. Wir sollen langsam aufbauen. Jetzt machen wir ein wenig mehr und unser Hund fängt gleich an stark zu humpeln.

Ich bin sehr in Sorge und möchte eure Erfahrungen gerne hören, wie lange es nach der Operation gedauert hat, bis der Hund wieder beschwerdefrei sich bewegen konnte und wie früher, aktionsreich rumlaufen kann. Was habt ihr alles gemacht?

Viele Grüße

Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht Ihr zu einem Tierphysiotherapeuten? Würde ich Euch sehr zu raten, damit der Hund schnell aus der Schonhaltung kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geht Ihr zu einem Tierphysiotherapeuten? Würde ich Euch sehr zu raten, damit der Hund schnell aus der Schonhaltung kommt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54150&goto=1083063

Ja, wir gehen nächste Woche zum ersten Mal zur Tierphysio. Zudem gebe ich schon seit 2 Monaten pflanzliche Präparate mit Teufelskralle, Muschellippenpulver etc. Irgendwie hab ich aber nicht den Eindruck, das die was bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das braucht seine Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Riese hatte mit 9 Monaten eine ED OP.arthroskopisch. Ich habe auf Empfehlung des Tierarzt das Gelenk nach jedem Spaziergang mit Retterspitz gekühlt. Zusätzlich bekommt Rayu Move free Tbl.

Die Spaziergänge langsam aufgebaut, kein springen oder toben erlaubt, Leinenzwang. Sobald Rayu gehumpelt hat habe ich die Belastung wieder reduziert, also die Spaziergänge verkürzt.

Wir haben das über eine lange Zeit so aufgebaut und Rayu hat keine Probleme mehr.

Er hatte bei der ersten Nachuntersuchung auch eine Flüssigkeitsansammlung im Gelenk, die wurde abpunktiert und er bekam eine Cortisoninjektion.

Die Op war im Herbst `08 und Rayu ist jezt fit, kein Humpeln.

Natürlich fallen Sportarten wie z. B. Agiltiy flach, aber es gibt ja genug andere Dinge um unsere Fellnasen zu beschäftigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • OP nach Patellaluxation, wer hat Erfahrung?

      Meiner Hündin macht zunehmend Ausfallschritte, weil die Patella aus der Gleitrinne springt.  Meine TA meinte die Rinne ist zu flach und evtl. müsse das operiert werden. Schlimmer wird es, wenn sie mit anderen Hunden getobt hat und die Muskulatur kalt ist.  Besser wird es, wenn sie einige Tage nicht mit Hunden getobt hat und die Muskulatur warm ist. Jetzt möchte ich ihr aber auch nicht ihr Leben lang das Toben verbieten müssen, deshalb meine Frage nach der OP.   Hat jemand von euch Erfahrung damit?

      in Hundekrankheiten

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hundeschule seit letztem Jahr. Ja was soll ich sagen die reinste Katastrophe war es. Er ist normalerweise einer der "besten" in der Stunde aber heute ging gar nichts. Ich konnte ihn kaum ansprechen. Er hat ständig zu anderen Hunden gezogen und ich nichts im Kopf gehabt als spielen. So meine Frage: denkt ihr das liegt an der zwangsruhe und ist nach der richtigen auslastung wieder gegessen oder muss ich jetzt kompellt von vorn anfangen?    Lg Anna 

      in Junghunde

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn ich mit ihm einfach so rausgehe würden wir stundenland nur dastehen. Er macht nur, wenn es sehr dringend ist. Wenn ich mit Ihm mit dem Bus fahre und zu meiner Arbeit (ruhiger eigener Laden in dem er Im hinteren Raum einfach pennt solange ich arbeite, es wird jede Stunde nach ihm gesehen, ist er ganz entspannt und macht alles mit. Allerdings muss er höchstens einmal morgens um 7 raus, sein großes Geschäft erledigt er nur ein bis zweimal am Tag. Manchmal pinkelt er bis zu 10 Stunden am Stück garnicht.  Also alles sehr extreme Zeitspannen. Ich mache mir Sorgen dass er das Wetter gerade zu ungemütlich findet, da er schnell wieder rein will, und drinnen darf er ja nicht pinkeln (leider beim Züchter haben die das auf den Fliesenboden im wohnzimmer überall hinmachen dürfen).  Ist das ungesund für den Kleinen so wie er es jetzt handhabt? Er hatte auch extreme Probleme wenn zuviel los war, zu machen. Aber bei uns gibt es kaum ruhige Ecken, es laeuft immer mal Jemand vorbei oder ein Auto fährt vorbei. Das hatte ihn immer gestört dabei. aber wir dachten er muss es lernen auch bei sowas machen zu können. Haben wir ihm damit zuviel Stress zugemutet indem wir verharrt sind und solange gewartet haben bis er gemacht hat?    lg

      in Hundewelpen

    • Schmerzen nach Tollwutimpfung?

      Ajan hat vor ca. drei Stunden eine Tollwut Impfung bekommen. Kombiniert mit anderen Präventionen (Staupe?).   Jetzt ist er groggy, das ist klar. Aber er hat Schmerzen, wenn er sich hinlegt oder aufsteht. Soweit ich erkennen konnte im Hals-Nacken Bereich. Kann das von der Impfung kommen?

      in Hundekrankheiten

    • Hund schnappt nach anderem Hund wegen Leckerchen

      Hallo.  Seit gut einem Jahr habe ich meine 1,5 Jahre alte Hundedame aus Spanien. Sie ist ein Terriermix und eigentlich zuckersüß, nur manchmal kommt es zu Komplikationen. Heute haben wir beim Spazieren gehen eine andere Hündin getroffen, beide an der Leine. Beim Beschnuppern war zunächst noch alles in Ordnung, aber als der andere Hund seine Schnauze in Richtung meine Tasche (wo sich meine Leckerchen befinden) gelenkt hat, hat sie direkt nach ihr geschnappt und es kam auf beiden Seiten zu Aggressionen. Da beide angeleint waren, ist die Situation ohne Folgen ausgegangen. Der Halter des anderen Hundes war jedoch relativ überrascht, da sein Hund laut ihm wohl so gut wie nie aggressiv wird.    Habt ihr eine Idee, wie ich mit so einer Situation umgehen soll? Es herrschte eindeutig Futterneid, aber dass sie direkt in die Konfrontation mit den Zähnen geht macht mir doch einige Sorgen... 

      in Aggressionsverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.