Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hund haart immer noch nicht

Empfohlene Beiträge

Verlieren eure Hunde ihr Winterfell? Lotta, meine 3 jährige Schäfer-Mischlings-Hündin (habe sie seit November 2009) macht noch keinerlei Anstalten. Sie hat noch immer dicke fette Unterwolle und auch vom Deckhaar verliert sie nichts.

Mein Jack-Russel-Mix haart schon wie nochmal was und meine ehemalige Schäferhündin hat auch schon oft um Ostern rum das Haaren angefangen. Im Alter dauerte der Fellwechsel dann meist länger und ich habe sie Mitte Mai immer geschoren. Viele Leute finden es komisch, wenn man Schäferhunde schert, aber ich habe deutlich gemerkt, wie sie gleich wieder viel agiler und bewegungsfreudiger wurde.

Ist das normal, wenn ein Hund noch immer gar kein Fell verliert? Natürlich bin ich froh, wenn nicht überall die Fellbuschen rumliegen ;) mache mir aber trotzdem Gedanken. Oder ist das Haaren von Rasse zu Rasse unterschiedlich und in Lotta steckt noch was anderes, später haarendes drin?

Es ist jetzt richtig warm draussen und sie ist eben, aufgrund der Wärme und auch Sonne auf dem dicken schwarzen Fell recht schnell schlapp.

Soll ich noch warten, ob sie doch noch anfängt zu haaren oder dann doch einfach Scheren?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, wenn du merkst, dass es sie "belastet", dann ab mit der "Wolle".

Zum Haaren kann ich dir gar ned viel sagen, unsere beiden sind Kurzhaar mit wenig Unterwolle, da merkt man das gar nicht so. Wobei Rocky schon gehaart hat, vor ca. einem Monat, halt nicht so extrem wie andere Hunde. Was soll ihm auch bitte großartig ausfallen :??? Bei Filou ist das irgendwie eh noch ned aktuell (4 Monate :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin verliert gar kein Fell.

Man muss das auskämmen, sonst würde es ewig dranne bleiben.

Pudels haaren auch nicht (?) und es gibt bestimmt noch andere, die nicht haaren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar muss man es auskämmen, besonders die Unterwolle. Lotta wird täglich gebürstet und bei meinem alten Hund war die Bürste nach ein paar Strichen voller Haare und beim Fellwechsel konnte man die Unterwolle Büschelweise mit den Fingern rausrupfen.

Nur jetzt rührt sich da gar nix, keine Büschel, nicht mal einzelene Unterwoll-haare wollen raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juno hat schon eine gewaltige Menge Fell verloren - etwa zwei Staubsaugerbeutel allein in der Wohnung und die ist noch immer nicht damit durch.

Ich bin ganz froh, daß sie so heftig dabei ist, denn ihr wird durch das schwarze Fell eh viel zu leicht heiß und letztes Jahr hatte sie um diese Zeit noch nicht einmal angefangen, das Fell zu wechseln.

Im Park ist das ähnlich, die Meisten Hunde haben angefangen, einige waren schon ne Ecke früher dabei als andere, aber nichts absolut einheitliches.

Insofern würde ich davon ausgehen, daß das auch bei Dir noch im Rahmen der normalen Schwankungen ist...

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Maus fängt auch erst so gaaaanz langsam an abzuhaaren ... wird auch Zeit :Oo

Ich schiebe das auf den langen kalten Winter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Klar muss man es auskämmen,
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54154&goto=1083178

Du hast mich falsch verstanden ;)

Mein Chowie schiebt die Unterwolle raus und da sieht man dann, dass er "abhaart".

Der Suomenlapinkoira hat 2 Schichten im Fell - er stößt sie zwar ab, aber schiebt sie nicht nach außen. Man kann die auch nicht rauszupfen, wie beim Chowie.

Auskömmen muss man beide ;)

Wie gesagt, es gibt Rassen, die haaren gar nicht. Vielleicht ist da bei deinem Wuff was mit in der Mischung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat sie vielleicht Fell das getrimmt werden muss?

Wenn ein Terrier oder so mitgemischt hat denkbar...

Pudel etc Haaren zwar gar nicht aber deren Fell wächst immer weiter.

Ob es das bei Hunden ohne Locken gibt weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie erkennt man denn, ob ein Fell getrimmt werden muss?

Sie hat ganz normales Schäferhundfell, optisch aber auch, wenn man es anfasst. Alles ist genauso, wie bei der Vorgängerin und Vorvorgängerin.

Morgen haben wir einen Impftermin beim Tierarzt, dort werde ich das mal ansprechen und nachfragen.

Hab mal noch zwei Bilder angehängt, wo man ihr Fell sehen kann. Da ich bisher nur Schäferhunde bzw. jetzt nen Mischling habe, kenne ich mich nicht so sehr mit dem Haarverhalten anderer Rassen aus. Danke für die bisherigen Antworten. Es kann ja wirklich sein, dass sie das optische und das Wesen eines Schäferhundes hat, aber in Sachen Haare verlieren oder anderen Sachen eines anderen Hundes hat. Was ausser Schäfer noch drinsteckt, konnte ich bisher nicht rausfinden. Aber irgendwas ist natürlich noch drin!

post-20698-1406415905,22_thumb.jpg

post-20698-1406415905,26_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

meine DSH-Mix Hündin bearbeite ich täglich mit dem Furminator. Du solltest mal sehen, was da alles rauskommt :o mit einer normalen Bürste bekomm ich auch nicht soviel Wolle raus.

Bevor du den Hund scherst, muss die Unterwolle ganz raus sein. Sonst bringt das Scheren nicht wirklich eine Erleichterung für den Hund.

Meine kleine Terrier Mix Hündin ist schon fertig mit dem Fellwechsel. Da bin ich auch froh drum, denn bei ihr finde ich die Haarerei viel schlimmer, weil die kleinen Härchen ÜBERALL rumliegen :Oo:D

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.