Jump to content
Hundeforum Der Hund
HarryCane

So, nun darf Harry auch BARFen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Harry darf sich ab heute auch regelmäßig an rohem Futter erfreuen. Bis jetzt haben wir nur gelegentlich mal Rinderherz als "Leckerli" in kleinen Stücken verabreicht. Nun habe ich ihm heute Rinderherz (ca. 200gr) am Stück gegeben. Ich hatte es mit Absicht nicht in kleine Stücke geschnitten, da Harry sein Futter inhaliert. Ich dachte er hat an dem faustgroßen Brocken etwas zu kauen. Aber was macht der Hund? Er schluckt es im Ganzen runter. Ist das normal? Geschadet hat das offensichtlich nicht. Der Hundeschlund scheint sehr dehnbar zu sein.

Machen das Eure Hunde auch so. Da kann man ja froh sein, wenn er einen Lammknochen nicht komplett schluckt. Größer ist der auch nicht.

viele Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn dein Hund sein Futter inhaliert, würd ich es lieber wolfen bzw. klein schneiden. Besonders gesund kann es nicht sein, wenn Hunde so große Stücke schlucken, gerade bei Knochen ist das auch nicht soo super. Der Magen hat dann ziemlich viel Arbeit und es kann schon sein, dass nicht alles komplett verdaut wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine gute Entscheidung =) . Mein Hund schluckt auch größere Stücke nahezu unzerkaut runter, ihm schadet es nicht. Gestern hab ich ihm so ein Stück Rinderschlund, frisch und am Stück, gegeben, den hat er dann aber doch gekaut :D .

Und wenn er merkt, dass er sich doch mal an einem Stück übernommen hat, würgt er es wieder rauf und entschließt sich dann doch noch zu kauen :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das Fleich wolfe wird es ja auch direkt eingesogen. Genau dass wollte ich verhindern.

Knochen kaut er, auch wenn diese kleiner sind. Offensichtlich weiß er, was dem Hundeschlund zuzumuten ist. Ich werde mal sehen, wie das Verdauungsergebnis aussieht.

Viele Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn er Knochen kaut, dann würd ichs einfach mal beobachten. Ich dachte, dass macht er evtl. bei Knochen dann auch, das wäre nicht so toll. Ansonsten kannst dus deinem Hund schon zutrauen. Wenn er eben nicht schlingt aus Stress oder sonstwas.

Lässt du ihn denn warten, bevor er das Fressen bekommt? Seit ich das mit meinem Hund mach, er das Fressen erst bekommt, wenn er ruhig ist, schlingt er nicht mehr. Sondern frisst ganz gemächlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er so große Stücke hinunterschlingt, kann das auch mal schiefgehen (und damit meine ich keine Verdauungsprobleme).

Ich würde ihm das Fleisch in Stücke schneiden, wenn er die inhaliert, bleiben sie nicht stecken.

Oder du hältst das Stück fest und lässt ihn stückweise abbeißen (falls das möglich ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal ´ne blöde Frage: Weiß ein Hund nicht selbst, wie man frisst? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch so eine Inhalatorin und füttere ab und an mal rohes Fleisch. Dieses wird nur selten gekaut und bisher gab es keine Probleme.

Ich dachte immer: Zurück zur natürlichen Ernährung....was hat das mit einem Fleischwolf zu tun? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fleisch muss doch auch gar nicht gekaut werden. Ist ja kein Gras oder sonstige pflanzliche Kost, die im Mund zerkleinert werden muss.

Meiner Meinung nach sind Hunde von Natur aus Schlinger (keine Schlingel :D). Wenn sie aus lauter Gier zu große Stücke schlucken und sie wieder rauswürgen, dann sollte man die Stücke vielleicht kleiner schneiden. Besonders bei Hunden, die sonst nur Fertigfutter gewöhnt sind.

Unsere Hunde sind doch erwachsen und wissen im Normalfall, was sie können und was nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke ja auch, dass Hund eigentlich Instinkte hat und somit "wissen" sollte was geht und was nicht. Ich wollte mich nur mal vergewissern, ob Ihr das auch so seht. Oftmals wird den vorhandenen Instinkten zu wenig zugetraut.

Meine Meining scheint sich somit zu bestätigen. Danke für Antworten.

Viele Grüße

Perter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nierenkranke Katze BARFen

      Sooo, ihr Lieben, ich dachte mir, bevor ich mich nun extra in einem Katzen-Forum anmelde, frag ich mal hier nach! Es gibt hier ja doch einige die auch Katzen haben, bestimmt werden auch einige davon gebarft. Ich habe meinen Ex-Freund/Noch-Mitbewohner davon überzeugt, mal langsam von dem Nierendiät-Trockenfutter abstand zu nehmen und evt mal BARF auszuprobieren. Ein bisschen eingelesen habe ich mich schon, auch was bei nierenkranken Katzen zu beachten ist (keine Knochen, keine Innereien, usw.

      in Andere Tiere

    • Die wichtigsten Tipps zum BARFEN für Anfänger?

      Hallo liebe Community,   kennt Ihr das wenn Ihr im Supermarkt steht und die Regale voller Tiernahrung ist aber doch nicht das richtige dabei für euren Hund? Dann ist vielleicht BARFen die richtige Lösung für dich und deinen Hund! Ich höre immer öfter das nun mehr Menschen darauf zurückgreifen da es auch gesünder für Ihr Tier ist. Hier habe ich *Werbe-Link entfernt* und Tipps zum Thema BARFen gefunden. Was haltet Ihr davon oder macht Ihr es vielleicht selbst?

      in Rezepte für Hunde

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Unsicherheit beim Thema Barfen

      Hallo Lieber User,   da ich Heute mal wieder beim Tierarzt war und wie immer gefragt wurde was sie denn zu fressen bekommt ( Barf )...  wurde mir mal wieder wie von jedem Arzt mitgeteilt das das mit Vorsicht zu genießen sei und vor allem bei einem Hund im Wachstum. Da ich ja jetzt schon bei 4 oder 5 verschiedenen Ärzten war ( 1. und dann gewechselt in eine Klinik, dort bekommt man ja immer mal wen anderes ) ...   Ich Frage mich warum Tierärzte so gegen das Barfen sind? Haben

      in BARF - Rohfütterung

    • 'Barfen'....ein gefährlicher Trend für Gesundheit ?

      Gefunden und hier mal eingestellt:    https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/heim-fuer-aggressive-tiere-vanessa-gibt-gefaehrlichen-hunden-zweite-chance-einschlaefern-ist-keine-loesung_id_8781585.html   Falls nötig, zum Video scrollen. Deshalb würde ich schon nicht barfen, (wobei der 'Vanessa-Beitrag' der Oberhammer und schon Dummheit ist. Alles nur eine Frage von Zeit, 2 kleine Kinder sind auch noch da.)   Unglaublich oder normal ?

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.