Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vayra

Gegrillte Hühnerknochen verschlungen..

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine eigentlich ziemlich dumme Frage.. Weil im Prinzip kenne ich ja die Antwort aber vielleicht gibt es dazu ja trotzdem geteilte Meinungen..

Vielleicht sollte das Thema auch in die Ernährung ? Keine Ahnung da ich denke das es absolut schädlich ist setze ich es hier rein..

Meine Nachbarn sind kleine (#%*) Schweine und wenn sie hinterm Haus auf der Wiese grillen lassen sie meistens die Knochen liegen, da es Moslems sind meistens Hühnerknochen..

Leider habe ich das schon viel zu oft nach dem Winter vergessen und Amy ist absolut verfressen, das heißt wenn ich nicht näher als 3 Meter bin frisst sie die Knochen... Sie kaut nicht oft aber diese kaut sie erst, wenn ich es nicht verhindern konnte..

Deswegen die Frage sind Hühnerknochen echt so gefährlich ?

Oder ist da doch mehr Panikmache hinter ?

Bis her ist GsD nichts passiert aber das heißt ja nichts... Ich werde die Wiese über den Sommer wieder meiden, aber ich frage mich das halt trotzdem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich weiß ist, dass Knochen, wenn sie gekocht, gebraten sind, ihre Struktur verändern und splittern! Ob das gefährlich sein kann oder ist kann ich Dir leider nicht so richtig sagen!

Hast Du Sauerkraut im Haus? Das soll gut sein bei Fremdkörpern, das wickelt sich darum und kann Verletzungen verhindern!!!

Alles Gute dem Vielfraß! ;):knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hühnerknochen sind besonders gefährlich, weil sie immer sehr splittern. Die Knochensplitter können im Hals oder Darm stecken bleiben und Verletzungen/Schmerzen verursachen!

Ich habe es vor vielen Jahren leider erleben müssen, wie ein Schäferhung beim Kot absetzen entsetzlich vor Schmerzen schrie....letztendlich stellte der Tierarzt fest, dass ein Knochensplitter am Darmausgang feststeckte...

Wenn Du weißt, dass an dieser bestimmten Stelle immer mal wieder Knochen herum liegen, dann laß Deinen Hund einfach angeleint, bis Ihr in sicherer Entfernung seit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jessy,

der Tipp mit dem Sauerkraut ist gut.

Ich würde deine Nachbarn nett ansprechen und sie bitten ihre Grillabfälle mitzunehmen -

evtl. mit der Begründung, dass dadurch Ratten angelockt werden.

Vielleicht besteht auch die Möglichkeit einen geschlossenen Mülleimer aufzustellen????

LG Helga und die Zauberkugel, die momentan auch alles frisst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hatte erst gestern das gleiche Problem mit unserem Spidou. Er hat beim Spaziergang mit meinem Freund im Park auch einen abgenagten Hähnchenknochen aufgeschnappt, den mein Freund ihm nach ganz kurzem Knabbern aber abnehmen konnte. Wir dachten, es sei alles nochmal gutgegangen.

Spidou war ganz normal und hat sich dann nachm Spaziergang wie immer erstmal im Körbchen eingerollt. Aber plötzlich stand er auf und kam -offenbar Hilfe suchend - zu uns, würgte sehr stark und röchelte. Man konnte sehen, dass er schwer Luft bekam. Als ich den Hals befühlte, spürte ich eine ganz deutliche Verdickung, die ihn auch am Schlucken hinderte. Wir sind dann sofort zum Nottierarzt gehetzt, hatten echt ziemliche Angst um ihm. Auch im Auto hat er die ganze Zeit weiter gewürgt. Wir mussten dann im Watezimmer noch ein paar Minuten sitzen, und da hatte er dann plötzlich keine Beschwerden mehr. Auch der Hals fühlte sich wieder frei an. Die Tierärztin hat auch nix mehr gefunden, also scheint Spidou es genau im Tierarztwartezimmer von selbst losgeworden zu sein. Die Ärztin riet trotzdem zur Fütterung von Sauerkraut, damit das verschluckte Stückchen nicht im Magen oder Darm nochmal Probleme bereitet, sondern "eingwickelt" und dann ausgeschieden wird.

Lange Rede kurzer Sinn: ich wusste immer, dass Geflügelknochen gefährlich sein können, aber was gestern passierte hat es mir deutlich vor Augen geführt. Und ich hab eine unglaubliche Wut auf Leute, die ihre Grillabfälle auf der Wiese liegen lassen. Das ist nicht nur ekelhaft, sondern hätte unseren Hund das Leben kosten können. Ich darf gar nicht dran denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da smachen meine auch öfter mal, danach sauerkraut oder viel fleisch füttern,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Antworten :kuss:

Oh man Isa das ist echt übel, schön das er es dann doch selbst aus dem Hals bekommen hat, hoffe das es beim Ausscheiden keine Probleme gibt...

Das mit dem Sauerkraut hatte meine TÄ mir damals auch geraten als Bitchy einen Quitscher zerlegt und zur Hälfte auf gefressen hatte :Oo

Aber es ist mir nicht in den Sinn gekommen es dann Amy zu geben... :s Manchmal bin aber auch dämlich..

Die Nachbarn anzusprechen macht leider keinen Sinn, weil zum einen werden sie mich eventuell gar nicht verstehen oder es ignorieren, und Ratten haben wir hier eh schon, da naja die Mülltonnen anscheinend nicht groß genug sind im Nachbarshaus :motz: Ist halt keine schöne Gegend mehr :s

Naja grade war ich mit Leine mit ihr draußen und sie wollte wieder zielstrebig zu den geliebten "Futterstellen"... Seit der letzten Hitze hat sie ständig Heißhunger..

Wie gesagt bisher ging es gut aber sollte sie doch mal wieder einen finden und werd ich ihr auch mal Sauerkraut geben, sie frisst eh alles..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.