Jump to content
Hundeforum Der Hund
nagelfee05

Mein Rüde verliert immer wieder Blutstropfen aus dem Penis!

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin ganz neu in eurem Forum und brauche gleich euren Rat.

Ich haben einen 7 jährigen total süssen Berner Senn- Retriever Mischling.

Seit 3 Wochen habe ich immer mal ein paar Blutstropfen auf dem Boden gesehen habe. Ich dacht er hat sich vielleicht an der Pfote verletzt, aber nichts gefunden.

Dann war Tag nichts, plötzlich wieder Tropfen mit Blut. Mal größere mal kleinere. Haben den Penis untersucht, der sieht vollkommen gesund aus. Nichts auffälliges.

Das hat sich nun ein paar Tage hingezogen. Jetzt heute Abend waren wesentlich mehr Tropfen auf dem Boden. Habe nochmals nachgeschaut und gesehen, dass es aus dem Penis kommt.

Nun sofort ins Internet und habe gelesen, dass es sich wohl um die Prostata handeln kann. Gehe morgen Abend zum Tierarzt mit ihm. Jetzt meine Frage an euch: macht sich so Prostatakrebs bemerkbar ? Gestern hat er immer gebrochen, ganz gelber Schleim.

Heute morgen war wieder alles in Ordnung. Er frisst und steht sofort am Kühlschrank, wenn er das Öffnen der Tür hört. Allerdings kommt er mir heute Abend sehr erschöpft vor.

Vielleicht ist es auch nur meine Panik, die ich jetzt habe und habe nur die Einbildung er wäre schlapp. Sooooooo verzweifelt. Vielleicht kann mir einer von euch was dazu sagen.

Ganz ganz lieben Dank, nagelfee05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe auf Analdrüsen, Du solltest umgehend zum Tierarzt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe auf Analdrüsen, Du solltest umgehend zum Tierarzt gehen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54448&goto=1089436

Die sind aber nicht dort wo sie das Blut findet. ;)

Vielleicht hat er eine Blasenentzündung oder Blasensteine welche die Blasenwände reizen. Ich würde auch zum Tierarzt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also analdrüsen schließe ich eigentlich aus (obwohl ich froh wäre, wenn es nur das ist), aber mein kleiner Dackel hatte mal analdrüsen und da kam kein blut. blasenentzündung glaube ich hat er nicht, da er beim markieren oder pipi machen keinerlei veränderte körperhaltung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe auf Analdrüsen' Du solltest umgehend zum Tierarzt gehen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54448&goto=1089436"

Die sind aber nicht dort wo sie das Blut findet. ;)

Vielleicht hat er eine Blasenentzündung oder Blasensteine welche die Blasenwände reizen. Ich würde auch zum Tierarzt gehen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54448&goto=1089439

Man sollte den Text genauer lesen ...*schandeaufmeinhaupt* .... :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geh auf jeden Fall zum Tierarzt!!!

Wenn das Blut wirklich aus der Harnröhre kommt, dann könnte es im schlimmsten Fall ein Blasentumor sein!

Ich drücke euch aber die Daumen, dass es nur ein harmloser Blaseninfekt ist! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jack hatte mal auch Blutropfen hinterlassen, egal ob es getropft hatte oder da wo er lag es kam aus den Penis.

War mit ihm beim Tierarzt und es war "nur" die Eichel sehr böse entzündet, er bekam Antibiotika und ich musste mit einer Knopfkanüle den Penis Spülen nach 2 Tagen wurde es schon besser.

Wichtig wäre es auf jeden Fall zum Tierrarzt zu gehen...wichtig ist eben ob das Blut aus der Harnröhre kommt (Blasenentzündung,Tumore) oder eben "nur" von der Eichel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dazu sage ich auch nur... nichts wie ab zum Tierarzt .... hier kann dir leider keiner eine Diagnose nennen.... sry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu und ganz herzlich Willkommen hier bei uns :winken:

ich tippe ganz stark auf die Blase. Entweder Steine/Gries oder eine Blasenentzündung.

Ich würde auch zum Tierarzt gehen. Hast du mal Fieber gemessen?

Alles Gute für deinen Wauz und schreib bitte was bei der Untersuchung rausgekommen ist.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tabs hatte da immer eine schmerzhafte Prostataentzündung wenn er aus dem Penis geblutet hat. Ursache waren die Läufigen Hündinnen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: ODIE, 1 Jahr, Bardino-Mix - ein sehr menschenbezogener Rüde

      ODIE, Bardino-Mix, Rüde, Geb.: November 2016, Gewicht: 18 kg, Höhe: 55 cm   ODIE wurde in Manresa gefunden, als er sich anscheinend selbst Gassi führte. Das heißt, er trug seine Leine im Maul. Leider konnten wir trotz aller Bemühungen den Besitzer nicht ermitteln und dieser hat auch nicht nach ODIE gesucht. ODIE ist ein wirklich toller Junghund, der sich gehorsam, aufmerksam, anhänglich und sehr auf den Menschen bezogen zeigt. Er ist junghundtypisch noch sehr verspielt und voller

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.