Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Panik! Cushing?!?!

Empfohlene Beiträge

Hach mennoo,

manchmal denk ich, ich mach mir zuviele Gedanken :(

Durch diesen Thread hier, kam es mir eben auf einmal ..

Black hat auch einen, ich denke allerdings nur leichten, aufgeblähten Bauch.

Er trinkt sehr viel.

Ausserdem ist seine Hinterhand definitiv nicht die beste.

Hatte ja röntgen lassen (Hüften und Wirbelsäule), da war alles ohne Befund.

Nun lese ich gerade erst das Hinterhandschwäche eines der Symptome für Cushing ist.

Wo ich nun genauer darüber nachdenke,

fällt mir jetzt erst :wall::wall: auf das Black auch nie springt.

Wenn er auf die Couch oder ins Auto will / soll, dann "krabbelt" er mehr rauf.

Also er stellt sich erst mit beiden Vorderpfoten rauf und die Hinterbeine kommen dann hinterher.

Sein Fell ist nicht das beste, er kratzt sich sehr viele.

Kahle Stellen hat er allerdings nicht.

Auch die beschriebene "Fresssucht" passt gar nicht,

er ist eher ein Mäkler.

Ich bin gerade erst damit angefangen mich schlau zu lesen.

Aber ist es soweit richtig das man nach einem großen Blutbild mit extra Cortisol Bestimmung schon einen ersten einigermaßen verlässlichen Hinweis auf Cushing kriegen kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claudia,

hast du mal diese Seite gelesen ? http://www.polar-chat.de/wiki/Cushing-Syndrom

Da steht doch ne ganze Menge über Cushing drin.

Wenn du aber schon den Verdacht hast, solltest du dringend mal zum Tierarzt gehen.

Von alleine wird es mit Sicherheit nicht besser.

Drücke die Daumen, das es nicht so ist.

Mach dich nicht verrückt, das bringt nämlich nichts. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cushing herauszufinden ist nicht ganz einfach. Es müssen spezielle Urinuntersuchungen gemacht werden.

Mit Cushing kann ein Hund alt werden. Ist allerdings eine teuere Krankheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Rüde hatte Cushing und sehr tüpisch ist der smetrische Haarausfall. also Kopf und Schenkel sind noch behaart und am Rücken über die Schultern und Bauch fehlen sie. und die Haut ist sehr dünn, papierartig. und meistens bekommen sie braune flecken auf der Haut. von den Bildern her, würde ich nicht sagen, dass Black aussieht wie ein Cushinghund.

Viel trinken und pinkeln stimmt auch. Aber die Freßsucht ist seeeehr typisch. das kommt vom erhöhten Cortisol.

Ich würde halt mal die Nieren abklären lassen. wegen dem Pinkeln. Die Diagnose über Blutwerte ist sehr aufwendig und auch teuer. Wenn du eine gute Klinik in der nähe hast, die sich auskennt, kannst du die Nebennieren schallen lassen.

da sollte man sehen ob beide vergrößert sind, dann liegt der Tumor an der Hypophyse, wenn nur eine NN vergrößert ist, dann liegt der Tumor an der NN.

Wieviel trinkt er denn genau? für vermehrtes Trinken, kann ein Diabetes Insibidus verantwortlich sein.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich bin halt einfach "gut" darin mich verrückt zu machen, leider ..... :Oo

Andrea, die Seite hab ich mir gestern, bzw. heute Nacht, neben vielen anderen komplett durchgelesen.

War komplett furchtbar, ich bin irgendwann von einer Krankheit auf die nächste gekommen und hab es dann irgendwann gelassen weil ich sonst wohl irre geworden wäre ;)

Wieviel er genau trinkt ist sehr schwer zu sagen, ich hab ja noch die Kiwi hier ....

Ich hatte es etzt so verstanden das ein großes Blutbild plus Cortisol Wert Test schon ein erstes Anzeichen gibt ..

Ist das falsch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja. Falsch!

ich hab meinen einen Tag von den anderen separiert und ihn nur aus einem abgemessenen Napf trinken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cortisol ist ein Streßhormon, kann also schon erhöht sein, wenn der Hund unsicher beim Tierarzt ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt nur einen Verdacht nach einem Blutbild. Gewissheit geben Urinuntersuchung und Ultraschall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudia, weißt du, immer nur nach Krankheiten zu lesen ist nicht gut.

Ich kann das auch sehr gut.

Man macht sich oft viel zu schnell verrückt.

Ich bin auch ein Mensch, der viel über Krankheiten liest.

Ich denke ich bin zum Beispiel mitlerweile ausoluter Spezialist für Spikes Krankheit.

Aber man sollte auch irgendwann erkennen, das man sehr viel in etwas hineininterpretiert, was gar nicht da ist.

Wenn du wirklich die Vermutung hast, das dein Hund Cushing haben sollte, lies nicht weiter, sondern fahr zum Tierarzt und lass ihn auf den Kopf stellen, alles andere macht dich nur irre.

Ist nicht böse gemeint aber ich spreche aus Erfahrung.

Als es meinem Spike damals so schlecht ging hab ich auch sämtlich Krankheiten durchgelesen um evtl. heraus zu finden, was er wirklich hat.

Ich hab natürlich nicht das Richtige herausgefunden aber ich war echt kurz vorm durchdrehen.

:knuddel :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

Auch heute noch achte ich auf die kleinste Kleinigkeit, die ich bei Spike bemerke aber ich suche nicht mehr. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Morbus Cushing, Nebenwirkungen, Tierarztsuche

      Moin,    hier und da habe ich es schon mal am Rande erwähnt, dass der Hund meiner Eltern im November 2017 (endlich) die Diagnose Morbus Cushing erhalten hat. Seitdem wird er mit Vetoryl behandelt. Leider haben sich die Symptome nicht wirklich verbessert. Teilweise geht es ihm mittlerweile noch schlechter. Einzig das typische vermehrte Trinken und der Hängebauch haben sich gebessert.    Vorrangige Symptome sind:  sehr starkes Hecheln sehr schlechtes Fell u

      in Hundekrankheiten

    • Verdacht auf Cushing Syndrom

      Hallo liebes Forum,   unsere kleine Dackelmischlings-Dame Maya, jetzt 20 Monate alt und 9 Kilo schwer, haben wir vor ein paar Tagen wegen Erbrechen und Durchfall beim Tierarzt vorgestellt. Im Zuge dessen, wurde bei Ihr auch ein großes Blutbild gemacht. Durchfall und Erbrechen sind inzwischen kuriert   Jedenfalls hat Maya ziemliche Angst vorm TA, sie winselt schon im Wartezimmer vor sich hin und würde jede Gelegenheit ergreifen wollen um zu flüchten. Jedenfalls ist sie in die

      in Hundekrankheiten

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Allergisch auf Cushing Medikament

      Hallo, Ihr Lieben Fellnasen-Freunde :)   Ich bin ganz neu hier angemeldet, da ich ganz dringend das Bedürfnis habe, Hundehalter einen heißen Tip zu geben. Leider habe ich selber im Netz letzte Jahr keine Hilfe finden können.   Meine fast 13jährige Lhasa-Apso Hündin leidet seit letztem Jahr unter dem Cushing Syndrom. Unsere TÄ hat Ihr Vetoryl verschrieben. Ein wohl sehr gängiges und gut verträgliches Medikament. Das hat sie auch monatelang genommen und irgendwann erh

      in Hundekrankheiten

    • Hund hat nach schlechten Erfahrungen Panik vor Artgenossen

      So, nun mache ich das mal zum Thema. Dazu muss ich aber ausholen - lehnt euch zurück     Bei uns ist der Wurm drin und das begann Anfang November mit einem Beinbruch. Emma ist scheinbar in ein Loch getreten. Es geschah beim ganz normalen morgendlichen Spaziergang und bei der Strecke, die ich seit Welpenbeinen an mit ihr gehe. Jedenfalls musste sie operiert werden, trägt jetzt eine Schiene und Schrauben aus einem speziellen Kunststoff im Vorderbein. 8 Wochen Schonzeit waren angesag

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.