Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Rechtfertigt der Erfolg den Einsatz, wenn auch nur kurzfristig, von jedem Hilfsmittel?

Empfohlene Beiträge

Sorry, wenn deine Mutter so klapprig ist (nicht böse gemeint), dass ein Jack Russel sie von den Beinen ziehen kann, sollte sie keinesfalls mehr mit ihm rausgehen.

Was macht sie denn wenn er mal über die Strasse rennt weil er z.B. eine Katze sieht?

Oder wenn er sich mal in eine Klopperei begiebt?

Das wäre mir persönlich zu gefährlich für meine Mutter, denn da hilft auch kein Sprühhalsband.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54751&goto=1103451

Bei uns gibnt es keine Strassen und du glaubst nicht was ein Parson ziehen kann !! Das sind Muskelpakete

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Pferdepepsi

Ich lache mich schlapp. Mein Hund wiegt mehr als ein Parson und ist ein absolutes Muskelpaket. MEINE Mutter, alt, kann ihn halten. Könnte sie es nicht, würde sie Felix nicht bekommen, ganz einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vorsicht Heide, meine reagieren auch und zwar alle auf Ksch, wenn es von mir kommt ;)

Kann nur leider nicht laut genug Kschen auf die Entfernung ;)

Gruß Iris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54751&goto=1103456

Das liegt nicht am KSCH Iris, das liegt an DEINER Aura. Gibbet zu!!!!! =)=):party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ja ich weiß... Felix und du ihr seid super

Bei uns funktioniert es jetzt und das Halsband tut nicht weh

Warum reagierst du jetzt so?

Bei uns gibnt es keine Strassen und du glaubst nicht was ein Parson ziehen kann !! Das sind Muskelpakete

Bei uns auch nicht, ich kann meinen 30 KG Hund aber auch halten, ansonsten könnte ich nicht mit ihm rausgehen.

Dann nimm das Beispiel dass dein Hund einen Hasen/Reh/Fasan/Widschwein sieht, meinst du nicht dass was passieren kann wenn deine Mutter umgerissen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Boexli

Weil sie es erkannt hat. Felix und ich sind super. ;-))))) Das Ergebnis langer und geduldiger gemeinsamer Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und warum könnt ihr jetzt nicht einfach akzeptieren, dass das eben der beste Weg für beide Seiten ist?

Der Hund kommt raus und die Mutter bekommt ebenso Bewegung und hat ihren Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cucca

Weil die Argumentation von Pepsi einfach zu witzig und einer "Züchterin" nicht würdig ist, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würdig oder nicht würdig: Pepsi ist NUR Züchterin und keine Hundetrainern ;)

Somit legitim - und wenns dem Hund zu ein bisserl mehr Freiheit und der Mutter zur Entspannung gedient hat, dann ists doch okay.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Boexli

Weil sie es erkannt hat. Felix und ich sind super. ;-))))) Das Ergebnis langer und geduldiger gemeinsamer Arbeit.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54751&goto=1103477

Ok, ich habe das auf dich und mich bezogen weil wir gegen die Halsbänder argumentieren. :so

Bin noch nicht so firm in euren Namen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wuff

Sehe ich anders. Ich erwarte von einer Züchterin, gerade bei Terriern - auch wenn der Jagdtrieb weggezüchtet werden soll - ein wenig mehr Hintergrund, Fachwissen was Erziehung betrifft. Fehlanzeige.

Und hier heiligt der Zweck nicht das Mittel. Für mich äusserst fragwürdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich kurzfristig Schmerzen

      Da ich mir das Verhalten von meinem Anton am letzten Freitag nach wie vor nicht erklären kann versuche ich es mal hier zu schildern, evtl. hat jemand eine Idee.   Anton ist ca. 10 Jahre alt und seit ca. 8 Wochen bei mir. Außer eines Hautproblems welches sich inzwischen erledigt hat, konnte ich bisher keine gesundheitlichen Einschränkungen erkennen.   Letzten Freitag hat er morgens ganz normal gefressen und ist dann eine Runde in den Garten zum Pinkeln. Als ich ca. 1/2 Std. sp

      in Hundekrankheiten

    • Rettungshund stirbt bei Einsatz in Ecuador

      Hallo,   diese Nachricht habe ich heute in unserer Tageszeitung gelesen. Ein vierjähriger Golden Retriever ist nach seinem Einsatz in Ecuador zusammengebrochen und gestorben - der Grund war Dehydration. Der Hund hatte vorher 7 Menschen gefunden.   Wie kann es sein, dass dem Hund zwischendurch zu wenig Wasser zum Trinken angeboten wurde????   Was für ein tragisches Ende für diesen Retter!!!!!    

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Chemotherapie beim malignen Lymphom und Pro und contra beim Einsatz von Prednisolon

      Hier ein Artikel zum Thema Chemotherapie bei Hunden mit malignem B Zell Lymphom. Interessant ist, dass bereits 2014 bekannt war, dass der Einsatz von Prednisolon in hoher Dosis in der Initialtherapie nicht nur schwere Nebenwirkungen verursacht, sondern offenbar auch die Remissionszeit verkürzt. Wieso wurde mein Hund mit Prednisolon behandelt im Jahr 2015, ebenso wie immer noch viele andere Hunde beim Einsatz von Chemotherapeutika?   https://www.thieme-connect.de/products/ejou

      in Hundekrankheiten

    • Suche kurzfristig Betreuung für Lissi Wolfenbüttel

      Der Obergau ist passiert Gestern beim Toben haben mich die Beiden ausgeknockt und ich habe mich mit der Hand abgestützt. Resultat: Elle und Speiche im linken Unterarm gebrochen. Ich war die Nacht im KH, beim Richten hatte ich so starke Schmerzen, dass sie mich in Vollnarkose legen mussten. Jetzt bin ich zu Hause, Mittwoch ist erst die OP. In den Garten lassen, kann ich die Beiden, aber das war es auch schon. Für den Dicken ist das nicht schlimm, aber Lissi wird frei drehen, die braucht di

      in Suche / Biete

    • Stachelhalsbänder noch immer im Einsatz

      Hallo,   ich möchte euch um eure Meinung bitten. Gestern besuchte ich einen Schäferhundeverein im Ort, er veranstaltet derzeit einen Erziehungskurs für alle Hunde ab 7 Monate an. Dauer 10 x 1 Stunde. Da ich als Trainerin immer neugierig bin, wollte ich mir das Training anschauen. Vorab muss ich sagen, ich war selbst bis vor 20 Jahren Mitglied im SV und habe auch Hunde ausgebildet, allerdings nie mit einem Stachler. Mir war also durchaus bewusst, was mich dort erwarten könnte. Am Platz ange

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.