Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tatjana!

Wie wichtig sind euch Papiere? VDH? Oder Welpen von jemanden, der diese Tiere ebenso schätzt, ohne Papiere?

Empfohlene Beiträge

.....der FCI .....
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1168989

Die FCI' Uli, [b']die[/b]. ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1168996

Sorry Steffen ... wir Franken :D

Ich wohne da "wo die Hasen Hoooosn haaasen und die Hosen Huuusn haaaasen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allerdings wird dieser Rüde keine VDH-Ankörung besitzen, außer der Eigentümer des Rüdens ist nach der Ankörung des Rüdens aus dem VDH Rassehundeverein ausgetreten.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1168989

... nur mal so als Anmerkung: Nicht jeder VDH Rassehundverein kört seine Hunde an und macht die Gültigkeit an der Mitgliedschaft des Besitzers abhängig.

Es gibt Vereine, da genügen 3 Ausstellungen mit entsprechendem Ergebnis plus bei manchen Rassen HD. Mehr braucht es nicht und all das kann man auch erlangen, ohne Mitglied in dem zuständigen Verein zu sein ...

... nur mal so als Anmerkung :Oo

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Vereine, da genügen 3 Ausstellungen mit entsprechendem Ergebnis plus bei manchen Rassen HD. Mehr braucht es nicht und all das kann man auch erlangen, ohne Mitglied in dem zuständigen Verein zu sein ...

... nur mal so als Anmerkung :Oo

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169039

Schon richtig! Nur, um den Hund damit zuchttauglich schreiben zu lassen muß man doch Mitglied sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Diskussionen ob ein VDH Deckrüde Hündinnen ausserhalb decken darf hatte ich bei dem für uns zuständigen VDH angschl. Verein auch.

Vieles kann ich verstehen, aber einiges nicht.

Da wird gesagt, die Hündinnen müssen zuchttauglich geschrieben werden, die Untersuchungen bei den anerkannten Ärzten haben usw.

Wir machen gerade das Exempel durch.

Wir haben einen VDH Rüden und zwei nicht VDH Hündinnen.

Wenn wir in den Verein gingen, dann aber nur, wenn unsere Hündinnen mitaufgenommen würden.

Wir haben alle vorgeschriebenen bzw. noch mehr Untersuchungen bei den Hunden und den anerkannten Tierärzten, die Hündinnen sind ab der Großelterngeneratrion reine VDH Hunde, nur da waren dann die Eltern eben nicht VDH.

Bis ich nachgefragt hatte, dachte ich, dass wenn wir dort züchten wollten die Welpen Registerpapiere bekämen, bzw. einfach leere AT von der Mutterseite her, es ist aber so, dass der einzige Verein, der für unsere Rasse zuständig ist, also dass die Hündinnen die keine VDH Papiere haben ganz von der Zucht auschließen, auch wenn sie alle Untersuchungen haben, auf Ausstellungen rassetypisch beurteilt wüden und dort eigentlich zuchttauglich geschrieben werden könnten, nein weil sie das Licht der Welt nicht in deiner Wurfkiste eines VDH Züchters erblicken werden sie nicht aufgenommen.

Sie sind gesund und fit, eine Hündin eines VDH Züchters die aufgenommen wurde hat das Gebiss nicht vollzahning, ein Rüde aus der VDH Zucht hat nur einen Hoden, grummel,.....

Ich versteh dass manche sagen, die Züchter ausserhalb züchten nur so drauf los, aber wenn alle Bedingungen erfüllt sind, warum ist man da so stur, was fürchtet man da?

Als Rat bekam ich die Hündinnen zu verkaufen oder zu sterilisieren und mit VDH Hunden zu züchten... das ist für mich nicht im Interesse der Hunde zumal man ja eigentlich nicht aus diesen Gründen zu solchen Eingriffen greifen soll.

Mich macht sowas wütend, VDH ok, Vorschriften auch ok, Ausstellungen ebenso, aber solche enge Sicht die kann ich nicht nachvollziehen und dass man den Züchtern nicht freistellt wie sie ihre Hunde einsetzen bzw. ob sie gute Freunde haben wo sie eben auch einen Deckakt befürworten könnten auch ausserhalb vom VDH, das finde ich einen sehr starken Eingriff in das Besitzrecht der Züchter.

Auch hat eine Bekannte von mir Problme bekommen weil sie mich auf ihrer HP verlinkt hatte.

Problem, das dürfen VDH Züchter nicht, man darf keine Werbung für nicht VDHler machen.

Für mich kommt das rüber, als ob dieser Verband da wirklich Ängste hat, weil doch einige Mitglieder weggehen weil vieles nicht ok ist, was ich aber nicht alles weiter aufführen will.

Nicht von den Vorschriften sondern vom Umgang untereinander. Sowas ist nur traurig.

Für mich ist ein Züchter nicht austomatisch gut, bzw. besser nur weil er VDH Hunde gekauft hat oder dort Mitglied ist, ich habe es schon öfter geschrieben es kommt auf die Gesinnung an und auf seinen Willen sich für die Rasse und die Erhaltung und Verbesserung einzusetzen.

Solche Züchter findet man im VDH aber genauso ausserhalb und auch Züchter die Mist machen findet man überall, leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... nur mal so als Anmerkung: Nicht jeder VDH Rassehundverein kört seine Hunde an und macht die Gültigkeit an der Mitgliedschaft des Besitzers abhängig.

Es gibt Vereine, da genügen 3 Ausstellungen mit entsprechendem Ergebnis plus bei manchen Rassen HD. Mehr braucht es nicht und all das kann man auch erlangen, ohne Mitglied in dem zuständigen Verein zu sein ...

... nur mal so als Anmerkung :Oo

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169039

Nääää, jeder Hund der die Zuchtzulassung bekommt (Ankörung) wird im Zuchtbuch eingetragen :)

Welche "Prüfungen" du zur Ankörung brauchst, ist je Hunderasse verschieden.

Und - es wird dann noch ein rieisger Bogen vom Zuchtrichter erstellt, ob der anzukörende Hund auch wirklich dem Standard entspricht.

Da wird dann nochmal alles vermessen, gewogen und nach geguggd -evtl. auch Auflagen erteilt (hat Rusty, weil seine Rute am letzten Wirbel nicht rund genug ist)

Das Papier liegt bei mir zu Hause im Schrank, habe es leider nicht greifbar, weil ich im Office bin. Kann sein, dass dieses Papier einen speziellen Namen hat.

Erst wenn die Unterschrift des Zuchtrichters auf dem Dingens ist, dann ist dein Hund "gekörter Deckrüde des VDH" und wird ja auch im Zuchtbuch numerisch mit eingetragen und mit geführt.

Vorher nicht, egal wie die Untersuchungen ausgefallen sind, egal wie gut er in der Ausstellung abgeschnitten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Vereine' da genügen 3 Ausstellungen mit entsprechendem Ergebnis plus bei manchen Rassen HD. Mehr braucht es nicht und all das kann man auch erlangen, ohne Mitglied in dem zuständigen Verein zu sein ...

... nur mal so als Anmerkung :Oo

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169039"

Schon richtig! Nur, um den Hund damit zuchttauglich schreiben zu lassen muß man doch Mitglied sein.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169045

So ist es :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Vereine' da genügen 3 Ausstellungen mit entsprechendem Ergebnis plus bei manchen Rassen HD. Mehr braucht es nicht und all das kann man auch erlangen, ohne Mitglied in dem zuständigen Verein zu sein ...

... nur mal so als Anmerkung :Oo

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169039"

Schon richtig! Nur, um den Hund damit zuchttauglich schreiben zu lassen muß man doch Mitglied sein.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169045

... bisher nicht ... denn es gibt eben Verein, da wird nicht zuchttauglich "geschrieben".

Konkretes Beispiel: Meine Rüden wurden ausgestellt - HD untersucht (beides auch für Nicht-Mitglieder möglich). Dann fragt einer wegen Decken - ich sag super. Der Züchter (PSK) kommt, zahlt, es klappt, ich geb ihm Kopien der Ahnentafel, der HD-Auswertung (da "Mittel-" Schnauzer), sowie die Kopie der 3 Ausstellungsbewertungen.

Ich müsste dafür nicht mal im PSK sein, aber der Hund würde die Zuchtvoraussetzungen, die in Deutschland für Schnauzer unter dem Dach des PSK gelten, erfüllen und damit wäre alles tutti.

Der VDH will laut neuer Ordnung, daß verpflichtend der Verein eine Bescheinigung über die Zuchttauglichkeit auszustellen hat. Das gibt es bisher im PSK nicht. Die Frage bleibt aber, ob nicht auch ohne diese Bescheinigung bei Nachweis aller Voraussetzungen, der Hund formal zuchttauglich wäre.

Auch hierrüber könnte man vor Gericht wieder trefflich streiten und ich würde glatt was drauf verwetten, daß das Kartellamt was dagegen hätte, wenn die Zuchtzulassungsveranstaltungen nur Mitgliedern zugänglich wären. (Ähnlich wie sie es ja bei Ausstellungen schon durchgedrückt haben, daß auch Hunde ohne FCI-Ahnentafel zugelassen werden müssen ...)

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.... nein weil sie das Licht der Welt nicht in deiner Wurfkiste eines VDH Züchters erblicken werden sie nicht aufgenommen.

Nein, weil sie nicht in der FCI geboren wurde!

Auch hat eine Bekannte von mir Problme bekommen weil sie mich auf ihrer HP verlinkt hatte.

Problem, das dürfen VDH Züchter nicht, man darf keine Werbung für nicht VDHler machen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1169047

Logisch:

Die Unterstützung der Dissidenz wird vernünftigerweise hart bestraft.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1168601

Kinders, hackt doch nicht immer auf dem VDH rum! Das ist Dummheit! Wenn ihr hacken wollt, dann erkundigt euch doch mal vorher. Diese Hackerei auf den VDH zeigt nur, daß ihr nicht wirklich wisst wovon ihr schreibt.

Der VDH untersteht der FCI und richtet sich damit nach deren Statuten. Wie auch die Clubs der anderen Mitgliedsländer.

So, nun denken wir mal scharf nach..... Wer ist gegen Dissidenzhunde? Der VDH? Die SKG? Der ÖKV? ..... Ich?..... Der Raad van Beheer?...... Stimmt! Warum? Weil... na.... denkt mal nach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne diesen ganzen Threat gelesen zu haben,

für mich sind Papiere "Schall und Rauch", solange ich weiß wo der Hund herkommt.

Habe fast 26 Jahre ( immer 2 ) DSH mit "roten Papieren" gehabt. Nur leider Schrott.

Schwerste HD, Schäferhundpyodermie, Cauda Equina, Magen-Darm-Probleme.

Habe von der Tierschutz-Orga, für die ich seit 6 Jahren tätig bin, einen grauen DSH mit

geradem Rücken und gesunden Gelenken übernommen ohne Papiere.

Ich bereue die Übernahme in keiner Weise.

Immerhin hat Lupus verhindert, daß hier Eingebrochen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute, das Kartellamt kann machen was es will, die finden immer ein SChlupfloch und wenn sie nur den Mitgliedern verbieten dass sie solche Hunde zum Decken ihrer HÜndinnen nehmen dann hilft es auch wieder nicht....

Auch gibt es genug Züchter denen der VDH Stempel so wichtig ist und sie ihren STammbaum mit Hunden ausserhalb nicht "versauen" wollen somit nehmen sie keinen auch wenn er noch so gut wäre.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...