Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tatjana!

Suche Erfahrungswerte: Anfallswarnhund

Empfohlene Beiträge

Einen wunderbaren guten Abend..

Ich bin auf der Suche nach Informationen ( mal abgesehen von diversen Zeitungsbeiträgen ) über Anfallswarnhunde.

Ich freue mich über jede Zeile..

Einen spannenden Abend noch, LG Tatjana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinst du Epilepsie-Anfälle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diabetes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du hast eine PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Migräne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein fröhliches Hallo..

Ein Anfallswarnhund meldet ( im besten Fall ) einen bevorstehenden Anfall an.

Zwischen 2 -30 min. sind durch aus realistisch.

Das bedeutet, dass der Betroffene noch genug Zeit hat, sich aus einem Gefahrenumfeld in Sicherheit zu begeben.

Dazu .. wenn der Anfall sozusagen kommt.. durch Bellen.. andere Personen ( z.B. eine Mutter ) auf sich aufmerksam machen.

Bzw. durch Bringen antrainierter Gegenstände die Situation verständlich machen.

Was aber nicht heissen soll, dass dies die einzigste Auslastung wäre...

LG Tatjana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm ... ich dachte du bist auf der SUCHE nach Infos?

aber scheinbar scheinst du ja selbst schon vieles zu wissen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiss muss ein solcher Hund eine besonders enge Beziehung zu der betroffenen Person haben.

Dadurch fängt er mit oft kleinen Anzeigesignalen an die Veränderungen anzuzeigen. Dies kann dann durch erlernte, also unabhängig davon konditionierte Verhaltensweisen ( ein Hund der vieles anderes durch Bellen anzeigen gelernt hat z.B. das er raus will, das er Wasser benötigt usw. wird dann Bellen) ersetzt werden, die der Hund ausprobiert, auf die er eine Reaktion und Bestätigung erreicht.

Ich kenne nur Fälle wo der Hund das Anzeigen von alleine zeigte (Epilepsie), die Anzeigeart dann ausgebaut wurde.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird der Hund nicht mithilfe der Person, um die er sich hinterher "kümmern" soll groß gezogen?

So wie ich es mal in einer Reportage gehört habe muss der Hund schon als Welpe trainiert werden.

Warum fragst du genau?"Neugierde"

Die Welpen werden wenn ich mich nicht irre nach strengen Kriterien ausgesucht

Bei Diabetes werden die Hunde wohl auf bestimmte Gerüche trainiert, wenn man unterzuckert ist kann der Hund das wohl durch eine Veränderung im Geruch frühzeitig anschlagen.

In wieweit das alles jetzt richtig ist müsstest du einen Trainer fragen, wie gesagt alles aus einer Reportage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe die Frage nicht verstanden...könntest Du sie für mich konkretisieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.