Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tatjana!

Suche Erfahrungswerte: Anfallswarnhund

Empfohlene Beiträge

Hallo Tatjana!

Das Ziel und die Möglichkeiten dieser Hunde sind mir klar...mich würde der Weg dahin interessieren.

Womit trainierst Du? Worauf wird der Hund konditioniert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was den Anfall an sich betrifft.... braucht man eben einige Anfälle im Monat .. damit der Hund kapiert, warum es eigentlich sich dreht.

D.h. im wirklich sicher vorzuwarnen.

Derzeit benötige ich in allererster Linie Bindung.

D.h. Susi bekommt das Futter nur von ihm

Sie schläft nur bei ihm.. in der Wohnung ist sie an der Leine ... und wird nur von ihm geführt.

Gespielt wird nur mit ihm..

Natürlich bin ich als Verantwortungsperson im Hintergrund.. und da ja so ein Welpe ja öfters Gassi gehen muss.. mische ich mich minimal mit meiner Person ein..

Aber wenn Susi von jemanden beschützt wird.. dann von unserem Sohn..

Daher ist meine Anwesenheit von grosser Bedeutung.. da ich ihn in allenen Situationen anleite.

100 % ig sicher, warum ein Hund reagiert.. darüber sind sich die Experten nicht so im Klaren.

Man nimmt an, dass es eine Kombination guter Beobachtungsgabe.. und dem anderes riechen ist.

Bei einem Diabetiker ist es einfacher.. Wenn man Unterzucker hat, ist man meistens kaltschweissig. Der Puls ist tachykard.. Unruhe macht sich breit.

Konditioniert an sich.. sehe ich mehr auf die Symptome..

Anfälle an sich lassen sich bei vielen Betroffenen durchaus provozieren..

Früher war das mal so bei unserem Sohn.. das hat sich aber mit Beginn der Hormone.. Hehe.. geändert.

Was wir jetzt schon fördern, ist ihre Abschlecktendenz.. in ihr scheint noch eine Schlange zu sein.. die züngelt die ganze Zeit..

LG Tatjana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den Diabetikerhunden ist es so, das sie überall mit hindürfen, wie bei einem Blindenführhund, also auch dort hin, wo Hunde normalerweise nicht zugelassen sind.

Wie wäre das bei Eurer Variante?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also in Deutschland gibt es keinen Sonderstatus ( ausser bei Blindenhunden ) für diese Hunde.

Hausrecht ist und bleibt bei dem Besitzer .. d.h. ich kann zwar um Einlass ( natürlich mit Erklärung ) darum bitten.. aber ein Recht habe ich nicht darauf!

Dieses Regelung ist bei allen Servicehunden ( egal ob Anfallswarnhund, Diabetikerhund..u.s.w. ) so.. ; ob jetzt ein Blindenhund auf jeden Fall rein darf.. ohne Zusage z.B. des Supermarkts.. da bin ich überfragt..

In Amerika ist man dort schon deutlich weiter..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tatjana,

habe gerade die Seite gefunden, wegen Anfallswarnhund.

Ich muß dir dazu sagen, ich habe (Gott sei Dank) keine Epilepsie, sondern Multiple Sklerose.

Das heißt auch ich habe Schübe (wie Anfälle). Ich habe mich seit einiger Zeit gewundert, warum sich meine Hündin Taiga (Sib. Husky) manchmal so komisch verhält. Gerade Nachts hat sie mich immer rabiat geweckt, bis ich aufgestanden bin. Im Nov. 2008 hatte ich dann einen "Anfall" und kam mit Verdacht auf Schlaganfall ins Krankenhaus. Nach langem hin und her wurde dann im April letzten Jahres MS diagnostiziert.

Ich weiß jetzt, dass Taiga merkt, bevor ich einen neuen Schub bekomme. Jetzt auch tagsüber. Sie bleibt dann vor mir stehen und läßt mich nicht mehr weitergehen. So kann ich mich vorbereiten.

Gerade nachts weckt sie mich bevor es losgeht. Das hat ihr niemand gezeigt oder antrainiert. Sie ist jetzt fast 12 J. und auch ihr Sohn Benny (fast 8J.) macht schon diese anstalten. Ich bin jetzt gerade dabei Benny so auszubilden, dass er Hilfe holt, während Taiga bei mir bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn die Ursache nicht so toll ist.. gratuliere ich Dir zu so einer klasse Unterstützung.

Denn das ist nicht selbstverständlich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss, aber das schlimme ist, obwohl bekannt ist, dass ich auf die Hunde angewiesen bin, verlangt der Vermieter, dass ich sie "entsorgen" soll. Mein Anwalt meint, wir lassen es darauf ankommen und wehren uns.

Hoffentlich finden wir bald eine neue Wohnung. Ist aber ja nicht so leicht. Wir suchen schon seit über 2 Jahren. Aber mit 2 Hunden, Kind (15) und Erdgeschoss zum bezahlbaren Preis ist unmöglich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je.. dann hast Du aber neben Deinen Sorgen auch noch viele andere Dinge am Hals..

Dann drücke ich Dir ganz doll die Daumen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
in der Wohnung ist sie an der Leine ... und wird nur von ihm geführt.

Was hat das für einen Sinn ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass sie sich immer bei ihm ist.. und sich nicht auch auf andere konzentriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.