Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Kathinka

Hilfe! Vertreiben / Join up für Hunde

Empfohlene Beiträge

Alles eine Sache der Einschätzung und Erfahrungen :)

Monty Roberts mag ja ein netter Mensch sein, aber für mich ist und bleibt er eins: Ein Geschäftsmann, der eine alt bekannte Methodik neu aufrollt, ihr einen neuen Namen gibt und unter seinem Namen vermarktet - unter dem Stern "Gewaltfreiheit". Ist doch logisch, dass darauf ca. 3257293577 Menschen drauf anspringen und es sich gut vermarkten lässt. Dass sich dadurch auch viele als der "neue" Pferdeflüsterer angesprochen fühlen und es auf eigene Faust ausprobieren, ist halt eine Kettenreaktion - und schafft ja auch indirekt wieder Arbeit für unseren Monty. ;)

Alles in allem: Nur mit fachkundiger Unterstützung, wie bei allem ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Pferd war schlau genug mir mal nen kurzen tritt ans Schienbein zu verpassen weil ihm der scheiß viel zu blöde war. Damit habe ich das gelassen und wir hatten nie Probleme. Hatten wir auch davor nicht, aber mit 13 ist man manchmal etwas zu leicht zu beeinflussen :D Er hat mich im übriegn nie mehr getreten, weder davor noch danach

Der Grund für den Hund erschließt sich mir nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Dito...

Ich würde Dir nicht nur recht geben, sondern weiterhin sogar behaupten, daß er zumindest kein sich selbst auch mal reflektierender Mensch ist (hab alle Bücher gelesen und sehr gelacht!...die Nummer mit der Queen Mum ist einzigartig!).

Aber er ist sicherlich ein sehr reicher Mensch geworden... :o

Wobei seine "Methode" uralt ist und eigentlich von den Ureinwohnern Amerikas schon SEHR ERFOLGREICH jahrhundertelang angewandt wird...

@ Pebbles ;) vielleicht hast Du ja was FALSCH gemacht???

Schade, daß mein Beitrag auf der vorherigen Seite nun "weg" ist...

Das eigentliche Thema ging ja nicht über den Hr. Roberts, sondern über das JOIN Up..

Ich hab zwar keine Ponies mehr, hab gerade aber die Bodenarbeit mit ihnen sehr geliebt und sehe sie als Basis zum REITEN!...

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube für die Diskussion sollten wir uns eh einen eigenen Thread eröffnen ;)

So wirklich "Hund" ist das ja nicht mehr :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

JEIN,

wie gesagt...ich habe ähnliche Beschwichtigungsgesten auch schon bei Hunden beobachtet!!!

Interessieren ob einer schon mal damit gearbeitet hat würde es mich schon...

Ich hatte mal ne kleine Anekdote zum "Wegschicken"..

Meine kleine Tochter war damals kaum 2 Jahre...Sie hat an doiesem Nachmittag eine fürchterkiche Laune, war unausgeglichen und nervig...im Grunde war alles da, aber sie war dennoch unausstehlich...

Irgendwann war ich dermaßen genervt, daß ich sie mit aller Konsequenz auf ihr Zimmer schickt und ihr "befahl", daß sie erst wieder kommen dürfte, wenn sie sich "benimmt"...

Erstmal hat die Kleine ne halbe Stunde geschrien, getobt...was weiß ich...

Dann war ne ganz Zeit Ruhe...

Und dann kam sie wieder runter...ganz leise, ganz zärtlich mit einem unglaublich tiefen Blick...

Das war der Moment, indem ich sie instinktiv in der Arm nahm...Sie durfte wieder "dabei" sein...

Ich glaube noch heute, daß das ein ganz wichtiger Monment in der "Erziehung" war...

Im Nachhinein:

Alles war dem Fluchttier so ähnlich...selbst die "Beschwichtigungsgesten" waren im Grunde die Gleichen...

Sie Fragte eindeutig nach, ob sie wieder in das soziale Gefüge kommen darf... :(

Das Ganze ist nun über 10 Jahre her und selbstverständlich haben wir das nie mit "Berechnung" angewandt....und dennoch frage ich mich seitdem, ob das JOIN UP nicht auch bei Raubtieren funktioniert...

es würde mich schon mal interessiern, was die "Profis" dazu sagen... ;) (meine Kids sind ja nun groß bzw. sogar erwachsen...LOL.. :D )

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessieren ob einer schon mal damit gearbeitet hat würde es mich schon...


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55102&goto=1104225

... dann lies einfach mal, was in dem anderen Thread steht - inklusive der dort gemachten Verlinkungen.

Link zu der ersten Frage der Threaderöffnerin hatte ich ja gesetzt.

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi.

incl. der Verlinkungen????

schäm...

jaja...wer lesen kann ist nach wie vor klar im Vorteil... :so

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... mhm ... nachdem das ja nun schon der zweite Thread zum gleichen Thema ist, den die Thread-Erstellerin startet, bin ich sehr sehr gespannt, ob sie hier nochmal auftaucht und DIESMAL wenigstens den selber gestarteten Thread liest.

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zecken vertreiben uns

      Ich muss es jetzt mal los werden,vielleicht kennt jemand hier sogar ähnliches.   Zecken vertreiben mich und meine zwei Hunde aus dem Gebiet.   Wir haben hier imBerliner "Speckgürtel" auch eine wunderschöne Umgebung. Den Wald, Wiesen und kleine Teiche dazwischen, ideal für Hunde.   Nur,die Zecken. Im Sommer  habe ich pro Hund nach einem längeren Gang mehr als 30 Zecken abgezupft. Und wir gehen wegen Lucies Jagdverhalten die Wege lang!!!   Gut

      in Kummerkasten

    • Gerüche vertreiben

      Ich hab mal eine Frage, die so gar nichts mit Hunden zu tun hat.   Wir haben vor einem Jahr dem Mädchen einen Kleiderschrank gekauft. 2nd Hand, er sah gut aus, war billig. Haben ihn zu Haus noch ordentlich abgeseift, alles war schick und schön.   Erst nach einiger Zeit ist mir aufgefallen, das der Schrank Schweißgeruch ausströmt. Hab ihn daraufhin mit Febreeze eingesprüht, immer wieder. Es wurde auch etwas besser, aber weg ist es immer noch nicht. Wenn das Fenster mal zwei Tage am Stück zu i

      in Plauderecke

    • Hund effektiv von Grundstück vertreiben - wie?

      Guten Morgen, ich hab ein Problem und brauch eure Hilfe. Also, als erstes. Es geht um einen Hund in Griechenland! Nicht hier. Hier würd ich das Tier einfangen (lassen), ins Tierheim bringen und die Sache wäre erledigt. In Griechenland sieht das anders aus. Besagter Hund ist laut meiner Mutter mindestens so groß wie ein Doberman. Mischling, schwarzweiß-gemustert. Gepflegt und mit Halsband aber lässt sich nicht anfassen. Meine Eltern haben dort ein Haus. Da leben sie jedes Jahr ein paar Monat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie Hund vertreiben?

      War eben mit meinen zwei angeleinten Hunden unterwegs und wurde vom freilaufenden Nachbarshund bedroht. Halter war nirgendwo zu sehen, was mich auch nicht wundert, da der Hund als Reiner Wachhund gehalten wird und er ausgebüxt ist. Ich hatte große Probleme ihn zu vertreiben. Hab ihn laut angeschrien und mich auch körperlich vor ihm aufgebaut. Irgendwann verschwand er dann. Ich hab nur meine Zweifel ob ich unsere durch das Geschrei nicht noch anstachel? Wie verhaltet ihr euch in solchen Situati

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Fremde Hunde "souverän vertreiben"

      Wie macht ihr das? Es soll in dem Thema nicht um das Für und Wider gehen, also nicht geklärt werden, inwiefern es sinnvoll ist, andere Hunde zu vertreiben! Als Beispiel dient ein verletzter Hund, der geschützt werden muss und keinen Kontakt zu anderen Hunden haben darf- also stellt sich die Frage nach dem "ob oder ob nicht" nicht. Es gibt ja viele Optionen, wie man fremde Hunde vertreiben oder den eigenen Hund abschirmen kann- nur nicht immer ist es erfolgreich. Wie macht ihr das und wie sin

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.