Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

"Jagdhunde-Rasse oder jagdmotivierte Hunde" als Welpe schon in Nichtjägerhand ....

Empfohlene Beiträge

Muss man Jagdhunde, oder jagdmotivierte Mix-Rassen-Hunde die

- als nur liebe Familienhunde bei uns Leben sollen

- und im WELPEN-Alter schon bei uns einziehen,

- besonders erziehen?

Fasst alle Hunde-Rassen haben eine angeborene Portion "Jagd im Sinn",

und die Jagdhunde wie gezüchtet, entsprechend etwas mehr Motivation.

Muss man da ganz andere Wege gehen ? Wenn Ja, Welche?

Welche Erfahrung hat man?

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe wie du weißt einen Beaglemix und man sagt Beaglen nach, man könne sie nicht ableinen weil der Drang selbstständig jagen zu gehen zu hoch sei. Also habe ich von Anfang an sehr viel Wert auf den Abruf gelegt und immer und überall geübt. Alles andere wurde vernachlässigt, er hat z.B. erst mit etwa acht Monaten "platz" gelernt und erst seit Kurzem üben wir "bei Fuß". War mir einfach nicht so wichtig wie ein zuverlässiger Abruf.

Perfekt ist der Abruf bei uns nicht (Hund ist jetzt etwas über ein Jahr alt), aber zuverlässig genug um ihn überall laufen zu lassen. Nicht perfekt heißt bei uns dass es schon mal vorkommt, dass er noch zu Ende schnüffelt oder Wild zehn Meter hinterherhüpft, aber ansonsten klappt es gut (außer *schnell zähl* etwa sechs Situationen in seinem ganzen bisherigen Leben, in denen er anderen Hunden hinterher ist - da ist er aber selbstverständlich auch irgendwann wieder gekommen ;-) ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huch, Hansini...sorry...ich schätze wir haben zu zweit deinen Beitrag editiert und nun sind beide weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum muss man sich als nicht Jäger einen Jagdgebrauchshund holen???

Damit wird der Hund nicht glücklich und es schadet der Rasse.

Grüsse Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum muss man sich als nicht Jäger einen Jagdgebrauchshund holen???

Damit wird der Hund nicht glücklich und es schadet der Rasse.

Grüsse Alex
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55359&goto=1109904

Ist doch Blödsinn. Mein Hund ist sehr glücklich ohne Hasen killen zu dürfen. Er darf jagen, nur nicht hetzen und töten. Somit ist seine Welt in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch Blödsinn. Mein Hund ist sehr glücklich ohne Hasen killen zu dürfen. Er darf jagen, nur nicht hetzen und töten.

DAS darf ein Jagdgebrauchshund keinesfalls!

Und er darf auch nicht wahllos Tiere hetzen oder gar erlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum muss man sich als nicht Jäger einen Jagdgebrauchshund holen???

Damit wird der Hund nicht glücklich und es schadet der Rasse.

Grüsse Alex
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55359&goto=1109904

Das unterschreibe ich sofort! Warum holt man sich Spezialisten ins Haus?? Ums eigene Ego aufzubessern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um welche Rassen gehts denn hier?

Jagdmotivierte Rassen wären auch Retriever...bei denen ist ja nicht so ungewöhnlich ist, dass sie in Privathaushalten leben!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Um welche Rassen gehts denn hier?

Jagdmotivierte Rassen wären auch Retriever...bei denen ist ja nicht so ungewöhnlich ist, dass sie in Privathaushalten leben!?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55359&goto=1110208

Und denkst du das man der Rasse damit einen gefallen getan hat ??? Ich denke das nicht.

Grüsse Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wen interessiert "die Rasse"? Mich interessiert das Individuum und ich kenne einige glückliche Jagdhunde in Nichtjägerhänden. Natürlich gibts auch unausgelastete, aber wärs nicht schlauer Auslastung zu propagieren als schlicht zu sagen Jagdhunde gehören nicht in Nichtjägerhand? Letztendlich ist nämlich fast jeder Hund ein Jagdhund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe 8 Wochen alt.

      Nach meinem Letzten Post `Deutscher Pinscher erst Hund` werde ich mir am Samstag schon meinen ersten Welpen `` kaufen``. Ist leider kein Deutscher Pinscher geworden sondern ein Mischling, aber das spielt in diesem Beitrag keine Rolle. Wie habt ihr das mit dem `Gassi`gehen gemacht? Lieber im Garten in Ruhe, oder direkt Volles Programm wo auch Autos,Menschen oder evtl andere Tiere in der Nähe sind? 

      in Hundewelpen

    • Was meint Ihr wie groß wird unser Welpe noch?

      Hallo alle miteinander!   Unser Welpe ist ein Mischlingshund aus einem Patterdale Terrier und einem... Mischling? ^^"  Er ist momentan noch 30 cm groß und wiegt 4,7kg (12 Wochen). Er ist auch sehr hochbeinig, sehr schlank und hat eine lange Rute, wo schon etwas längeres Fell sprießt XD Vom Fell her kommt er nach der Mutter(kurzes Fell), von der Farbe und der Musterung nach Papa. Mit 9 Wochen hatten wir ihn geholt und da war er war schon recht groß und hat die anderen al

      in Mischlingshunde

    • Welpe, Pfoten normal?

      Liebe Community, ich überlege diesen Welpen aus Bulgarien zu adoptieren, bin mir aber nicht sicher, ob die Vorderbeine "normal" aussehen.. Er soll mal ca 50-60cm groß werden und hat dementsprechend große Pfoten, aber sehen für euch die Gelenke gesund aus? Die sind auf dem Foto so L-förmig, was ich ungewöhnlich finde..  Da ich mit meinem zukünftigen Hund wieder viel wandern gehen möchte, auch Langstrecke ~50km oder mehr, ist es mir wichtig, dass er in der Hinsicht vollkommen gesund ist... Da

      in Gesundheit

    • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

      Hallöchen!  Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch, haha ^^) und wiegt,geschätzt, 5-6 kg(vielleicht auch mehr) Uns wurde bei dem Kauf (mit 9 Wochen) gesagt, dass die Mutter ein Patterdale Terrier ist, der Vater ist uns unbekannt. Hm, nun sieht er aber nicht wirklich aus wie ein Patterdale Terrier und auch seine Geschwisterchen weisen keine Ähnlichkeit auf. Vom Charakter ist er ein Dickkopf der auc

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.