Jump to content
Hundeforum Der Hund
colorfuldream

"Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht?" Kennt ihr das?

Empfohlene Beiträge

Also Collin ist an sich nicht mäklig und frisst sehr sehr gern. So ansich immer Hühnchen, /Pute, Lamm, Fisch oder Rind. Das gute Fraulie ist aber auf die blöde Idee gekommen, doch mal was anderes zu bestellen.

Nämlich feine frische Wachteln... tja was soll ich sagen. Zeug in den napf hingestellt, hungriger Aussie kommt angelaufen leckt einmal dran und spuckts wieder aus...

:motz: Ich schon leicht säuerlich, weil Hund zu lecker Wachteln sagt nein danke. Ich okay du ... gibbes halt nix. Aber das hält der aus, dann frisst er es halt nicht.

Zu letzt hab ich nur einen Nasenrümpfer bekommen, frei nach dem Motto was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.

Kennt ihr das von euren Hunden auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*lol*...wer hätte das gedacht...bei Janosch ists genau umgekehrt...was er kennt wird irgendwann langweilig...da muss Frauchen dann für Abwechslung sorgen...alles Neue....boah! Da wird sich sofort drauf gestürtzt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich versuche seit 1 Jahr meinen Süßen dafür zu begeistern Kücken zu fressen...

Keine Chance.

Ansonsten frisst er zum Glück ausser Sardinen alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Benny guckt nicht nach was er frisst, der schlingt es einfach runter - egal was es ist -

Loli schnuppert schon mal an unbekanntem und läuft dann angeekelt weg, vorher scharrt sie noch mit der Vorderpfote "dran rum".

Wenn man ihr dann allerdings kleine Stücke abgerissen hat (also wirkliche Minifitzel) lässt sie sich herab mal zu probieren und futtert dann meist den Rest auf! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Benny guckt nicht nach was er frisst, der schlingt es einfach runter - egal was es ist -

Loli schnuppert schon mal an unbekanntem und läuft dann angeekelt weg, vorher scharrt sie noch mit der Vorderpfote "dran rum".

Wenn man ihr dann allerdings kleine Stücke abgerissen hat (also wirkliche Minifitzel) lässt sie sich herab mal zu probieren und futtert dann meist den Rest auf! :)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55488&goto=1113435

die Idee ist gut, aber ansich will ich die arme Wachtel nicht auseinander rupfen... bin da bissel eklig... :whistle obwohl ja ansich ist es nix anders als ein kleines hühnchen.

edit: nein geht nicht, hab grad nen stück brustfleisch rausgeschnitten und ihm angeboten, wollte er partout nicht.

Dh ich verteil die Wachteln heut an die anderen BARFhunde im Verein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja das kenn ich :Oo

Ich hab mal 2 kg Eintagsküken geschenkt bekommen, Lenny hat die Küken erst zwangsbeschmust und anschließend den Garten damit dekoriert :kaffee:

Dafür hatte ich ja noch Verständnis, ich dachte mir halt, dass er die Küken nicht als Futter erkannt hat.

Aber: Hühner- Puten und Entenhälse findet er superlecker, einen Gänsehals sieht er kein zweites mal an :motz:

Zum Glück mag Rusty alles "fleischige", er freut sich, wenn Lenny mal wieder rummäkelt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also zum verständnis, die wachtel hat keine federn, kopf oder sonstiges, riecht nicht streng oder irgendwas, ich hab vorhins selber geruchprobe gemacht. Er findet es aber einfach nur total eklig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, unsere Emma ist leider immer so. Wenn es mal ein neues Leckerchen gibt, wird es erst von allen Seiten beschnüffelt und dann wird sich immer (!) erst mal angewidert abgewendet. Nächster Versuch das Gleiche. Wenn man sie dann endlich soweit bekommen hat, dass sie das Leckerchen doch nimmt, wird es sicherheitshalber erst mal wieder ausgespuckt und erneut beschnüffelt.

Im Falle der Bananenkekse habe ich drei Wochen gebraucht, bis Madame sie endlich gefressen hat.

Neues Futter probiere ich daher lieber gar nicht erst aus. Wird sowieso nicht gefressen.

LG

Karen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jenny, :winken:

also, ich kenn das auch sehr gut !!

Ihr Fleisch mag Luna, mal nicht. Dann kommt es auch wieder in den Kühlschrank und wird nochmal angeboten. Wenn ich Glück habe, frißt sie es dann.

Bei neuen Leckerlies wird auch erstmal ausgespuckt und geschaut was das ist, dann vielleicht gefressen. Also total untypisch für Labbis...

Liebe Grüße Simone mit Luna :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenn ich von meiner Sissi. Neues Essen oder Guttis werden erstmal sehr skeptisch unter die Lupe genommen. Und der Blick dabei!!!! "Was bringt die Alte denn da wieder für einen Mist??"

Ich tu da nicht mehr lange rum. Will sie es nicht, soll sie es bleiben lassen.

Bei allen Hunden hab ich das Problem, dass das Futter bzw. Fleisch immer im Wechsel sein muss. 2 x hintereinander - No way. Außer es wär Kuchen, dann würde das auch 10 x hintereinander gehen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.